The Motley Fool

Amazon nimmt es im Bereich Online-Zahlungen mit PayPal auf

Foto: PayPal.

Amazon.com (WKN:906866) generiert nicht nur jedes Quartal Umsätze in Milliardenhöhe, es hat auch eine Handelsplattform, durch die komplett neue Geschäftszweige aufgebaut werden konnten.

BILDQUELLE: CISCO.

QUELLE: CISCO.

Amazon wurde auch schon lange als potenzieller Einsteiger in dem Bereich Mobile Zahlungen angesehen. In diesem Zusammenhang hat es vor Kurzem ein Produkt herausgebracht, dass es direkt gegen die Online-Zahlungsmacht PayPal (WKN:A14R7U) stellt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Bank of Amazon?

Laut Re/code hat Amazon kürzlich angekündigt, in den kommenden Monaten die „Pay With Amazon“-Funktion für Webseiten dritter Parteien und mobile Apps öffentlich einzuführen. Das Produkt ist zurzeit in den USA zugänglich, aber Berichte deuten darauf hin, dass Amazon seinen geographischen Fußabdruck ernsthaft vergrößern möchte. Re/code berichtet, dass Amazon sagt, sein Payment-Team setze voll darauf, „Pay With Amazon“ auf andere entwickelte Technologie-Märkte wie Japan und Deutschland auszuweiten.

Das ist jedoch nicht Amazons erster Versuch, eine potenzielle Konkurrenz für PayPal zu werden und Aktionäre beider Unternehmen sollten Amazons Bemühungen mit etwas Skepsis betrachten. Amazon brachte die erste Version seiner Bezahlprodukte im Jahr 2007 auf den Markt und sein Fortschritt, wenn es darum geht, ein Konkurrenzprodukt ähnlich PayPal zu entwickeln, verlief nur stoßweise. In diesem Jahr hat Amazon sein Produkt „Amazon Wallet“ nach nur sechs Monaten einfach abgeschafft. Es gibt jedoch auch Gründe dafür, zu glauben, dass es dieses Mal für Amazon anders läuft.

In diesem Jahr hat Amazon die frühere PayPal-Führungskraft Patrick Gauthier angestellt, um das Payment-Produkt aufzubauen und es sieht so aus, als hätte er genau das getan. Obwohl uns genaue Zahlen fehlen, hat Gauthier enthüllt, dass das externe Transaktionsvolumen von „Pay With Amazon“ im Vergleich zum Vorjahr um 180 % gestiegen ist. Und obwohl Amazon derzeit wenige prominente Partner für „Pay With Amazon“ vorweisen kann, sollten PayPal-Investoren jetzt schon hinhören.

Was das für Amazon und PayPal bedeutet

Für Amazon wäre es von großem Vorteil, ein erfolgreiches Online-Zahlungsgeschäft aufzubauen. Erstens könnte ein Bezahlservice eine neue Einnahmequelle kreieren, die Amazons Kerngeschäft des Onlinehandels unterstützen könnte – ähnlich wie AWS Amazons technologische Infrastruktur nutzt, um ein angrenzendes Gewinnzentrum zu schaffen. Zweitens – und das könnte sich mit den endgültigen Geschäftsbedingungen ändern – könnte das Produkt Amazon wertvolle Shopping-Daten von anderen Händlern liefern. Das könnte jedoch ein schwerer Schritt für Händler sein, von denen einige vielleicht direkt mit Amazon konkurrieren.

In jedem Fall ist Amazons Einstieg in diesem Bereich eine Bedrohung für PayPal. Es ist klug von Amazon, sich in die lange Liste der Rivalen einzureihen. Einige bedeutende Einsteiger auf diesem Markt waren Apple, Stripe und Square.

Zum Glück für PayPal-Aktionäre beeinträchtigen diese Neulinge PayPals Geschäftserweiterung noch nicht. Seine jüngsten Umsätze für das dritte Quartal waren besser als erwartet und PayPal hat große Stärke in seinem gesamten Geschäft demonstriert. GAAP-Einnahmen und der verwässerte Gewinn je Aktie stiegen um jeweils 15 % und 28 %. Außerdem ist PayPals gesamtes Zahlungsvolumen um 27 % auf 70 Milliarden USD gestiegen, womit es noch viel Wachstumsspielraum auf dem schätzungsweise 2,5 Billionen USD schweren Markt für digitale Zahlungen gibt. Das Unternehmen hat es geschafft, sowohl seine Kundenbasis als auch die Anzahl der Transaktionen, die jeder Kunde abschließt, zu erhöhen.

Ich berichte schon lange über Amazon und habe das Unternehmen für seine Fähigkeit, neue Herausforderungen anzugehen, zu schätzen gelernt. In Anbetracht der extremen Nähe zu der Art, wie Nutzer Dinge online kaufen und verkaufen, würde nur ein Narr Amazon als potenzielle Bedrohung ausschließen. Wie wir jedoch in PayPals wenigen Umsatzberichten als öffentlich gehandeltes Unternehmen gesehen haben, scheint das Unternehmen auf allen Gebieten gut zu laufen. Obwohl PayPal-Anleger wegen Amazons Einstiegs ihren Schlaf nicht verlieren sollten, ist es jedoch ratsam, dass sie diese Geschichte genau verfolgen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon.com, Apple und PayPal Holdings.

Dieser Artikel wurde von Andrew Tonner auf Englisch verfasst und am 11.11.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!