MENU

Die Technologieaktien mit der besten Leistung in 2015: Apple, Microsoft und Google

Foto: Pixabay, blickpixel

Das Investitionsjahr ist halb vorbei und das ist eine gute Zeit, um zu schauen, wer im Plus ist und wer im Minus. In dem stark unter Beobachtung stehenden Bereich der Technologieaktien konzentrieren sich viele auf Apple, Microsoft und Google. Jedoch kommen die großen Gewinne im Allgemeinen von kleinen Unternehmen, die noch viel Platz für Wachstum haben. Das Problem ist, dass diese Unternehmen nur selten auf dem Radar der Investoren erscheinen. Daher habe ich mir die Aktienkurse angesehen, um diese Unternehmen zu identifizieren, bevor es der durchschnittliche Investor tut.

Da ich risikoavers und kein Masochist bin, schließe ich normalerweise Pennystocks und Unternehmen aus, deren Marktkapitalisierung unter 300 Millionen USD liegt. Da ich der Meinung bin, dass Offenlegungs-, Management- und Liquiditätsrisiken nicht ausreichend in solchen Investments berücksichtigt sind, ist es schwer für individuelle Investoren, die seltenen Diamanten, die nachhaltige und überdurchschnittliche Gewinne bieten, unter der Vielzahl von schlechten Aktien zu finden. Daher halte ich mich typicherweise fern von Aktien mit niedriger Kapitalisierung und extrem niedrigen Handelsvolumen.

Hier sind die am besten laufenden Technologieaktien der letzten 26 Wochen (und natürlich deren Parameter) aus dem Aktien-Screener von The Motley Fool.

Gigamon (NYSE:GIMO) (FRA:NGM) : 81% im Plus seit Anfang des Jahres

GIMO Daten von YCharts

GIMO Daten von YCharts

Aktien des Netzwerk- und des Verkehrssteuerungsunternehmens Gigamon führten die Parade dieses Jahr an. Seine Aktien sind mehr als 80% im Plus seit Beginn des Jahres. Ein großer Teil des Gewinns, fast 30%, wurde an nur einem Tag erzielt, als Investoren freudig auf ein 47%iges Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr reagierten. Damit verdoppelten sich die Einnahmen pro Aktie fast. Dies ist aber nicht nur ein Run in diesem einen Jahr. Die Aktien haben sich in den vergangenen 12 Monaten um 163% verbessert. Aber selbst nach diesem bemerkenswerten Wertzuwachs ist das Unternehmen nur mit 1 Milliarde USD bewertet.

Es scheint, das Unternehmen ist in einer guten Position hinsichtlich seiner Kunden. Es hat mehr als 1.700 Endkunden 65 davon gehören zu den Fortune 100. Die Netzwerk-Sichtbarkeitslösungen des Unternehmens, ein schöner Ausdruck für die Überwachung von Netzwerkverbindungen in Echtzeit, werden nachgefragt, da die Verbindungen immer komplexer werden.

ClickSoftware Technologies (NASDAQ:CKSW) : 75% im Plus seit Anfang des Jahres

CKSW Daten von YCharts

CKSW Daten von YCharts

Manchmal geben dir die am besten laufenden Aktien Informationen, von denen du nicht direkt profitieren kannst. Diese Informationen verschaffen dir aber einen Einblick, wie sich die Branche bewegt. Genau dies ist mit ClickSoftware passiert. Dies ist ein israelisches, automatisiertes Arbeitskräftemanagementunternehmen, welches vor Kurzem von Francisco Partners vollständig gekauft wurde. Francisco Partners ist ein technologieorientiertes Private-Equity-Unternehmen.

Die Software des Unternehmens hilft, die Arbeitskräfte effizienter zu organisieren. Dies wird immer wichtiger, da die Arbeitsumgebungen mit großen Mitarbeiterzahlen von gestern durch effizientere und ergebnisorientierte Modelle mit unabhängigen Lieferanten für spezielle Aufgaben ersetzt werden. Francisco Partners denkt anscheinend, ein gutes Geschäft gefunden zu haben und zahlte einen schönen Aufschlag für die Technologie.

EarthLink Holdings (NASDAQ:ELNK) (FRA:ERL): 74% im Plus seit Anfang des Jahres

ELNK Daten von YCharts

ELNK Daten von YCharts

Den Abschluss der drei top technologieorientierten Unternehmen bildet EarthLink Holdings. Das Unternehmen, welches sich auf Cloudservices und managed Netzwerke konzentriert, verzeichnete einen Wertzuwachs seiner Aktien um 14% an nur einem Tag. An diesem Tag übertraf das Unternehmen die Schätzungen der Analysten für Umsatz und Gewinn pro Aktie und hob die Aussichten für das gesamte Jahr an. Nach dem Bericht Anfang Mai kündigte das Unternehmen an, einen Teil seiner hochverzinsten Schulden abzutragen, indem es einen Teil seines verbesserten Cashflows und billigere Kredite nutzt.

Obwohl die Aktie sicher billig aussieht, warnt mein Kollege Alex Dumortier vor dem mangelnden Wachstum des Unternehmens. Er sagt, das Unternehmen ist in einer besonderen Situation. Am 4. August legt das Unternehmen seine Berichte vor und ich bin gespannt, ob Alex These bestätigt wird oder ob das Unternehmen in einem Umschwung steckt. Seine Aktien liegen 74% im Plus seit Anfang des Jahres und 106% im Plus im Laufe der letzten 12 Monate. Andere Investoren scheinen also an die Leistung des Unternehmens zu glauben.

Ein Wort der Vorsicht

Aktien-Screens können ein wichtiger Teil im Aktienfindungsprozess sein. Du solltest dich aber nicht ausschließlich auf sie verlassen. Bevor du dich entscheidest zu investieren, solltest du etwas mehr über das Unternehmen, seine Produkte und Dienste und seine Stellung in der Branche erfahren. Beachte, dass dies nur Unternehmen sind, die auf meiner Beobachtungsliste stehen. Ich plane, mir mehr Zeit zu nehmen, um mehr über sie zu erfahren, bevor ich überhaupt darüber nachdenke, Geld darin anzulegen. Ich bin also bereit, potenzielle Gewinne zu verpassen, während ich den wahren Wert des Unternehmens verstehe, anstatt hektisch der Masse zu folgen und überstürzt zu investieren.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool empfiehlt Apple, Google (A-Aktien) und Google (C-Aktien). The Motley Fool besitzt Aktien von Apple, Google (A-Aktien) und Google (C-Aktien).

Dieser Artikel wurde von Jamal Carnette auf Englisch verfasst und am 17.07.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool