The Motley Fool

Quartalsergebnisse von Nordex: Angekommen im neuen Zeitalter

Foto: Nordex.

Einst galt die Nordex SE (WKN: A0D655) aus Norddeutschland als viel zu stark gehyptes Unternehmen. Ein Übernahmekandidat sei der im TecDax ansässige Windkraftbauer. Somit war demnach auch die langfristige Berechtigung für ein Investment in die Aktie vom Tisch.

Heute hingegen sieht es völlig anders aus, was die jüngsten Quartalsergebnisse einmal mehr unter Beweis stellen. Was das im Detail bedeutet und welche Chancen sich dabei für dich als Anleger ergeben, möchte ich im Folgenden etwas genauer beleuchten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein Blick in die Zahlenwelt

Die in der vergangenen Woche vom Unternehmen veröffentlichten Zahlen ergeben ein spannendes Bild. Die Umsatzerlöse konnten im dritten Quartal um über 50 % (!) auf knapp 686 Mio. Euro gesteigert werden. In den gesamten neun Monaten dieses Geschäftsjahres steht ein Umsatzwachstum von immerhin noch stolzen 41 %. Somit hat man gerade jetzt im dritten Quartal an Wachstumsdynamik zugelegt. Das ist positiv, da dabei der zunehmende Trend des Wachstums attraktiv erscheint.

Besonders spannend ist dabei, dass sich das Ergebnis vor Steuer und Zinsen (EBIT) der ersten neun Monaten des Jahres auf 97,6 Mio. Euro belief. Dies ist ein Wachstum zum Vorjahr von hervorragenden 63 %, sodass Nordex hier noch rasanter zulegen kann als beim Umsatz. Durch diese Tatsache wird deutlich, dass das Unternehmen sich nicht nur auf einem attraktiven Wachstumspfad befindet, sondern gleichermaßen versteht, aus Erlösen auch Gewinne zu generieren.

Was die Stabilität des Unternehmens angeht, so kann man ebenso weiterhin beruhigt sein. Trotz des rasanten Wachstums kann die EK-Quote bei knapp über 30 % stabil gehalten werden.

Die Finanzierung des Unternehmens erfolgt zum einen über eine Anleihe, die im Frühjahr 2016 fällig wird. Da der Coupon bei stolzen 6,4 % liegt, wäre es gut möglich, dass diese Anleihe durch eine günstigere Finanzierungsform abgelöst wird. Dieses Szenario könnte eintreten, weil Nordex heute deutlich besser dasteht als noch bei der Emission im Jahr 2011. Weiterhin befinden wir uns generell in einem Niedrigzinsumfeld, in dem Investoren händeringend nach geeigneten festverzinslichen Anlagen suchen. Dieses allgemein stabile Bild wird mit einer weiter erhöhten Liquidität um 17 % auf 454,4 Mio. Euro abgerundet.

Wo liegen die Chancen?

Bei all den attraktiven Fakten fragst du dich als Foolisher Investor sicherlich: Ist es schon zu spät, oder gibt es doch noch Chancen? Diese Frage kann ich ganz klar mit dem letzten beantworten!

Wie eingangs bereits erwähnt, war Nordex in der Vergangenheit selbst ein Übernahmekandidat. Im Herbst hingegen wurde es selbst zum Erwerber und hat bekanntgegeben, den spanischen Windturbinenhersteller und ACCIONA S.A. Tochter Acciona Windpower zu übernehmen. Ziel dieser strategischen Übernahme ist es, die globalen Aktivitäten zu bündeln und somit noch mehr Zielmärkte abzudecken. Dabei ist besonders interessant, dass es in den bisherigen Regionen kaum Überschneidungen gibt. Dadurch erscheint diese Übernahme auf den ersten Blick eine attraktive Ergänzung darzustellen. Als Folge dessen wird man noch stärker am globalen Aufschwung der erneuerbaren Energien partizipieren und Schwankungen in einzelnen Märkten besser abfedern.

Weiterhin ist der Auftragsbestand auf einem ebenso aussichtsreichen Weg. In den ersten neun Monaten von 2015 konnten die Auftragseingänge im Vergleich zum Vorjahr um knapp 57 % gesteigert werden. Diese Tatsache untermauert den positiven Grundtenor der Geschäftsentwicklung und vor allem die derzeitige Daseinsberechtigung des Geschäftsmodelles selbst.

Mit Elan in die Zukunft

Die aktuelle Aufstellung zeigt uns ein stabiles Unternehmen. Der Kurs ist bereits sehr gut gelaufen, was sich auch in der nicht zwingend günstigen Bewertung wiederspiegelt. Nichtsdestotrotz sind die derzeitige Aufstellung und der weiter anziehende Auftragseingang fundamentale Pluspunkte für die Aktie. Die strategisch interessante Übernahme in Spanien scheint diesen Wachstumskurs auch für die Zukunft zu festigen. Aus diesem Grunde sind die jüngsten Ergebnisse aus meiner Sicht ein weiterer Indikator dafür, dass sich Nordex auf dem richtigen Weg befindet.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Andreas Meyer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!