MENU

3 Spektakuläre Erholungsaussichten: Rio Tinto, Rolls-Royce und Hunting

Foto: Pixabay, Hans

Diese Woche gab es 25% Rabatt auf meinen Lieblingskaffee. Ich habe gleich zwei Päckchen davon gekauft und nicht eine Sekunde daran gedacht, noch etwas zu warten, um zu sehen, ob er die Woche drauf noch etwas billiger ist. Wenn jedoch der Preis einer Unternehmensaktie sinkt, dann sind wir uns häufig unschlüssig und fragen uns, ob wir es in Zukunft noch etwas günstiger haben könnten.

Das Problem ist, dass wir keine Chance haben herauszufinden, was der niedrigste Preis sein wird. Allerdings gibt es auch keinen Grund, gierig zu sein. Gute Unternehmen zu kaufen, die mit einem Rabatt angeboten werden, da es irgendwelche makroökonomischen Sorgen oder Probleme beim Geschäft gibt, kann sich lohnen. Das gilt selbst dann, wenn du nicht den allerniedrigsten Preis dafür erwischst.

Rio Tinto (WKN:852147), Rolls-Royce (WKN:A1H81L) und Hunting (WKN:867085) sind gegenwärtig in der Schnäppchenecke zu finden. Das Gute ist, dass diese Unternehmen für langfristige Investoren ein großes Potenzial aufweisen, sich zu erholen.

Rio Tinto

Der Bergbauriese Rio Tinto hat unter dem Geschäftsführer Sam Walsh nicht viel verkehrt gemacht, seit dieser 2013 die Zügel übernommen hatte. Aber die Branche ist zyklisch und der Umsatz des Unternehmens fiel aufgrund der anhaltenden niedrigen Metallpreise. Die Aktien hat das ziemlich mitgenommen. Die Preise der Aktien kletterten nach der Finanzkrise auf 46 GBP, um danach bis auf gegenwärtig 24 GBP zu sinken.

Rio gehört zu den Unternehmen, die Eisenerz zu den niedrigsten Kosten anbieten. Indem es das Fördervolumen erhöht hat, konnte das Unternehmen die niedrigeren Preise teilweise ausgleichen. Produzenten mit höheren Kosten können damit nicht mithalten. Mit der Zeit wird das Angebot aus dem Markt genommen und die Preise werden wieder steigen.

Rio bietet heutigen Investoren eine voraussichtliche Dividendenrendite von 5,9%, wenn diese willens sind, auf den zyklischen Aufschwung zu warten. Tatsächlich wird erwartet, dass die Gewinne dieses Jahr die Talsohle erreichen. Für 2016 sagen Analysten ein zweistelliges Wachstum voraus. Damit hat Rio Tinto ein zukünftiges KGV von 14, was den Aktien auf lange Sicht ein deutliches Potenzial nach oben verschafft.

Hunting

Die Aktionäre von Ölunternehmen hatten nicht viel Grund zur Freude in den letzten Jahren, seit der Preis des schwarzen Goldes so dramatisch eingebrochen ist. Die Aktien der Branchengiganten wie Shell und BP waren enttäuschend, aber das ist noch nichts im Vergleich zu dem Ausverkauf der Aktien von Unternehmen, die Förderausrüstung und entsprechende Dienstleistungen anbieten.

Hunting war unter den Unternehmen, die es am härtesten getroffen hatte. Dies lag hauptsächlich daran, dass seine Wettbewerber diversifizierter sind und auch in anderen Branchen Geld verdienen. Aktien von Hunting wurden letzten Sommer für knapp 9 GBP gehandelt, aber nun kannst du sie für 5 GBP erwerben.

Anfang letzten Monats veröffentlichte Hunting einen Bericht, in dem ein Rückgang des operativen Gewinns um 76% in den ersten fünf Monaten dieses Jahres angegeben wurde. Analysten sehen zudem nur wenig Verbesserungspotenzial bis zum Ende des Jahres. Für 2016 sehen die Aussichten jedoch besser aus. Hunting wird zu einem Kurs-Gewinnwachstums-Verhältnis von 0,3 gehandelt. Dabei zeigt ein KGV-Wachstums-Verhältnis von 1 einen fairen Wert. Huntings Bewertung zeigt deutlich, dass seine Aktien noch Steigerungspotenzial hat, wenn man von dem gegenwärtigen Preis ausgeht.

Rolls-Royce

Rolls-Royce, eines der besten und weltweit bekannten Unternehmen Großbritanniens, hatte in letzter Zeit an vielen Fronten zu kämpfen. Noch vor Kurzem konnten Investoren nicht genug von dem Luftfahrunternehmen bekommen. Der Preis stieg damals auf über 12 GBP. Gegenwärtig werden die Aktien für weniger als 7,4 GBP gehandelt; seit mehreren Jahren der tiefste Wert.

Anfang des letzten Monats gab Rolls-Royce die dritte Gewinnwarnung innerhalb eines Jahres heraus. Das Unternehmen beklagte sich über die niedrigen Ölpreise (seine Marinesparte betreibt große Geschäfte mit der Tiefseeölindustrie) und über mangelnde Bestellungen nach der Umstellung von den Trent 700 Jet-Turbinen auf die neuen Trent 7000.

Rolls-Royce ist ein hochwertiges Unternehmen. Es sagt selbst, dass es Treiber für ein „beachtliches Umsatzwachstum in den kommenden zehn Jahren“ gibt. Im Aktienmarkt gibt es ein altes Sprichwort, welches besagt, dass es immer drei Gewinnwarnungen gibt. Da Rolls-Royce diese drei Warnungen nun ausgesprochen hat, könnte für langfristige Investoren der perfekte Zeitpunkt gekommen sein, um dieses „fallende Messer“ aufzufangen.

Warren Buffett kauft die besten deutschen Unternehmen - und schnappt sie uns dadurch weg

Warren Buffett möchte nach seinem ersten Deal in Deutschland weiter die besten Unternehmen hierzulande kaufen. Wir Fools schätzen Warren Buffett sehr, aber sollten nicht auch wir durch unsere besten Unternehmen reich werden? Wir denken schon und zeigen deswegen in unsererm neuen kostenlosten Sonderbericht wie du neben Warren Buffett investieren kannst. Es gibt doch schlimmere Dinge, als an der Seite des erfolgreichsten Investors aller Zeiten zu stehen, oder? Also, hier kannst du den Bericht herunterladen.

The Motley Fool UK hält keine der oben erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von G A Chester auf Englisch verfasst und am 24.07.2015 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool