The Motley Fool

Warum nun der perfekte Zeitpunkt ist, GlaxoSmithKline und Dechra Pharmaceuticals zu kaufen

Foto: Pixabay, stevepb

Bei der momentan relativ hohen Marktvolatilität könnte es eine weise Entscheidung sein, in Pharma-Unternehmen zu investieren. Einer der wesentlichen Gründe dafür ist die Tatsache, dass die Geschäftsmodelle dieser Unternehmen viel weniger als andere Aktien von dem Verlauf der Gesamtwirtschaft abhängig sind, da die Entwicklung neuer Medikamente und deren Absatz in gewisser Weise von den makroökonomischen Aussichten der breiten Wirtschaft abgekoppelt sind. Und so haben sich beispielsweise die Aktien von GlaxoSmithKline (WKN:940561) und Dechra (WKN:578968) im letzten Monat im Vergleich zum breiten Aktienmarkt besser geschlagen. Während die Pharma-Unternehmen in diesem Zeitraum 5 % einbüßten, musste der britische Aktienindex FTSE 100 einen Absturz von 8 % hinnehmen.

Jedoch haben beide Aktien noch viel mehr zu bieten, als ihre relativ niedrige Korrelation mit dem Verlauf des breiten Markts. Sicherlich ist die Pharma-Branche eine Top-oder-Flop Industrie. Beispielsweise kann das Auslaufen eines Patents für ein Kassenschlager-Medikament in kürzester Zeit Umsatz und Profitabilität rapide nach unten drücken. Die Branche hat ein gewaltiges Wachstumspotenzial und GlaxoSmithKline und Dechra haben alles, was es benötigt, um eine außergewöhnliche Entwicklung hinzulegen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Beispielsweise soll GlaxoSmithKlines Umsatz mehreren Prognosen nach nächstes Jahr um 12 % steigen, da das Unternehmen weiter auf Kurs ist, Kosteneinsparungen vorzunehmen und Effizienzfortschritte zu machen. Dadurch hat die Aktie ein Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis (KGV) von nur 1,3, was darauf hindeutet, dass der Aktienkurs das Potenzial hat, steil nach oben zu schießen. In ähnlicher Weise soll auch Dechra nächstes Jahr 11 % mehr erwirtschaften und obwohl das Unternehmen zu einem KGV von 2 gehandelt wird, zeigt seine exzellente Wachstumsgeschichte (in den letzten vier Jahren ist der Umsatz mit einer Jahresrate von 11 % gestiegen), dass das Unternehmen ein relativ zuverlässiger Player auf dem Aktienmarkt ist, der seinen Premiumpreis wert ist.

Auch Dechra hat ein relativ niedriges Beta von 0,4. Dies bedeutet, dass für jeden Prozentpunkt, den sich der breite Markt bewegt, sich der Aktienkurs von Dechra in gleiche Richtung um 0,4 % verändert. Und bei den momentan sehr undurchsichtigen kurz- und mittelfristigen Aussichten für den breiten Markt, könnte dies für Investoren ein deutlicher Vorteil sein. Unterdessen wirft GlaxoSmithKline zurzeit eine Rendite von 6 % ab. Und obwohl die Dividende in den nächsten Jahren nicht wachsen soll, sind solche Einkommensperspektiven in der Lage, die Aktie des Unternehmens zu stützen, sodass – selbst wenn der breite Markt abfällt – sich der Aktienkurs von GlaxoSmithKline oben hält.

Die Aktienkursentwicklung der beiden Unternehmen war in den letzten Jahren ziemlich unterschiedlich. Während Dechras Aktie um 124 % stieg, verbesserte sich GlaxoSmithKline um nur 8 %. Vorausschauend scheinen jedoch beide Unternehmen großartige Wachstumsperspektiven zu einem erschwinglichen Preis zu bieten. Zwar wirkt Dechras Rendite von 1,8 % etwas enttäuschend, aber seine Gewinnausschüttungsquote von über 42 % deutet darauf hin, dass die Dividende des Unternehmens auf mittel- und langfristige Sicht deutlich steigen könnte. Gleichermaßen könnte GlaxoSmithKlines Rückgang seiner Profitabilität in den letzten drei Jahren um 14 % Enttäuschung hervorrufen; jedoch scheint das Unternehmen aufgrund seiner glänzenden mittelfristigen Zukunftsperspektiven momentan, genauso wie Dechra, eine eindeutige Kaufempfehlung zu sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt GlaxoSmithKline. Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 1.9.2015 auf Fool.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!