MENU

Mit der Vodafone-Aktie kannst du nichts falsch machen

Foto: The Motley Fool

Jeder Investor setzt sich basierend auf seiner finanziellen Lage individuelle Ersparnis- und Investitionsziele. Und das Portfolio eines jeden Anlegers sollte im Hinblick auf diese Ziele aufgebaut werden. Beispielsweise könnte ein junger Anleger, der Geld für den Ruhestand zurücklegen möchte, eher bereit sein, mehr Risiko auf sich zu nehmen und einen höheren Anteil seines Portfolios Aktien zu widmen. Auf der anderen Seite versucht ein älterer Anleger, der sich dem Ruhestand nähert, sein Kapital zu bewahren und Einkommen mit einer Fülle von Anleihen zu erwirtschaften.

Aber so gut wie jeder Anleger sollte einen bestimmten Anteil seines Portfolios risikoarmen Anlagen wie der Vodafone-Aktie (WKN:A1XA83) zukommen lassen.

Doppelt abgesichert

Risikoarme Wertpapiere wie die Vodafone-Aktie haben Anleihe-ähnliche Eigenschaften, besitzen jedoch zwei entscheidende Vorteile.

Erstens übersteigt Vodafones Dividendenrendite in der Regel die Renditen der am höchsten bewerteten Anleihen. Beispielsweise hat der iShares Aaa – ein top bewerteter Unternehmensfond – aktuell eine Rendite von 2,5 %. Vodafone weist dahingegen eine Dividendenrendite von 4,6 % auf. Im Gegensatz zu Anleihen können Vodafone-Aktien zu einem gewissen Grad an Kapitalwachstum beitragen. Dies bessert das Einkommen auf und schützt gegen Inflation.

Kaufen und zurücklehnen

Als eines der weltweit größten Mobilfunkunternehmen wird Vodafone in der nächsten Zeit keine großen Sprünge machen. Aufgrund seiner Größe und regulatorischen Schranken ist das Wachstum des Unternehmens eher träge.

Jedoch ist Vodafone noch immer eine Geldmaschine und das Unternehmen hat sich den Ruf als einer der größten Dividendenzahlern des FTSE 100 erarbeitet. Momentan schüttet das Unternehmen nahezu seinen ganzen Gewinn als Dividende an seine Aktionäre aus.

Und dieser Trend soll auch in Zukunft bestehen bleiben. Tatsächlich glauben einige Analysten sogar, dass die Dividende, jetzt wo sich das Unternehmen dem Ende seines europäischen Investitionsprogramms nähert und der Free Cashflow wieder zunimmt, in den nächsten Jahren rasch wachsen könnte.

In den letzten Jahren hat Vodafone Milliarden in den Ausbau eines europaweiten Telekommunikationsnetzes mit 4G-Abdeckung gesteckt.

Diese Investition zahlt sich bereits aus. Im ersten Quartal dieses Jahres stieg der Konzernumsatz um 0,8 %. Nach jahrelangem Umsatzrückgang übertraf dieses Wachstum die Prognosen vieler Analysten. Außerdem vermeldete Vodafone, dass Abwanderungsraten der Bestandskunden auf einen neuen Tiefstwert gefallen sind. Zudem ist der Datenverkehr auf bestem Wege, im Vergleich zum Vorjahr um 60 % zu steigen.

Die perfekte Ergänzung

Da Vodafone wieder Wachstumszahlen berichten kann, ist das Unternehmen nun die perfekte Ergänzung für jedes Kaufen-und-zurücklehnen Portfolio. Das Unternehmen steht voll hinter seinen Dividendenausschüttungen, die auf lange Sicht gesehen zusammen mit dem Umsatz wachsen sollten. Außerdem übertrifft Vodafones Dividendenrendite den Ertrag erstklassiger Unternehmensanleihen und die Rendite des Großteils der im FTSE 100 gelisteten Unternehmen.

In den letzten zehn Jahren hat die Vodafone-Aktie unter Berücksichtigung der Dividende eine jährliche Gesamtrendite von 8,5 % ausweisen können; über den gleichen Zeitraum betrug die Rendite des FTSE 100 einschließlich Dividende 6 %.

Buffett verkündete, den "Code geknackt zu haben"

Der weltbeste Investor Warren Buffett glaubt, dass deutsche Unternehmen heute außergewöhnliche Möglichkeiten für Investoren bieten, reich zu werden. Zumindest sagte er das, nachdem er ein kleines deutsches Unternehmen gekauft hat. Er verkündete, den "Code geknackt zu haben", hochwertige deutsche Aktien zu identifizieren. Möchtest du in die Fußstapfen des 84-jährigen Milliardärs treten? Falls ja, klick einfach hier, um unseren kostenlosen Sonderbericht herunterzuladen, der die vier effektivsten Wege aufzeigt, um von Buffetts Vorstoß nach Deutschland zu profitieren.

The Motley Fool hält keine der erwähnten Aktien. Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 12.8.2015 auf Fool.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool