The Motley Fool

Airbus oder Boeing: Welche Aktie ist besser?

Foto: Airbus

Für Airbus (WKN:938914) war es ein schönes Jahr. Das ganze Jahr über und allen Erwartungen zum Trotz hat der größte Flugzeughersteller Europas den amerikanischen Rivalen Boeing (WKN:850471) übertroffen, wenn es um das Verkaufen von Flugzeugen geht.

Und nun schlägt Airbus Boeing auch noch im Rennen um das Gewinnwachstum.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Superjahr von Airbus

Letzten Monat legte Boeing ein starkes Umsatzwachstum von 25 % für sein drittes Quartal vor. Der Gewinn aus dem Kerngeschäft ist um beeindruckende 18 % gestiegen. Aber der Rest des Jahres war, was den Gewinn angeht, einfach nur enttäuschend.

Die Aktien von Airbus sind fast wieder auf dem Höchststand dieses Jahres und sehen immer noch wie eine Kaufgelegenheit aus. EADSY Daten von YCharts.

Die Aktien von Airbus sind fast wieder auf dem Höchststand dieses Jahres und sehen immer noch wie eine Kaufgelegenheit aus. EADSY Daten von YCharts.

Laut der letzten Rechnung von S&P Capital IQ, hat Boeing dieses Jahr bisher 4,15 Milliarden Gewinn gemacht. Das ist eine beeindruckende Zahl, aber nur 4 % besser als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Anders ausgedrückt, Boeing hat einen jährlichen Gewinnzuwachs von 4 % für die ersten drei Quartale 2015 vorgelegt. Und Airbus?

Er ist um 35 % gestiegen.

Dies war die wichtigste Zahl des Quartalsberichtes von Airbus. In den ersten neun Monaten von 2015 hat Airbus:

  • Seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 6 % auf 47,1 Milliarden USD gesteigert.
  • Weitere 40 Basispunkte zu seiner operativen Gewinnmarge (nun 6,8 %) gewonnen.
  • Den Gewinn je Aktie um 35 % auf 2,65 USD je Aktie gesteigert.
  • Den Wert seines Auftragsbuches um 42 % anwachsen lassen.

Die 122,6 Milliarden USD an neuen Aufträgen, die Airbus bisher einfahren konnte, übertreffen die Umsätze um 160 %. Damit liegt das „Auftrag-zu-Umsatz-Verhältnis“ bei 2,6. Insgesamt stehen in den Auftragsbüchern von Airbus beachtliche 1,06 Billionen USD an Aufträgen, die auf ihre Erledigung warten. Dies ist genug, um Airbus auch die nächsten 15 Jahre brummen zu lassen, selbst wenn nicht eine einzige neue Bestellung eingehen sollte.

Was bringt die Zukunft für Airbus?

Airbus erwartet natürlich, dass es auch weiterhin Flugzeuge verkauft. In seiner Pressemitteilung schrieb es: „Der erstarkende US-Dollar“ und die relative Schwäche des Euros (beides verringert die Kosten von Airbus und macht die Flugzeuge für internationale Käufer billiger), sind Rückenwind, der die Verkäufe anschiebt. Um seinen großen Auftragsbestand zu nutzen, hat das Unternehmen versprochen, die Produktion seines A320 zu beschleunigen und bis auf 60 Flugzeuge pro Monat bis Mitte 2019 zu kommen.

Für die nahe Zukunft hat das Unternehmen seine Gewinnerwartung bestätigt, die einen Freecashflow bis zum Jahresende vorsieht, der die Kosten deckt. Außerdem sollen der Umsatz und der Gewinn weiter ansteigen.

Die Bewertung von Airbus

Solche vagen Aussichten sind nur schwer für eine Bewertung zu gebrauchen. Der Gewinn der letzten zwölf Monate lag bei 3,2 Millionen USD. Damit wird die Aktie zum 17-Fachen des Gewinns gehandelt. Boeing wird zum Vergleich zum 18,6-Fachen des Gewinns der letzten zwölf Monate gehandelt. Die überragende Rentabilität der Flugzeuge von Boeing (8,3 % operative Gewinnmarge in den letzten zwölf Monaten, Airbus hatte nur 4,3 %) erklärt wahrscheinlich den kleinen Aufschlag, den die Boeingaktie hinsichtlich des KGVs hat.

Wenn Airbus seine Gewinnmargen weiter steigert und die Verkaufszahlen von Boeing übertrifft, ist es wahrscheinlich, dass der europäische Flugzeughersteller seinen absoluten Gewinn schneller steigert als sein Rivale. Capital IQ sagt gegenwärtig ein 15%iges langfristiges Gewinnwachstum für Airbus voraus. Für Boeing hingegen wird eine Wachstumsrate von unter 11 % erwartet.

Dies deutet darauf hin, dass die Airbusaktie eine rentablere Investition sein wird, auch wenn Boeing bessere Margen hat.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Rich Smith auf Englisch verfasst und am 09.11.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!