MENU

Der Aktienmarkt stottert: 3 Dinge, die du nun tun solltest und 3 Aktien, die du zum Kauf in Erwägung ziehen solltest: Twitter, General Motors und Celgene

Foto: Pixabay, skeeze

Mittwoch und Donnerstag waren die schlechtesten Tage für den Aktienmarkt (besonders der Dow Jones Industrial Average) und Investoren seit einer ganzen Weile. Der Dow Jones gab am Donnerstag 358 Punkte nach und ist mit den Verlusten vom Mittwoch 520 Punkte im Minus. Der breiter aufgestellte S&P 500 Index musste an diesen zwei Tagen 61 Punkte abgeben.

Und im Zuge des sinkenden Marktes stieg das Angstniveau der Anleger. Gib Aktienmarkt Absturz in deine Suchmaschine ein und du wirst unzählige Berichte finden, die dir sagen, dass Investoren ein Blutbad erwarten sollten, von dem sie sich nicht so schnell erholen werden.

Was du nun tun solltest

Du könntest dich von der Angst anstecken lassen, die emotionale Händler in den letzten Tagen aufgebaut haben, oder du könntest den Foolischen Weg des Investierens gehen und die lange Sicht im Blick behalten.

Trotz, dass der Marktindex fällt, rate ich dir, diese drei Dinge zu tun.

  1. Entspannen: Das Erste, was Investoren machen sollten, ist, durchatmen und entspannen. Der Aktienmarkt ist kein Investitionsweg, der auf einer geraden Linie nach oben geht. Korrekturen in dem breiten Markt sind natürlich und gesund. Der Versuch, vorherzusagen, wohin sich der Markt an einem oder zwei Tagen entwickeln wird, ist ziemlich nutzlos. Daher solltest du nicht allzu besorgt sein von der Größe der täglichen Wertänderungen.
  2. Erkennen: Investoren sollten erkennen, dass der Aktienmarkt auf lange Sicht die beste Gelegenheit ist, sich komfortabel zur Ruhe zu setzen. Klar, du könntest immer noch im Lotto gewinnen oder ein verschollenes Kunstwerk auf dem Dachboden finden, aber ich würde mich nicht darauf verlassen. Es ist nicht zu leugnen, dass der Aktienmarkt auf lange Sicht Anlagen in Schatzbriefe, Sparkonten, Anleihen und Metalle schlägt. Zudem hat er die Inflation übertroffen. Das heißt, dass Investoren sowohl nominal als auch real Vermögen aufbauen.
  3. Neubewerten: Zuguterletzt schadet es nie, dein Portfolio während einer Marktkorrektur neu zu bewerten. Wie solltest du mit dieser Neubewertung umgehen? Obwohl jeder seine eigene Methode hat, Informationen über den Aktienmarkt zu beschaffen und Aktien zu analysieren, läuft es am Ende auf das Eine hinaus: Ist deine Primärthese für den Kauf von {hier Unternehmensnamen eingeben} immer noch gültig? Wenn deine Investitionsthese unverändert ist, dann gibt es keinen triftigen Grund, sich über eine Marktkorrektur Gedanken zu machen.

Wenn du die Dinge getan hast, bist du bereit, Aktien mit einem kühlen Kopf und langfristiger Planung zu betrachten.

Drei Aktien, die du dir näher anschauen solltest

Für wahre langfristige Investoren ist der neuste Einbruch des Marktes eine Gelegenheit, hochwertige Unternehmen zu einem potenziell attraktiven Preis zu kaufen. Obwohl du sicherlich noch deine eigenen Informationen einbeziehen willst, sind hier drei Aktien, die du zum Kauf in Betracht ziehen solltest. Allerdings ist dies nur ein Ausgangspunkt für deine eigene Recherche.

Twitter (WKN:A1W6XZ)

Nur weil der Markt nach unten zeigt, heißt das nicht, dass du die Idee aufgeben musst, in Wachstumsaktien zu investieren. Natürlich solltest du verstehen, dass Wachstumsaktien eine höhere Volatilität haben und damit von Investoren mit einer größeren Risikoneigung (und Gewinnerwartung) bevorzugt werden.

Twitter hatte zwei aufeinanderfolgende schlechte Quartale. Dadurch fiel die Aktie von 53 USD im April auf 26 USD am Donnerstag. Das ist weniger als bei seinem Börsengang. Dieser Absturz war ein bisschen wie ein Realitätscheck für Investoren in Social Media, die dachten, man könnte einfach einen Dartpfeil werfen und eine lohnende Investition treffen. Allerdings könnten sich Twitters Probleme auch schnell in Freude verwandeln.

Quelle: Flickr Nutzer Hank Mitchell.

Quelle: Flickr Nutzer Hank Mitchell.

Ein Problem für Twitter ist im Moment, dass Investoren nicht verstehen, wie es seine Mediaplattformen monetarisieren will. Dies sind die gleichen Investoren, die 2012 nicht verstanden, wie Facebook seine mobile Plattform zu Geld machen wird. Und wir haben alle mitbekommen, was daraus geworden ist. Ein weiteres potenzielles Problem ist das schwache Wachstum der Nutzerzahlen. Dies ist praktisch zum Stillstand gekommen.

Allerdings hat Twitter eine ganze Menge Möglichkeiten, wie es Cashflow erzeugen und die Nutzerzahlen steigern kann. Darunter sind Vine, die Einführung von Videos, oder die Aufwertung der Direktnachrichtplattform. Dies sind nur ein paar der zahlreichen Ideen, die im Raum stehen.

Die Börse geht davon aus, dass sich der Umsatz von Twitter bis 2018 mehr als verdreifachen wird im Vergleich zu 2014. Damit könnte ein bereinigter Gewinn je Aktie von 1,5 USD 2018 anstehen. Für ein so bekanntes Social Media-Unternehmen ist dies eine ziemlich attraktive Bewertung.

General Motors (WKN:A1C9CM)

Suchst du nach einem etwas mehr wertorientierten Unternehmen? Wie wäre es mit dem Automobilhersteller General Motors, welcher zu einem mikroskopischen zukünftigen KGV von sechs gehandelt wird?

Worunter hat die GM-Aktie gelitten? Vorrangig sind es die 4,1 Milliarden USD Kosten, die mit dem Rückruf von 30 Millionen Autos im letzten Jahr verbunden waren. Hinzu kommt das nachlassende Wachstum in China – das Land ist nun der größte Automobilmarkt der Welt.

Aber genau wie bei Twitter gibt es Katalysatoren, die darauf hindeuten, dass Investoren GMs langfristige Aussichten nicht richtig einschätzen. Beispielsweise haben PR-Probleme nicht die Angewohnheit, lange bei Konsumentenprodukten nachzuschwingen. In den ersten sieben Monaten 2015 stiegen die Verkaufszahlen um 4%. Dies zeigt, dass das Schlimmste schon hinter uns liegt.

2016 Chevrolet Silverado 1500 LTZ Z71. Quelle: General Motors.

2016 Chevrolet Silverado 1500 LTZ Z71. Quelle: General Motors.

GM hat bei einigen seiner beliebtesten Fahrzeuge Veränderungen vorgenommen, die direkt auf den Gewinn Einfluss nehmen könnten. Die Überarbeitung des Chevrolet Silverado und GMC Sierra führte dazu, dass der Silverado 2014 in den USA die 500.000 Marke (529.755 Stück) das erste Mal seit 2007 knackte. Der Sierra wurde 212.000 Mal in den USA verkauft. Das ist sein bestes Jahr seit 2005. Ein grundlegendes Redesign des Chevrolet Cruze, das am meisten verkaufe Auto von GM weltweit, könnte bis Anfang 2017 zu mehr als 300.000 Stück in den USA führen. Zudem könnten pro Auto 1.700 USD mehr Gewinn winken als bei der ersten Generation des Cruze. Für wertorientierte Anleger (und Anleger, die an einer Rendite von 4% Freude haben) könnte es Zeit sein, aufs Gaspedal zu treten.

Celgene (WKN:881244)

Wie wäre es zum Schluss mit ein wenig Biotechnologie von dem Blue Chip Celgene?

Biotechnologie im Allgemeinen ist ein Bereich, in dem die Bewertungen aggressiver sind. Daher hört man das Argument, dass im Falle einer Rezession der Schlag hier am stärksten ist. Wenn du jedoch ein wenig recherchierst, dann wirst du erkennen, dass hochwertige Aktien im Gesundheitssektor leicht mit der Schwäche des Gesamtmarktes fertig werden. Celgene ist eine solche Aktie.

Quelle: National Cancer Institute.

Quelle: National Cancer Institute.

Was Celgene zu einem so dominierenden Faktor in der Biotechbranche macht, ist sein ausgewogenes Wachstum. Zuerst hat Celgene bewiesen, dass es organisch wachsen kann. Der Verkaufsschlager Rylimid, welcher gegen Multiple Myelome hilft, konnte für acht Anwendungen eingesetzt werden. Der Entzündungshemmer Otezla soll pro Jahr 2 Milliarden USD an Umsatz einfahren und für ein halbes Dutzend weitere Diagnosen zugelassen werden.

Zweitens hat Celgene mehr als 30 Partnerschaften, die zu einem bedeutenden Umsatz bei Krebs-, Immun- oder Entzündungsmedikamenten seiner Partner führen könnten, wenn diese in den klinischen Studien erfolgreich sind.

Außerdem weiß Celgene, wie es seinen Gewinn durch gezielte Übernahmen wachsen lassen kann. Die Übernahme von Abraxis BioScience im Jahre 2010 brachte das Krebsmedikament Abraxe auf den Markt, welches bis 2017 um das fünf- oder sechsfache des Umsatzes von 2009 gewachsen sein wird.

Celgene erwartet einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 13 USD bis 2020 und eine Verdopplung des Umsatzes. Ich glaube daher, dass es eine Aktie ist, die du ernsthaft in deine Kaufüberlegungen einbeziehen solltest, egal wohin der allgemeine Markt zeigt.

Hast du dir schon einmal vorgestellt, so erfolgreich zu sein wie Warren Buffett?

Dachten wir uns. Schon einmal darüber nachgedacht, so wie Warren Buffett in Deutschland zu investieren? Nein? Dann melde dich jetzt für unseren neuen kostenlosen Sonderbericht an, in dem unsere Analysten unter anderem verraten, welche Aktie die Investorenlegende in Deutschland schätzt wie keine andere -- und was du noch zum Thema Indexfonds wissen solltest. Wie Buffett zu investieren ist nämlich keine Zauberei - sondern viel einfacher und besser.

The Motley Fool hält Aktien von Celgene, Facebook und Twitter. The Motley Fool empfiehlt General Motors, Celgene, Facebook und Twitter.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 21.08.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool