MENU

Portfolio für Anfänger: Sind BP und Rio Tinto endlich über den Berg?

Foto: BP plc

Dieser Artikel ist der letzte in einer Reihe, die neuen Investoren Hilfestellungen geben soll. Die übrigen Artikel findest du in unserem Archiv.
Dieses Portfolio ist ein virtuelles Portfolio, das aber geführt wird, als würde es sich um richtiges Geld handeln, mit allen Kosten, Margen und Dividenden. Alle Transaktionen im Rahmen dieses Portfolios sind nur zu Anschauungszwecken und stellen keine Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf dar.

Seit ich das letzte Mal im Mai einen Blick auf unser Portfolio geworfen habe, sind die Werte ein bisschen gefallen, wie der ganze FTSE. Das Problem liegt hier teilweise bei BP (WKN:850517) und bei Rio Tinto (WKN:852147), aber das Portfolio hat quer durch die Bank gelitten. Hier der aktuelle Stand der Dinge vom Dienstagmorgen.

Investition 5.073,66 GBP
Unternehmen Aktien Kaufkurs Kosten Gebot Wert Veränderung %
Glaxo 34 1.440,5 p 502.22 GBP 1.321,5 p 439,31 GBP -62,91 GBP -12,5 %
Persimmon 49 617,9 p 352.21 GBP 1.943 p 942,07 GBP 616,86 GBP +190 %
BP 112 434,5 p 499.01 GBP 381,0 p 416,72 GBP -82,29 GBP -16,5 %
Rio Tinto 31 3.132,9 p 996.05 GBP 2.502 p 765,62 GBP -230,43 GBP -23,1 %
BAE 146 332,3 p 497.59 GBP 461,7 p 664,08 GBP 166,49 GBP +33,5 %
Apple 14 65,50 USD 605.98 GBP 111,60 USD 997,05 GBP 391,07 GBP +64,5 %
Aviva 146 321,4 p 470.71 GBP 469,0 p 674,74 GBP 204,03 GBP +43,3 %
Barclays 210 254,2 p 546.56 GBP 253,4 p 522,14 GBP -24,42 GBP -4,5 %
ARM 80 913,5 p 744.46 GBP 957 p 755,60 GBP 11,14 GBP +1,5 %
Sirius 3.440 13,75 p 485.33 GBP 17,75 p 600,60 GBP 115,17 GBP +23,7 %
Bar 93,65 GBP
Gegenwärtiger Wert
6.871,58 GBP 1.797,92 GBP +35,4 %

Im August 2012 stürzte ich mich wieder auf BP und nur wenige Wochen später auf Rio Tinto und das könnte mein bisher schlechtestes Timing beim Investieren gewesen sein. Ich wusste, dass es bei beiden Probleme gab – bei BP war es die Katastrophe im Golf von Mexiko, bei Rio Tinto die immer größer werdende Angst einer Abschwächung der chinesischen Wirtschaft – aber ich unterschätzte die Unbekannten in der Gleichung damals.

Es geht wieder aufwärts

Aber beide Aktien haben diesen Monat ein Lebenszeichen von sich gegeben. Daher stellt sich die Frage: Wendet sich das Blatt jetzt? Seit Ende September ist die BP-Aktie sogar um 19 % gestiegen. Das kann an dem allgemeinen Aufbäumen des Marktes in den letzten Wochen liegen und an den Investoren, die jetzt auf Schnäppchenjagd in der Branche sind. Die Fortschritte bei der Beilegung der Ölkatastrophe werden vielleicht auch mit den Ausschlag gegeben haben.

Die Gesamtkosten werden letztendlich die 50 Milliarden USD übersteigen. Auch die erst kürzlich erreichte Einigung mit dem amerikanischen Justizministerium stieg von den im Juli veranschlagten 18,7 Milliarden USD auf 20 Milliarden USD. Doch das bedeutet auch, dass BP endlich einen Schlussstrich unter die Angelegenheit ziehen und nach vorne blicken kann. Für uns bedeutet das, dass wir BP wieder als ein Ölunternehmen statt ein Versicherungsunternehmen sehen können.

Obwohl ich mir persönlich keine allzu großen Sorgen über die kurzfristige Unsicherheit und Volatilität mache (als Foolisher Investor sollte man das auch nicht), haben die Analysten in London immer noch Angst davor und deren Kurzsichtigkeit hat sicher auch ihr Übriges getan, um die institutionellen Anleger zu vertreiben.

In der Zwischenzeit…

Passiert bei Rio Tinto gerade etwas Ähnliches? Die Aktie hat nämlich in gleicher Weise 20 % seit Ende September zugelegt. Der ganze Rohstoffmarkt hat wieder ein bisschen zugelegt, aber was Rio betrifft, ist nichts Besonderes vorgefallen. Die mögliche Dividendenrendite sieht mit 5,5 % sehr gut aus, aber die Gewinne werden in diesem Jahr zurückgehen. Somit könnte der erwartete Gewinn pro Aktie nur das 1,2fache der Dividende erreichen.
Die Analysten erwarten zwar eine weitere Anhebung der Dividende 2016, aber je länger die Krise an den Rohstoffmärkten anhält, desto wahrscheinlicher wird eine Reduzierung der Dividende.

Das Schicksal der beiden Unternehmen hängt von ihren langfristigen Problemen ab. Bei BP ist das der Ölpreis, bei Rio Tinto die Abhängigkeit von der Nachfrage aus China nach Metallen und Mineralien. 2014 kam 38 % von Rios Umsatz aus China.

Erholung?

Die Ölpreise werden wieder steigen und wir sehen gerade einen Ausbruchversuch über die Marke von 50 USD pro Barrel mit einer wachsenden Zahl von Kommentaren, die eine Rückkehr auf das Niveau von 70 USD vorhersagen. In China wird es wohl länger dauern als erwartet, um den Übergang von einer staatlich gelenkten zu einer privat geführten Wirtschaft zu vollziehen. Dass die inkompetente Regierung die Kontrolle nicht abgeben will, ist in dieser Situation auch nicht gerade hilfreich.

Aber China wächst immer noch mit etwa 7 % pro Jahr und die langfristige Nachfrage nach Rohstoffen scheint sicher. Eine Erholung beim Ölpreis sollte dem vorausgehen. Alles in allem bleibe ich bei BP und Rio Tinto bei den heutigen Preisen.

Kauf Aktien, die Warren Buffett kaufen würde...aber nicht kaufen kann

Weißt du, dass es viele gute Aktien gibt, die Warren Buffett nicht kaufen kann? So ist es. Und obwohl er diese Aktien nicht kaufen kann, du kannst es. Um drei dieser zu-klein-für-Buffett Aktien zu sehen, klick hier.

Motley Fool UK besitzt und empfiehlt Apple. Motley Fool UK hat ARM Holdings, Barclays und GlaxoSmithKline empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Alan Oscroft auf Englisch verfasst und wurde am 13.10.2015 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool