MENU

Teslas Aktie steigt mit den Fahrzeug-Auslieferungen im Quartal

Model S. Quelle: Tesla Motors.

Die Aktie von Elektroautohersteller Tesla Motors (NASDAQ:TSLA) (FRA:TL0) (FRA:TL0) schoss am 2.7.2015 4% nach oben, nachdem das Unternehmen einen höheren als erwarteten Quartalsumsatz seiner kostspieligen Limousine berichten konnte. Tesla hat im 2. Quartal 11.507 vom Model S ausgeliefert, ein neuer Quartalsrekord für das Unternehmen. Bei 52% mehr Auslieferungen als im Vorjahresquartal übertrafen die Zahlen weit die Schätzungen, die im Bereich von 10.000 bis 11.000 Fahrzeugen lagen.

Auf dem Weg zu einem großen Jahr

Am Anfang des Geschäftsjahrs hatte Tesla prophezeit, dass die Verkäufe der Limousine 50% ansteigen würden, auch nachdem die Auslieferungen für 2014 um 41% stiegen. Bisher ist das Unternehmen dem Zeitplan voraus. Die Auslieferungen im Q2 bedeuten, dass Teslas gegenüber dem Q1 und Q2 2014 54% voraus ist.

Auslieferungen. Quelle: TMF.

Natürlich sind 11.500 Quartalslieferungen nichts im Vergleich zu den Millionen von Fahrzeugen, die größere Autokonzerne wie General Motors und Ford verkaufen, aber es ist trotzdem beeindruckend, wenn man bedenkt, dass diese Zahl mit einem einzigen Fahrzeug mit einem Startpreis von 75.000 USD erreicht wird. So hielt das Model S bereits im High-End-Premium-Limousinen-Segment die Spitzenposition für Marktanteile in Nordamerika, und verkaufte sich besser als die Mercedes-Benz S-Klasse. Und mit Quartalslieferungen, die etwa 1.500 Exemplare höher liegen als im Q1, ist es sogar wahrscheinlich, dass Tesla die Führung ausbauen konnte.

Ebenfalls erwähnenswert: Teslas bisherige Anzahl an Lieferungen in diesem Jahr brachten das Unternehmen auf guten Weg, die Jahresprognose für Gesamtlieferungen zu erreichen, einschließlich ihres Model S und das bald erhältliche Modell X, was ein Luxus-Elektro-SUV ist. Tesla hat im Brief an die Aktionäre vorhergesagt, dass man 55.000 Exemplare vom Model S und Model X liefern würde, was 74% Wachstum gegenüber den im Jahr 2014 ausgelieferten Tesla-Fahrzeugen bedeuten würde. „Über 40%“ dieser Lieferungen, so Teslas Prognose, würde in der ersten Hälfte des Jahres ausgeliefert werden. Und jetzt, da dir erste Hälfte des Jahres bereits vergangen ist, befindet man sich schon bei 39,2% der von Tesla für 2015 prognostizierten Fahrzeuge.

Auslieferungen, Teil 2. Quelle: TMF.

Mit dem Modell X wird sich in der zweiten Hälfte von 2015 alles entscheiden

Damit Tesla im Jahr 2015 70%-plus Umsatzwachstum erreicht, ist das Unternehmen stark abhängig von einer erfolgreichen Markteinführung des Model X. Teslas Management verkündete in seinem Brief an die Aktionäre im Q3 2014 dass man plane, 50.000 Exemplare des Model S im Jahr 2015 zu verkaufen. Wenn man davon ausgeht, dass dieses Ziel sich nicht geändert hat, geht man davon aus, dass man bis Ende des Jahres 5.000 Exemplare des neuen Model X verkaufen wird.

In dem letzten Update vom Management das Model X betreffend, hieß es von Teslas CEO Elon Musk, dass die ersten Exemplare des Model X Ende Q3 ausgeliefert werden. Die Investoren vertrauen Tesla, dass die Fahrzeuge pünktlich ausgeliefert werden, damit das Unternehmen sein ehrgeiziges Ziel von 55.000 Exemplaren im Jahr 2015 erreichen kann. Ansonsten wird es schwierig, die vorgegebenen Ziele zu verwirklichen.

Die Nachfrage nach dem Model X sollte für die nahe Zukunft kein Problem sein, denn Tesla hat bereits über 20.000 Aufträge mit Anzahlungen für den SUV.

Die Tatsache, dass Tesla weiter in der Lage war, gegenüber 2014 die Produktion zu steigern uns Lieferzeiten zu verkürzen ist ein starkes Signal für die Fähigkeit des Unternehmens, seine die ehrgeizigen Pläne auch umzusetzen.

Buffett verkündete, den "Code geknackt zu haben"

Der weltbeste Investor Warren Buffett glaubt, dass deutsche Unternehmen heute außergewöhnliche Möglichkeiten für Investoren bieten, reich zu werden. Zumindest sagte er das, nachdem er ein kleines deutsches Unternehmen gekauft hat. Er verkündete, den "Code geknackt zu haben", hochwertige deutsche Aktien zu identifizieren. Möchtest du in die Fußstapfen des 84-jährigen Milliardärs treten? Falls ja, klick einfach hier, um unseren kostenlosen Sonderbericht herunterzuladen, der die vier effektivsten Wege aufzeigt, um von Buffetts Vorstoß nach Deutschland zu profitieren.

The Motley Fool empfiehlt Ford, General Motors und Tesla Motors. The Motley Fool besitzt Aktien von Tesla Motors.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und erschien am 2.7.2015 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool