The Motley Fool
Werbung

3 Zuckerberg-Zitate zum Nachgrübeln für Facebook Investoren

Foto: Facebook

Die Facebook (WKN:A1JWVX) Aktie ist in den letzten zwei Jahren förmlich explodiert und um 150 % in die Höhe geschossen. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens ist auf beeindruckende 265 Milliarden US Dollar angeschwollen. Dieser Erfolg brachte Gründer und CEO Mark Zuckerberg eine Menge Aufmerksamkeit ein. Unter Berücksichtigung der zukunftsorientierten Bewertung und der spekulativen Akquisitionen von Oculus und WhatsApp wollen Investoren die Denkweise des Mannes am Steuer verstehen. Kann Zuckerberg den gehypten Erwartungen wirklich gerecht werden?

Um eine Idee von dem zu bekommen, was Zuckerbergs vorhaben könnte, was Facebook antreibt und in welche Richtung das Unternehmen unterwegs ist, sind hier drei Zitate des CEOs aus der letzten Telefonkonferenz mit Analysten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Video ist ein gewinnendes Medium

Die Facebook Aktie ist auf der Grundlage bewertet, dass der Umsatz des Unternehmens weiterhin rapide steigen wird. Investoren wollen daher natürlich wissen, ob es bedeutende Treiber für weiteres Wachstum des Werbeumsatzes gibt. Der wichtigste Treiber für Facebook sind wohl die Video-Werbeerlöse.

“Videos bieten weiterhin mit den reichhaltigsten und fesselndsten Inhalt für Nutzer und Verleger. Und seit Anfang des Jahres teilen Seiten auch 4 % mehr Videos,“ sagte Zuckerberg während der Telefonkonferenz.

Er führte weiter aus, dass Facebook weiterhin in Video als einen der Geschäftstreiber investiert.

In diesem Quartal haben wir unser News Feed Ranking aktualisiert, um den Leuten zu helfen, mehr Videos zu sehen die sie wichtig finden. Und wir haben auch mit Tests angefangen, Videos zu monetarisieren, um unseren Partnern damit zu helfen ihr Geschäft aufzubauen. Wir sind begeistert von dem Potential, weiter daran zu arbeiten.

Einer der Gründe dafür, dass Video die Werbeeinnahmen von Facebook deutlich antreiben kann ist, dass bereits jetzt so viele der von Nutzern geschaffenen Videos geteilt und angeschaut werden. Das macht Videowerbung einen natürlichen Teil der News Feed Erfahrung.

Facebooks Werbeumsatz war Im zweiten Quartal um 43 % höher als im Vorjahresquartal. Und für das Facebook Management ist Video ein Schlüsseltreiber.

Virtual Reality wird social sein

Als Facebook 2014 bekannt gab, dass man das Virtual Reality Unternehmen Oculus kaufen würde, kratzten sich viele Investoren am Kopf. Sie fragten sich, was Facebooks Mission — die Welt zu verbinden — mit Virtual Reality Brillen zu tun haben würde.

Seit dieser überraschenden Ankündigung haben sich Investoren aber mehr mit dem Interesse des Unternehmens an Virtual Reality angefreundet. Trotzdem bleibt noch eine Menge Unsicherheit bestehen. Deswegen schauen Investoren immer genau auf weitere Einsichten von Zuckerberg darüber, wie das Unternehmen dieses Asset anzuzapfen plant.

Während der Telefonkonferenz nannte Zuckerberg einige Gründe dafür, dass das soziale Netzwerk die zwei Milliarden US Dollar für die Oculus Übernahme gerne ausgegeben hat.

  • Virtual Reality ist eine natürliche Erweiterung eines wachsenden Trends hin zu immer reichhaltigeren und immersiveren Inhalten. Anders gesagt, sei es laut Zuckerberg das nächste große Ding nach Video.
  • Es ist im Begriff eine Gaming Plattform zu werden — ein Gebiet, an dem Facebook weiterhin Interesse hat.
  • Vielleicht am interessanten ist, dass Zuckerberg sagte, er glaube daran, dass Virtual Reality neue Wege eröffne Kontakte zu knüpfen. Und das ist der Aspekt der Virtual Reality, der Zuckerberg am meisten begeistert.

Sobald man eine kritische Masse erreicht, kann man meiner Meinung nach soziale Anwendungen anbieten, woran wir als Unternehmen langfristig eher interessiert sind — und von dem wir uns ein riesiges Potential versprechen.

Die Monetarisierung der Messenger-Dienste ist auf dem Weg

Bezüglich der beiden Messenger-Dienste von Facebook, Messenger und WhatsApp, versicherte Zuckerberg den Investoren während des Calls, dass das Unternehmen darüber nachdenkt wie man damit Geld verdienen kann. Dadurch dass Facebook 20 Milliarden US Dollar für WhatsApp ausgegeben hat, juckt es Investoren natürlich mehr darüber zu erfahren, wie das Geld wieder herein kommen soll.

Das sagte Zuckerberg dazu:

Die langfristige Wette ist allerdings, dass es in Zukunft ein massiver Multiplikator für die Monetarisierung sein wird, wenn wir daran arbeiten und uns wirklich in einem noch größeren Rahmen darauf fokussieren, den Menschen gute und organische Interaktionen mit Unternehmen zu ermöglichen. Also haben wir um Geduld gebeten, das richtig machen.

Das bedeutet für die Monetarisierung der Messenger-Dienste, dass Facebooks Ziel scheint, einen Weg dafür zu finden, Geld von Unternehmen für das Erreichen von Nutzern zu verlangen. Aber Zuckerberg möchte dies organisch wachsen sehen — auf ähnliche Weise, wie es Facebook mit Unternehmensseiten gemacht hat, bevor man Werbeanzeigen in den News Feeds zeigte.

Zuckerbergs Strategien, die Welt zu verbinden und soziale Plattformen zu monetarisieren, mögen manchmal ein wenig weit hergeholt scheinen. Aber wenn die Historie ein Indikator dafür ist, wie Zuckerbergs Wetten in der Zukunft ausgehen werden, dann könnte das Unternehmen einfach allen anderen einen Schritt voraus sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 19.08.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Facebook.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!