MENU

3 große Apple-Produkt-Ankündigungen: Was du wissen musst

Das iPad Pro ist riesig. Bildquelle: Apple

Apple (WKN:865985) hat gerade seine jährliche Produktschau im September abgeschlossen, und wenn man sich die Produkte anschaut, wird es kein so großes Event im Oktober geben wie letztes Jahr. Es scheint, als ob Apple seine Produktankündigungen in einem Event bündelt. Der Mac-Hersteller zeigte gerade seine neusten und größten iPads und iPhones sowie einen neuen Apple TV. Alles davon wurde bereits erwartet, aber es gibt noch viel Neues. Hier sind die Details, die du wissen musst.

Professioneller werden

Nach langer Wartezeit ist das iPad Pro nun offiziell. Apple hatte letztes Jahr seine iPhones größer gemacht und nun folgen die iPads. Die größeren Modelle haben ein 12,9 Zoll Retinadisplay. Apple sagte, dass alle Multitaskingfeatures in iOS9 mit dem größeren Display im Hinterkopf entworfen wurden. Das Unternehmen erklärte, es hat sich für das 12,9 Zoll Display entschieden, da die Höhe des iPad Air 2 der des iPad Pro entspricht und Apps so in voller Größe laufen können, wenn das Gerät im Breitformat gehalten wird.

Für Leistung sorgt ein neuer A9X Chip. Apple sagt, dass das Gerät schneller ist als 80% aller tragbaren PCs, die heutzutage ausgeliefert werden. Das ist ziemlich ambitioniert und ein Zeugnis von Apples Fähigkeiten, Chips zu entwickeln. Das iPad hat vier Lautsprecher, sodass es zum ersten Mal Stereosound hat.

Das vielleicht bemerkenswerteste Feature ist der beigefügte Stylus und die Keyboardhülle. Beides sind Dinge, die es sich vom Microsoft (WKN:870747) Surface abgeschaut hat. Allerdings werden sie Apple Pen und Smart Keyboard genannt. Dies sind zweifelsohne notwendige Schritte, da das iPad Pro für Produktivität und Kreativität konzipiert wurde und beide Accessoires die Kunden in diesem Markt besser ansprechen. Und tatsächlich betraten Microsoft und Adobe die Bühne, um ihre neusten Softwaresuits für iOS vorzustellen. Der Apple Pen soll 99 USD kosten und das Smart Keyboard 169 USD. Microsoft verlangt hingegen 50 USD für den Surface Pen und 130 USD für die Hülle mit Keyboard.

Das iPad Pro kostet ab 799 USD und trifft damit den Preispunkt des Surface Pro 3. Allerdings wird das Einsteigermodell mit nur 32 GB ausgeliefert, was weniger ist als das Microsoftgerät. Wenn du 150 USD drauflegst, kannst du den Speicher auf 128 GB vervierfachen. Außerdem gibt es die Mobilfunkanbindung für zusätzliche 130 USD. Damit kostet ein vollausgestattetes iPad Pro 1079 USD. Ab November sollst du es kaufen können.

Bei der restlichen iPad-Familie gab es nur beim iPad Mini 4 eine Änderung. Dieses hat nun die gleichen Spezifikationen wie das iPad Air. Das Einstiegsmodell des iPad Mini 2 wurde etwas billiger und kostet nun 269 USD. Hinsichtlich Preis und Ausstattung wurden die iPad Airs nicht verändert. Dies ist nicht nur ein Beweis, dass es ein gutes Produkt ist, sondern auch, dass Apple der Meinung ist, dass es sich nicht weiter lohnt, weitere Entwicklungsarbeit in die iPad-Familie zu stecken. Dies könnte an dem schwachen Wachstum liegen.

Vielleicht wird Apple auch einen neuen Pendelzyklus für die iPads einführen. Dabei wird jedes Jahr ein Modell erneuert anstatt alle Modelle zur gleichen Zeit.

Apropos iPhone

Das iPhone 6s und 6s Plus erfüllten die Erwartungen. Das Vorzeigefeature hier ist Force Touch. Nur nennt Apple diese Technologie nun 3D Touch. Indem es Druckempfindlichkeit hinzufügt, erhalten die Geräte ein neues kontextspezifisches Interface und neue Shortcuts für das neue iPhone. Das Gerät enthält eine haptische Engine wie die der Apple Watch, um dem Nutzer ein neues physisches Feedback zu geben. Vor dem Event war ich etwas skeptisch, wie erfolgreich 3D Touch als Verkaufsargument sein kann, aber Apples Demonstrationen waren überzeugend.

3D Touch kann unterschiedliche Kontextmenüs öffnen. Bildquelle: Apple

3D Touch kann unterschiedliche Kontextmenüs öffnen. Bildquelle: Apple

Das wahre Potenzial von 3D Touch muss sich jedoch erst noch zeigen. Die Unterstützung von OS-Level erleichtert an vielen Stellen die Bedienung, aber der wahre Test wird sein, wie Drittentwickler den Vorteil der neuen Technologie nutzen werden.

Nachdem die Kamera seit Jahren bei 8 Megapixel verharrte, spendiert Apple dem neuen Model eine 12 Megapixelkamera. Der neue Sensor kann 4K Videos aufnehmen und Apple stellte ein neues Feature vor, welches den Namen Live Photos trägt. Darin nimmt das iPhone 1,5 Sekunden lange Videos auf bevor und nachdem du die Kamera auslöst. Du kannst es dir so vorstellen, als ob das iPhone alle deine Bilder in kleine Gifs verwandelt. Auch Entwickler-APIs können auf Live Photos zugreifen und sie nutzen.

Das 6s und 6s Plus wird von einem A9 Chip angetrieben und beherbergt die Touch ID zweiter Generation, um Fingerabdrücke schneller zu erkennen. Die Geschwindigkeiten für 4G LTE und WLan wurden ebenfalls angehoben. Das neue Modell wird mit dem gleichen Aluminiumgehäuse ausgeliefert, welches sich in der Apple Watch Sport befindet. Zudem gibt Apple eine Version in Rose Gold heraus. Das iPhone 5c wird nicht mehr weiterentwickelt, da alle bestehenden Modelle im Preis gesenkt wurden. Apple hat außerdem ein neues Frühupgrade-Programm angekündigt. Die neuen iPhones sind ab Samstag vorbestellbar und werden am 25. September auf den Markt kommen.

Apple TV; das musst du gesehen haben

Eine Erneuerung des Apple TVs war lange überfällig. Eigentlich wurde diese bereits im Juni erwartet, aber es gab Verzögerungen. Der neue Apple TV ist etwas größer, wird aber eine überarbeitete Nutzerschnittstelle mit ein paar neuen Funktionen haben.

Die Sirifernbedienung. Quelle Apple

Die Sirifernbedienung. Quelle Apple

Apple baute eine Sirifernbedienung, die Apples virtuellen Assistenten und eine Touchoberfläche enthält. Schon vor Jahren habe ich von Siri geträumt, um Fernsehinhalt zu finden, und Apple hat endlich geliefert (allerdings hat Apple bekanntgegeben, seine Full size TV-Pläne gestoppt zu haben). Siris Suchfähigkeiten im neuen Apple TV sind ziemlich beeindruckend und erlauben es Nutzern, eine große Vielfalt an Inhalten zu finden. Die Suche funktioniert zudem auf verschiedenen Streamingdiensten.

Apple öffnet endlich seine TV-Plattform für Drittentwickler durch den App Store. Auch Spiele werden enthalten sein. Apple glaubt, dass die Zukunft des Fernsehens in Apps besteht. Diese Aussage ist etwas spät dran, da viele andere Unternehmen bereits vor langer Zeit das „Kanäle als App“-Paradigma aufgenommen haben. Der neue Apple TV hat einen A8 Chip und kostet 149 USD für ein 32 GB Model und 199 USD für 64 GB. Die Set-Top Box wird im Oktober ausgeliefert.

Dies war eine ganze Menge an Ankündigungen. Apple enthüllte zudem ein paar neue Armbänder für die Apple Watch Sport und Varianten wie Gold und Rose Gold und eine Partnerschaft mit der französischen Luxusmarke Hermes. Da Apple bereits im September so viele Neuigkeiten gezeigt hat, scheint es so, als ob das Oktoberevent nicht geplant ist. Außer du zählst die Veröffentlichung der Finanzzahlen des vierten Quartals mit.

Die nächste Milliarden Dollar Revolution ist hier

Tesla Gründer Elon Musk hat riesige Pläne für ein anderes Unternehmen, von welchem er in seinen Worten erwartet, dass es Fabriken baue, die ?eine Größenordnung größer sind, als die größte heute in der Welt existierende Fabrik". Investoren auf der ganzen Welt wurden bereits reich mit Tesla. Könnte dieses andere revolutionäre Unternehmen dein Ticket zum Reichtum sein? Du kannst mehr herausfinden, wenn du den Sonderbericht von The Motley Fool "Die aufstrebenden Wachstumsaktien, die Warren Buffett niemals kaufen wird -- aber kaufen sollte" liest. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu dem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple und Microsoft. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Apple.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und am 09.09.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool