MENU

Wenn du in den 60ern bist, empfehle ich dir diese zwei Dividendenaktien

Foto: Pixabay, HebiFot

Befindet man sich in Rente oder kommt man dieser näher, so ist die Frage nach der perfekten Investition eine harte Nuss. Zum einen kannst du dir dein Einkommen mit einer todsicheren Dividendenaktie aufbessern. Aber unter Umständen willst du dir dein Vermögen auch weiter aufbauen, um für die Jahrzehnte, die du hoffentlich noch vor dir hast, vorzusorgen.
Real-Estate-Investment-Trusts (REITs) wie American Tower (WKN:A1JRLA) und Public Storage (WKN:867609) vereinen diese zwei Investitionsstrategien wie kein Zweiter. REITs sind dazu verpflichtet, 90 % ihres zu versteuernden Einkommens in Form von Dividenden auszuschütten. Und mit jeder Menge Potenzial für Wachstum mittels Mieterhöhungen oder der Ausweitung ihrer Immobilienportfolios sind diese zwei Unternehmen eine perfekte Kombination.

1. American Tower

Dir ist bestimmt aufgefallen, dass unsere Mobiltelefone im letzten Jahrzehnt eine riesige Wandlung durchgemacht haben. Da die Technologie unserer Smartphones immer fortgeschrittener wird, benötigen wir für einen effektiven Betrieb dieser Geräte eine immer größere Brandbreite und dafür ist ein dichtes Netzwerk von Mobilfunkmasten notwendig. Und hier kommt American Tower ins Spiel.

Das 39-Milliarden-Dollar Unternehmen verfügt über ein Portfolio mit ungefähr 97.000 Mobilfunktürmen (Stand Juni 2015). Etwa die Hälfte davon befindet sich in Nordamerika und der Rest ist in wichtigen Gebieten in Südamerika, Afrika, Indien und Deutschland stationiert. Anstatt jedoch mit Hilfe des Netzwerks direkt an Verbrauchern zu treten, vermietet American Tower seine Mobilfunktürme an die größten und mächstigsten Mobilfunkanbieter wie AT&T und Verizon.

Für ein riesiges Unternehmen wie Verizon scheint es zunächst nur logisch, sich seine eigenen Mobilfunktürme anzuschaffen. Aber tatsächlich ist ein Leasing kosteneffektiver und flexibler. Aufgrund dieses gegenseitigen nutzbringenden Verhältnisses unterschreiben Mobilfunkunternehmen wie Verizon gerne langfristige Verträge (im Durchschnitt über 10 Jahre). Dadurch entstehen sehr enge Geschäftsbeziehungen. Die jährliche Mietausfallrate – oder das Einkommen, das jedes Jahr aufgrund gekündigter oder nicht erneuerter Leasingverträge eingebüßt wird – ist mit 1-2 % erstaunlich niedrig.

Die U.S.A sind in Sachen Smartphones und mobilem Internet der absolute Marktführer, aber laut American Tower holen Länder wie Brasilien, Chile, Mexiko und einige andere stark auf. In den letzten zwei Jahrzehnten hat American Tower mit den Mobilfunkanbietern ein riesiges Netzwerk aufgebaut, um aus diesem aufkommenden globalen Trend Kapital zu schlagen. Ich glaube, dass die Aussichten des Unternehmens rosig sind.

2. Public Storage

Es scheint etwas merkwürdig, American Tower mit der Aktie eines Unternehmens zu komplimentieren, das Lagerräume vermietet. Aber wenn man das Ganze mit etwas Abstand betrachtet, haben diese Unternehmen einige wichtige Gemeinsamkeiten.

Zunächst sind beide in ihren jeweiligen Branchen Marktführer. Das Unternehmen hält Anteile an 2.262 Self-Storage-Einrichtungen in 38 US-Bundestaaten und an 216 weiteren Standorten in Westeuropa. Obwohl Public Storage der erdrückende Branchenprimus ist, beträgt der Marktanteil des Unternehmens in den USA nur 5 %. Die lokale und regionale Konkurrenz ist riesig.

Die gute Nachricht für Public Storage ist, dass es Vorteile mit sich bringt, wenn man der größte Akteur auf dem Markt ist. Zum einen ist die Markenbekanntheit des Unternehmens in einer zersplitterten Branche sehr hoch. Außerdem wurde die Kreditwürdigkeit von Public Storage aufgrund seiner Größe und Stabilität von Standard and Poor’s mit einem „A“ bewertet. Somit hat das Unternehmen niedrige Kapitalkosten. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn man erstklassige Immobilien kauft, um diese umzugestalten und als Werbeplattform zu verwenden. Das sind wirkungsvolle Waffen, um sich Konkurrenz vom Hals zu halten.

Darüberhinaus liefern American Tower und Public Storage die beste Antwort auf den wachsenden Bedarf. Die US-Bevölkerung wächst jährlich um einige Millionen und die Menschen strömen weiterhin in die großen Städte, wo Public Storage allgegenwärtig ist. Die traditionellen Gründe für einen Bedarf nach Self-Storage-Einrichtungen – wie Tod, Scheidung, Stellenabbau und Standortverschiebung – sollten auch in Zukunft zu einer steigenden Nachfrage führen. Das klingt vielleicht nicht besonders überzeugend, aber dies ist der einzige Antrieb, auf den Public Storage in seiner über 40 Jahre langen Geschichte angewiesen war. Das Unternehmen hat im letzten Jahrzehnt eine jährliche Durchschnittsrendite von über 15 % abgeworfen; und das letzte Jahrzehnt war von einer der schlimmsten Rezessionen des US-Geschichte gekennzeichnet.

Schlussendlich glaube ich nicht, dass diese zwei Aktien perfekt sind. Ich glaube aber, dass einige Investitionen sich perfekt eignen, um bestimmte Bedürfnisse zu decken. Public Storage und American Tower sind nicht die einzigen erstklassigen Dividendenaktien da draußen, aber als Marktführer in ihren Branchen und mit nachweislichen Erfolgen glaube ich, dass American Tower und Public Storage die perfekte Mischung aus Stabilität und Wachstum bieten.

Warren Buffett kommt nach Deutschland - Gut, dass du schon hier bist!

Häufig ist es beim Investieren besser, sich an Bewährtes zu halten als eine komplett neue Strategie auszutüfteln. Unser Vorschlag: Mach's wie Warren Buffett! Der will einen Teil seines Geldes nämlich irgendwo zwischen der Hallig Hooge und Oberstdorf anlegen. Das kannst Du ausnutzen: In unserem neuen kostenlosen Sonderbericht zeigen wir dir vier Möglichkeiten, von Warren Buffetts Aktivitäten in Deutschland zu profitieren. Klick einfach hier.

The Motley Fool hält und empfiehlt American Tower. Dieser Artikel wurde von Dave Koppenheffer auf Englisch verfasst und am 10.9.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool