MENU

Das Problem mit dem gesellschaftlich verantwortlichen Investieren

Foto: Wikimedia Commons

Im Verlauf der Geschichte wurden die meisten Gesellschaften gewaltfreier und teilnahmsvoller, kooperativer und toleranter. Krieg, gewaltsame Zeiten, Diskriminierung und Tyrannei sind mit der Zeit alle zurückgegangen. Das ist „das Wichtigste, was in der Menschheitsgeschichte jemals passiert ist,“ schreibt Pinker.

Diesen Trend sieht man jetzt in den Finanzmärkten mit dem Wachstum des gesellschaftlich verantwortlichen Investierens.

Das Vermögen, das von Investmentfonds verwaltet wird, die in gesellschaftlich verantwortliche Unternehmen investieren — Unternehmen, die bestimmte Kriterien in den Bereichen Umwelt, Sozialem und Governance erfüllen –, ist in den letzten Jahren förmlich explodiert, von 641 Milliarden USD im Jahr 2012 auf 2 Billionen USD im Jahr 2014.

Es ist einer der größten Trends im Investmentbereich. Investoren wollen nicht nur eine hohe Rendite. Sie wollen sich gut dabei fühlen, in gesellschaftlich verantwortliche Unternehmen zu investieren.

Es gibt dabei aber ein Problem: Jeder hat seine eigene Definition davon, was es bedeutet, gesellschaftlich verantwortlich zu sein.

Schau dir mal die Unternehmen im FTSE Social Index Fonds von Vanguard an. Das sollte eine professionell erstellte Liste sein, die Amerikas am meisten verantwortungsbewusste Unternehmen beinhaltet.

Bank of America, die 74,58 Mrd. USD Geldstrafen für ihre Rolle in der Finanzkrise bezahlt hat — mehr als jedes andere Unternehmen in der Geschichte jemals an Strafen bezahlen musste.

McDonald’s, bezahlt Armutsgehälter und verkauft mit das ungesündeste Essen, das man für Geld kaufen kanns.

Pepsi, Lieferant von Zuckerwasser wenn ein Drittel aller Erwachsenen fettleibig sind. Eine vor kurzem veröffentlichte Studie fand heraus, dass „bis zu 184.000 Menschen jedes Jahr wegen zuckerhaltigen Getränke sterben.“

JPMorgan Chase, die Bank, die 27 Mrd. USD Geldstrafen dafür bezahlt hat, Hauseigentümer systematisch reinzulegen und Devisenmärkte zu manipulieren.

Herbalife, das die letzten zwei Jahre damit verbracht hat, Regulierungsbehörden davon zu überzeugen, dass es kein Schneeballsystem ist.

Ameriprise Financial, auf dessen Wikipedia-Seite du ein komplettes Kapitel dazu findest, wie oft das Unternehmen Geldstrafen aufgrund von Interessenskonflikten zahlen musste.

Moody’s, die Ratingagentur, die zweitklassigen Hypotheken-Wertpapieren perfekte Ratings gab, die die Weltwirtschaft zum Kollabieren brachten.

Tyson Foods, das Fleischbeschauer bestochen hat und das Ziel zahlloser Untersuchungen wegen Tiermisshandlungen wurde.

UnitedHealth Group, das vom Kongress aufgerufen wurde zu erklären, wie es sein kann, dass Versicherungsverträge aufgelöst wurden, nachdem Kunden krank geworden waren.

Citigroup, berüchtigt für sein untaugliches Management und für den größten Bailout der Geschichte, plus die Standard-multimillionen-Geldstrafe dafür, den US Wohnungsmarkt zerstört zu haben.

Mondelez, das erst vor wenigen Monaten wegen Manipulation des Weizenmarkts vor Gericht kam.

Das Forum für nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Investieren sagt, “es gibt nicht den einen Begriff, um zu beschreiben“ was gesellschaftlich verantwortliches Investieren ist. Ein guter Anfang scheint allerdings zu sein, ein Unternehmen auszuschließen, das mehr Geldstrafen für seine sozialen Indiskretionen gezahlt hat, als jedes andere in der Geschichte.

Natürlich ist kein Unternehmen perfekt. All diese Unternehmen werden von ordentlichen Leuten geführt, die trotz gelegentlicher Ausrutscher alles versuchen, ihren Job ordentlich zu erledigen.

Das trifft aber auch auf große Ölunternehmen zu, die als die Antithese für gesellschaftlich verantwortliches Investieren dargestellt werden. BP verursachte eine riesengroße Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Das ist schrecklich. Aber das Unternehmen liefert auch billiges Öl, auf das sich jeder verlässt, der diesen Artikel liest, und hilft damit dabei, dass unser Leben reibungslos weiterläuft. Das ist großartig. Fracking ist nicht gut für die Umwelt. Das verursacht soziale Kosten. Aber es schafft auch zehntausende hochbezahlte Jobs in wirtschaftlich verarmten Regionen. Das ist ein Gewinn für die Gesellschaft.

Kein Unternehmen ist rein gut oder rein böse und jeder Investor filtert mit seiner eigenen Definition davon, was gesellschaftlich verantwortliches Investieren bedeutet. Das ist OK — ich tu das auch. Wenn es dir dabei hilft, ruhig zu schlafen, dann ist das ein Gewinn.

Aber wir sollten realisieren, dass jede Definition befangen und selektiv ist. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, und selbst Grautöne zu bestimmen ist weniger objektiv, als es scheint.

Warren Buffett kauft die besten deutschen Unternehmen - und schnappt sie uns dadurch weg

Warren Buffett möchte nach seinem ersten Deal in Deutschland weiter die besten Unternehmen hierzulande kaufen. Wir Fools schätzen Warren Buffett sehr, aber sollten nicht auch wir durch unsere besten Unternehmen reich werden? Wir denken schon und zeigen deswegen in unsererm neuen kostenlosten Sonderbericht wie du neben Warren Buffett investieren kannst. Es gibt doch schlimmere Dinge, als an der Seite des erfolgreichsten Investors aller Zeiten zu stehen, oder? Also, hier kannst du den Bericht herunterladen.

Dieser Artikel wurde von Morgan Housel auf Englisch verfasst und wurde am 08.07.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Bank of America, PepsiCo und UnitedHealth Group. The Motley Fool besitzt Aktien von PepsiCo.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool