MENU

10 Fehler, die neue Investoren machen

Foto: Pixabay, stevepb

In den letzten zwei Wochen unserer einmonatigen Serie Aktien für Anfänger haben wir viele grundlegende Elemente des Investierens besprochen. In den kommenden vierzehn Tagen werden wird Themen anschneiden, die direkter mit dem Finden und Kaufen von Aktien zu tun haben.

Bevor wir jedoch darin eintauchen, sollten wir uns die Worte von Carl Gustav Jacob Jacobi ins Gedächtnis rufen (Worte, die häufig von dem Vize-Vorsitzenden von Berkshire Hathaway Charlie Munger wiederholt werden): “Man muss immer umkehren”.

Indem wir es vermeiden, schmerzhafte Fehler zu machen, können wir später unsere Aktienkäufe mit einem Vorsprung beim Investitionserfolg beginnen. Was jetzt folgt, sind die 10 häufigsten Fehler, die neue Investoren machen.

1. Zu lang warten, bevor du investierst

Du wirst zahlreiche Geschichten finden, in denen Leute durch ihr Zögern Schaden erlitten haben. Viele, die zu lang warten, um mit dem Investieren zu beginnen, verpassen viele Vorteile des Zinseszins und haben nicht genug Zeit, um ihre Ziele zu erreichen. Andere identifizierten gute Investitionen richtig, entschieden sich aber, auf einen besseren Preis zu warten, nur um zu sehen, wie der Preis über den Ausgangspunkt hinaus steigt. Wenn du eine gute Idee hast, lohnt es sich häufig nicht, auf den besten Investitionsmoment zu warten. Der richtige Moment ist meist jetzt.

2. Deine Komfortzone verlassen

Warren Buffett hat gesagt, dass er Tech-Aktien meidet, da sie zu kompliziert sind. Sie sind also außerhalb seines Kompetenzradius. Hat er einige unglaubliche Gewinner verpasst? Sicher. Aber er hat auch viele Verlierer verpasst. Lektion: Habe nicht das Gefühl, “zeitig einsteigen zu müssen bei dem Unternehmen, über das jeder spricht”. Es ist besser, bei Unternehmen zu bleiben, deren Geschäft du verstehst.

3. Emotional werden

Als eine Gruppe Wirtschaftsstudenten Buffett fragte, warum nur so wenige in der Lage waren, seinen Investitionserfolg zu wiederholen, war seine Antwort einfach: “Der Grund liegt im Temperament.” Geld, IQ-Punkte und Glück sind nutzlos, wenn deine Investition 50% an Wert verloren hat. Wenn du deine Gefühle aber in Schach halten kannst, wirst du in der Lage sein, diese Aktie zu halten (und sogar noch mehr zu kaufen), anstatt sie im schlechtesten Zeitpunkt zu verkaufen. Wenn du dir die Geschichte anschaust und studierst, wie Investitionsvermögen erworben wurden, wirst du erkennen, dass es nicht durch rein- und rausspringen in Aktien aufgrund von Angst und Gier geschehen ist. Stattdessen wurden großartige Unternehmen gekauft und langfristig in sie investiert.

4. Gierig sein

Wenn manche Investoren das Glück haben, eine gute Investition zu finden, ist es schwer zu glauben, dass sie jemals nach unten geht. Wenn der Preis kontinuierlich steigt, investieren sie immer mehr ihres Geldes und hoffen, einen schnellen und großen Gewinn zu machen. Stattdessen beginnt deren Investition zu fallen. Anstatt mit einem kleineren Gewinn auszusteigen, gehen viele den ganzen Weg mit nach unten. Am Ende bleibt kein Gewinn mehr übrig oder sie verlieren sogar ihr Geld.

Dies passiert nicht nur mit unbekannten Unternehmen. Anfang der 2000er passierte dies Investoren auch mit großen Technologieunternehmen. Viele, die nach Leistung jagen, werden es erneut tun. Zu erkennen, wenn ein zu großer Teil deines Portfolios in nur einem Investment steckt, kann hilfreich sein, zu verhindern, dass Gier die Oberhand über deinen rationalen Verstand gewinnt.

5. Nicht gierig genug sein

Auf der anderen Seite finden manche Investoren gute Gelegenheiten, kaufen aber zu wenig. Du wirst viele Geschichten über Leute hören, die einen langfristigen Gewinner gekauft haben, bevor dieser seinen meteoritenhaften Aufstieg begann, diesen allerdings nach ein paar Monaten oder Wochen wieder verkauft zu haben. Obwohl viele davon einen schönen Gewinn hatten, haben sie einen großen Gewinn verpasst. Zwar ist es schwer, die richtige Balance zwischen zu gierig und nicht gierig genug zu finden, aber manchmal musst du deine Gewinner behalten, besonders wenn sie keine Zeichen von Schwäche aufweisen.

6. Übermäßig sicher sein

Viele Leute machen bei ihrer ersten Investition keine Fehler. Viele schlagen sich sogar ganz gut. Jetzt könntest du denken, dass es eine gute Sache ist, gleich beim ersten Ausflug in den Finanzmarkt viel Geld zu verdienen. Allerdings verleitet es Investorenanfänger häufig dazu, zu denken, dass sie immer in der Lage sind, Gewinne ohne Anstrengung zu bekommen.

Dieses Anfängerglück erzeugt unrealistische Erwartungen und führt dazu, dass Investoren bei den nachfolgenden Investitionen schlechte Entscheidungen treffen. Viele von ihnen verlieren alles, was sie durch ihre erste Investition erreicht haben. Sei froh, wenn du deine Investition gut ausgesucht hast, aber bilde dir nicht zu viel darauf ein. Übermäßiges Selbstvertrauen kann für deine finanzielle Gesundheit schädlich sein.

7. Alles auf eine Karte setzen

Um gute Gewinne zu erzielen, benötigst du einen soliden Aktien-Einkaufsplan. Das heißt, dein Portfolio sollte Investitionen enthalten, die sich nicht immer in die gleiche Richtung bewegen.

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist, dass du in verschiedene Unternehmen in verschiedenen Branchen investierst. Eine weitere Möglichkeit ist, zu vermeiden, in ein Unternehmen genau zum falschen Zeitpunkt zu investieren. Du schaffst dies, indem du die Kosten im Mittel konstant hältst. Dazu investierst du regelmäßig einen bestimmten Betrag. Wenn die Aktie fällt, kaufst du mehr, und wenn sie teurer ist, kaufst du weniger.

In Dritteln zu kaufen ist eine weitere Taktik, deine Investitionen im Durchschnitt zu halten. Teile dazu einfach deinen gesamten Betrag, den du in eine bestimmte Aktie investieren willst, durch drei. Wähle dann drei verschiedene Zeitpunkte, in denen du kaufst.

8. Auf das Rauschen hören

Lege die Zeitung weg, stell den Fernseher ab, halte dich von Aktientickern fern. Nichts davon tut dir gut.

Wenn du dich auf die Neuigkeiten des Marktes im Minutentakt konzentrierst, wird dir das nicht helfen, den nächsten brillanten Finanzschachzug zu machen. Im besten Falle werden die Stunden, Tage und Wochen, die du zugebracht hast, die sensationellen Geschichten aufzusaugen dazu dienen, ein schönes Gespräch im Büro anzufangen. Meistens jedoch ist es nur Rauschen und es kostet eine Menge gesunden Schlaf – und vielleicht sogar Geld.

9. Kurzfristig denken

Für Fools: Der Investitionserfolg wird nicht in Minuten, Monaten oder sogar einem Jahr oder zwei gemessen. Wir wählen unsere Investitionen aufgrund ihres langfristigen Potenzials aus. Widerstehe daher dem Drang, ständig handeln zu müssen. Triff Entscheidungen mit einem kühlen Kopf, nachdem du die Informationen hast setzen lassen und deine ursprüngliche Investitionsthese überdacht hast. Manchmal ist die beste Handlung, gar nicht zu handeln.

10. Deine Investitionen ständig beobachten

Laut dem Investor Jim O’Shaughnessy führte Fidelity Investments einst eine Studie durch, um zu sehen, welche Arten von Investoren bei Fidelity am besten liefen. Der Gewinner? „Die Konten von Leuten, die vergessen hatten, dass sie ein Konto besitzen“, sagte O’Shaughnessy.

Diese Leute prüften ihre Konten nicht, fummelten nicht damit herum, kauften nicht, verkauften nicht, rotierten nicht, stellten nicht ein und optimierten nicht. Sie ließen ihr Geld einfach in seliger Unwissenheit wachsen. Und es lief phänomenal für sie. Im Gegensatz dazu haben verschiedene Studien gezeigt, dass diejenigen, die häufig Aktien handeln, mit Abstand am schlechtesten laufen. Selige Unwissenheit ist eine der mächtigsten Waffen beim Investieren.

Warren Buffett und... Deutschland?

Deutschland ist für Warren Buffett ein attraktiver Investitions-Standort und hat nach eigenen Angaben ?den Code für Deutschland geknackt". Mit Detlev Louis geht seine Einkaufstour durch die Republik also jetzt erst los. Was bedeutet das für dich als Investor? Ganz einfach: Dass du unbedingt auf dem Schirm haben solltest, was Buffett plant. Lade dir jetzt unseren kostenlosen Sonderbericht über Buffetts Pläne für Deutschland herunter, in dem unsere Analysten unter anderem verraten, welche seine deutsche Lieblingsaktie ist - und was du darüber hinaus von der Legende lernen kannst. Bis gleich in deinem Postfach!

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool