MENU

Sierra Wireless, eine große Chance im Internet der Dinge

Foto: Pixabay, jeferrb

Sierra Wireless (WKN:920860) ist ein Unternehmen mit einer langfristigen Vision und ein paar kurzfristigen Problemen. Die Pläne für das Internet der Dinge (IoT) sehen auf dem Papier sehr ambitioniert aus, bis man die Fortschritte und die schier unglaubliche Zahl an Übernahmen sieht, die Sierra in den letzten Quartalen gemacht hat. Und das lässt die Vision immer mehr in Reichweite rücken.

Das Internet der Dinge ist ein Konzept, das alltägliche Geräte um uns herum miteinander verbindet und einen Informationsaustausch untereinander und Feedback für uns ermöglicht.

Stell dir nur vor, du würdest von der Arbeit heimfahren und im Stau stehen. Kein Problem. Dein Auto würde deinem Herd zuhause mitteilen, dass du spät dran bist und die Temperatur entsprechend anpassen, damit das Essen warm bleibt, aber nicht verbrennt. Dann würde dein Auto deinem DVR mitteilen, dass du später kommst und der DVR wird deine Lieblingsfernsehserie für dich aufzeichnen.

Sierra und eine Handvoll anderer Unternehmen bilden die Vorhut dieser Bewegung und versuchen diese Vision innerhalb der nächsten paar Jahre Realität werden zu lassen.

Um besser zu verstehen, ob Sierra kurz vor der Trendwende steht, sehen wir uns einmal Sierras Ziele an.

Sierras Vision des IoT

Sierra konzentriert sich auf das, was sie am besten können, die Konnektivität von Daten. Sie haben bereits eine beeindruckende Zahl von neuen Technologien auf den Markt gebracht wie Embedded Software, austauschbare Module, 4G LTE und weiterführende Lösungen im LTE-Bereich.

Zusätzlich hat man einige Unternehmen in den letzten Quartalen gekauft und damit seine Position in mehreren strategisch wichtigen Bereichen gestärkt.

M2M (Machine-to-Machine-Verbindungen) und Datenmanagementdienste: Das schwedische Unternehmen Wireless Maingate wurde für 90 Millionen USD im Februar 2015 gekauft.

4G LTE: Das Unternehmen Accel Networks aus Florida wurde für 10 Million USD im Juni diesen Jahres übernommen.

Mobile Virtuelle Netzwerkbetreiber: Das französische Unternehmen MobiquiThings wurde für 15 Millionen USD vor ein paar Wochen erst gekauft.

Sierras großer Masterplan

Sierra ist gerade dabei, eine 100-prozentige IoT-Firma zu werden. Dies möchte man durch Übernahmen und organisches Wachstum erreichen. Man steckt alle seine Ressourcen in die IoT-Vision und das massive Potenzial dahinter – und das mit Recht. Der IoT-Markt hat das Potenzial, innerhalb der nächsten 10 Jahre eine Multi-Billionen-Dollar-Industrie zu werden.

Durch die alleinige Konzentration auf das IoT sind die Geschäftsergebnisse besser geworden. Die Einnahmen sind zum Jahresanfang um über 20 % gestiegen und obwohl man für den Rest des Jahres eine Abkühlung auf 13 % erwartet, ist dieses Wachstumsniveau immer noch beeindruckend.

Sierra tendiert dazu, konservative Einkommensvorhersagen zu machen und dann die Erwartungen zu übertreffen. Für das nächste Quartal erwartet das Unternehmen einen Einnahmenrückgang auf 157-160 Millionen USD, wogegen die Wall Street eher 163 Millionen USD erwartet.

Meiner Meinung nach sollte Sierra Teil eines jeden Portfolios sein, das auf langfristiges Wachstum ausgerichtet ist. Sierra Wireless stellt eine einzigartige Kaufgelegenheit dar, bevor das Internet der Dinge an Fahrt aufnimmt. Das Unternehmen tätigt die richtigen Übernahmen, um seine Vision Wirklichkeit werden zu lassen und im Moment ist die Aktie zum Spottpreis von unter 30 USD zu haben.

Hast du dir schon einmal vorgestellt, so erfolgreich zu sein wie Warren Buffett?

Dachten wir uns. Schon einmal darüber nachgedacht, so wie Warren Buffett in Deutschland zu investieren? Nein? Dann melde dich jetzt für unseren neuen kostenlosen Sonderbericht an, in dem unsere Analysten unter anderem verraten, welche Aktie die Investorenlegende in Deutschland schätzt wie keine andere -- und was du noch zum Thema Indexfonds wissen solltest. Wie Buffett zu investieren ist nämlich keine Zauberei - sondern viel einfacher und besser.

Motley Fool besitzt Aktien von Sierra Wireless.

Dieser Artikel wurde von Demetris Afxentiou auf Englisch verfasst und wurde am 14.09.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool