The Motley Fool

Spitzen Ergebnisse im Q3 und positive Börsenstimmung gaben Glaxo Smith Kline im Oktober Schwung

Die Aktien von GlaxoSmithKline (WKN:940561), dem in Großbritannien ansässigen Pharmariesen, stiegen im Oktober um 12 %. Dies geht aus Daten von S&P Capital IQ hervor, nachdem der Marktführer bei Impfungen und Atemwegstherapien Quartalsergebnisse vorlegte, die besser als erwartet waren. Die Börse kommentierte dies positiv.

dfb56e790d0dced861c599301a12a264Der mit Abstand größte Katalysator war der Quartalsbericht von GSK. GlaxoSmithKline schaffte fast 9,4 Milliarden USD Umsatz. Das ist ein Anstieg von 11 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Verkaufszahlen wuchsen um 65 % bei seinem HIV-Franchise, 32 % bei Impfungen und 55 % bei seinen Konsumentenprodukten. Die Werte gelten für eine konstante Währungsbasis.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der bereinigte Gewinn je Aktie sank um 13 % auf 0,35 USD. Dies wurde hauptsächlich durch den fehlenden Steuervorteil verursacht, der noch im dritten Quartal 2014 bestand. Beide Zahlen beeindruckten jedoch die Börse, die Umsätze in Höhe von 9,28 Millionen USD und einen Gewinn von 0,30 je Aktie erwartet hatte. GlaxoSmithKline beruhigte auch seine nervösen Anleger, indem es die Dividende in Höhe von 80 Pence pro Jahr beibehielt und bekannt gab, dass es ein zweistelliges Wachstum des Gewinns je Aktie im kommenden Jahr anstrebt.

Der zweite Katalysator für GlaxoSmithKline umfasste die besseren Ratings durch Börsenanalysten. Credit Suisse stufte GlaxoSmithKline von „underperform“ auf „neutral“ herauf. Es erwartet, dass die Atemwegsprodukte die Umsätze 2016 vorantreiben. Auch JPMorgan Chase stufte GSK von „underperform“ auf „neutral“ hoch. Der Grund dafür ist der wachsende Optimismus, den das Unternehmen aufgrund seiner Pipeline und Partner umgibt.

FOTO: GLAXOSMITHKLINE.

Nun weißt du, warum GlaxoSmithKline einen so goldenen Oktober hatte. Die große Frage, die du dir jedoch stellen solltest, ist, ob es diesen Schwung im November und darüber hinaus beibehalten kann. Hier bin ich noch nicht ganz überzeugt.

Andererseits gab es viele schöne Dinge im dritten Quartalsbericht. Das diversifizierte Produktportfolio bringt das erwartete Wachstum. Der Asset-Swap mit Novartis scheint schon früh Renditen abzuwerfen. Wenn die Vorhersage von Glaxo stimmt, dann sollten langfristige Investoren viel haben, worauf sie sich freuen können. 2016 wird ein zweistelliges Wachstum erwartet. Die Umsätze bei neuen Therapien sollen am Ende des Jahrzehnts bei 9 Milliarden USD liegen.

Die Kehrseite ist, dass die Atemwegsmedikamente von GSK Probleme haben, auf den Markt zu kommen. Es war schwierig, Versicherungsschutz für Breo Ellipta zu finden, als es 2013 genehmigt wurde. Die neuste Herausforderung ist, dass Glaxo Ärzte mit Anoro Ellipta vertraut macht. Zwischen der Vermarktung seiner neusten Atemwegsprodukte und der Schulung von Ärzten, wird das Atemwegsportfolio von Glaxo wahrscheinlich nicht über Nacht eine Verbesserung erfahren.

Gegenwärtig rate ich Investoren, lieber am Rande zu bleiben, bis wir ein deutliches Wachstum im Atemwegssegment von GlaxoSmithKline sehen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 12.11.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!