MENU

9 überraschende Fakten über den deutschen Aktienmarkt

By Vivimeri (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in Europa und das zu Hause von einigen der besten Unternehmen in der Welt – das ist dir wahrscheinlich schon bekannt.

Aber wie steht der deutsche Aktienmarkt im Vergleich mit der restlichen Welt da? Und wie haben sich die Aktien entwickelt im letzten Jahrhundert? Diese Fakten und mehr werden dich überraschen.

  1. Was heute als die Deutsche Börse (WKN:581005) bekannt ist, die übrigens selbst eine Aktiengesellschaft ist, begann als Frankfurter Börse 1585 als Ort, an dem Münzen getauscht wurden.
  2. Die berühmten Parketthändler – häufig in Zeitungen und dem Fernsehen abgebildet mit Händen vorm Gesicht, wenn der Markt fällt– arbeiten immer noch in der Frankfurter Börse, aber heute werden 90% des gesamten Handels elektronisch abgewickelt.Du kannst sogar eine Führung durch die Börse machen, um das traditionelle Börsenparkett zu sehen und all die Medienvertreter, die live berichten. (Das Besucherzentrum ist geöffnet Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr.)
  3. Die Deutsche Börse ist einer der größten Handelsplätze der Welt.
Börse Länder Heimische Marktkapitalisierung (in Millionen USD)
NYSE USA 19 237 429,6 USD
NASDAQ OMX USA 7 243 276,1 USD
Shanghai SE China 5 694 378,4 USD
Japan Exchange Group – Tokyo Japan 4 944 150,2 USD
Shenzhen SE China 3 907 212,4 USD
Hong Kong Exchanges Hong Kong 3 751 454,3 USD
Euronext Belgien, Frankreich, Niederlande, Portugal, Großbritannien 3 414 827,8 USD
TMX Group Kanada 2 046 030,4 USD
Deutsche Börse Deutschland 1 752 563,7 USD

Quelle: The World Federation of Exchanges, Juni 2015 .

Trotz, dass sie unter den Top-Zehn Börsen weltweit ist, sind andere Märkte bedeutend größer. Beispielsweise verlor die Shanghaier Börse letzten Monat innerhalb von 17 Tagen 30% ihres Wertes, was 2 Billionen USD Marktwert entspricht. Dies ist mehr als die gesamte Kapitalisierung der Deutschen Börse.

  1. Es gibt 908 Aktien, die primär an der Deutschen Börse gelistet sind, laut S&P Capital IQ.
  2. Die größte Aktie im Land ist Bayer (WKN:BAY001), mit einer Marktkapitalisierung von 109,9 Milliarden Euro.
  3. Von diesen 908 gelisteten Aktien zahlen 314, also 35%, eine Dividendenrendite, die höher ist als die Staatsanleihe mit zehnjähriger Laufzeit (0,736% Stand 23. Juli 2015).
  4. Seit dem Beginn des letzten Jahrhunderts haben die Erträge durch Aktien die Erträge durch Anleihen in den Boden gestampft. Laut dem Global Investment Returns Jahrbuch 2015 von Credit Suisse „wuchs der reale Wert der Anlagen, wenn das Nettoeinkommen reinvestiert wird, um den Faktor 38 im Vergleich zu 0,2 für Staatsanleihen und 0,1 für private Anleihen in den letzten 115 Jahren“.
  5. In den zehn Jahren von 1949-1959 bis stiegen die Aktien um mehr als 4000%! Wieder schreibt das Global Investment Returns Jahrbuch 2015 der Credit Suisse “Während des Zweiten Weltkrieges und direkt danach fielen die Anlagen real um 88%. … Dann setzte eine bemerkenswerte Transformation ein. In den frühen Jahren des Wirtschaftswunders stiegen die Deutschen Aktien zwischen 1949 bis 1959 um 4.373% real.
  6. Trotz des bemerkenswerten Anstiegs in diesen Jahren besitzen nicht viele Deutsche Aktien. Laut den Daten des Deutschen Aktieninstitutes investieren nur 8,4 Millionen Deutsche am Aktienmarkt, das sind 13,1% der Bevölkerung.Das Deutsche Aktieninstitut schließt daraus: “Aufgrund der konservativen Struktur der Ersparnisse, sammeln private Haushalte weniger Vermögen an, als sie könnten.” Das ist schade!

Es ist unsere Mission bei The Motley Fool, individuelle Investoren zu informieren und anzuleiten, um ihnen die Informationen und Analysen zu geben, die sie benötigen, um die langfristigen Vorteile von Aktien nutzen zu können. Mach jetzt mit und klicke hier, um unsere einmonatige Serie zu lesen, wie du mit dem Investieren anfangen kannst.

Vier Wege, von Warren Buffetts Optimismus gegenüber Deutschland zu profitieren

Warren Buffett ist von der wirtschaftlichen Zukunft Deutschlands überzeugt. Nach seinem ersten Deal hierzulande hat er angekündigt, weitere deusche Unternehmen zu kaufen. Wir teilen Buffetts neugewonnen Optimismus und denken, dass ihm Deutsche Anleger folgen sollten. In unsererm neuen kostenlosen Sonderbericht zeigen wir dir vier Wege auf, wie du neben Warren Buffett erfolgreich in deutsche Unternehmen investieren kannst.

Brian Richards hält keine Aktien der oben erwähnten Unternehmen. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool