MENU

Warum ich jetzt Gilead Sciences Aktien kaufe

Foto: The Motley Fool

Gilead Sciences (NASDAQ:GILD) (FRA:GIS) (ETR:GIS)war für Langzeitanleger bisher eine Traumaktie. Wer klug genug war und 1992 beim ersten Börsengang investierte und bis heute an der Aktie festhielt, freut sich über einen Gewinn von rund 17.000 %! So eine Entwicklung ist einfach überragend und eine frühe Investition in so eine Aktie kann sogar wenige Tausend Euro in einen Betrag verwandeln, der dein Leben verändert.

Ich kenne Gileads Produkte und Perspektiven nun schon seit einigen Jahren, aber ich war niemals klug genug, um mir Aktien für mein eigenes Portfolio zu kaufen. Dieser Fehler wird bald behoben. Ich werde mir in naher Zukunft endlich Gilead-Aktien zulegen.

So sehen die Zukunftsaussichten aus

Das Jahr 2014 war ein Meilenstein für Gilead, das die zwei neuen Medikamente Sovaldi und Harvoni zur Heilung von Hepatitis-C auf den Markt brachte. Bedauerlicherweise ist Hepatitis-C eine verbreitete Krankheit und die “American Liver Foundation“ schätzt, dass in den USA rund 3,2 Mio. und weltweit 150 Mio. Menschen infiziert sind. Ohne Behandlung kann Hepatitis-C zu einer Vielzahl von Leberkrankheiten wie Zirrhose, Krebs oder sogar zum kompletten Leberversagen führen.

Gileads Medikamente Sovaldi und Harvoni wurden entwickelt, um Patienten von dieser Krankheit zu heilen. Dies hat bei Medizinern für große Aufregung gesorgt. Trotz der Tatsache, dass beide Medikamente erst kurze Zeit auf dem Markt erhältlich sind, schießen Absatzzahlen in den Himmel. Solvadi wurde im Dezember 2013 eingeführt und hat im Jahr 2014 mehr als 10 Mrd. USD Umsatz generiert. Harvoni wurde erst im Oktober 2014 zugelassen und erwirtschaftete in den wenigen Monaten auf dem Markt mehr als 2 Mrd. USD.

Diese Verkaufszahlen sind erstaunlich beeindruckend und sie sprechen Bände darüber, wie gut das Medikament wirkt und wie gewillt Anbieter sind, GIleads Produkte zu verwenden. Es kommt sogar noch besser: Diese Zahlen sollten weiterhin rasant steigen, da die Medikamente weltweit immer zugänglicher werden. Jedoch blieb so ein Erfolg natürlich nicht unbemerkt und Gileads Hepatitis-C-Medikamente haben durch Vieira Pak von AbbVie (NYSE:ABBV) (FRA:4AB) (ETR:4AB) Konkurrenz bekommen. Abbvie hat sich auf einen Preiskampf mit Pharmacy Benefit Managern eingelassen, um mit seinem Vieira Pak an Gileads Medikament vorbeizuziehen. Anleger sollten das im Auge behalten.

Aber vergessen wir Gileads andere Einkommensquellen durch sein dominantes HIV-Geschäft nicht. Gilead hat einige erfolgreiche Medikamente wie Atripla, Truvada, Stribild, Complera/Eviplera und Viread zur Behandlung von HIV-Patienten auf den Markt gebracht. Zusammen waren diese Medikamente im Jahr 2014 für einen Umsatz von mehr als 10 Mrd. USD verantwortlich. Und ihr Umsatz wächst weiter.

Quelle: Gilead Science.

Quelle: Gilead Science.

Darüberhinaus hat das Unternehmen 37 Präparate, die sich in verschiedenen klinischen Testphasen befinden. Acht dieser Präparate befinden sich momentan in Phase 3 und zwei warten nur noch auf die behördliche Zulassung. Mich interessiert vor allem, wie Gileads Eintritt in den Onkologiemarkt mit seinem ersten Medikament Zydelig verläuft, da sich außerdem drei weitere dieser Medikamente des Unternehmens in Phase-3-Studien befinden.

Die Starken werden stärker

Angetrieben vom Erfolg von Sovaldi und Harvoni hat sich der Unternehmensumsatz im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Eine Effizienzsteigerung hat dem Unternehmen sogar ermöglicht, seine Margen deutlich zu erhöhen, was den Reingewinn auf über 12 Mrd. USD vervierfachte. Für ein Unternehmen von Gileads Größe sind diese Zahlen schier unglaublich.

Bei so hohen Gewinnen hat sich der Vorstand dazu entschlossen, Aktionäre mit sowohl Dividenden als auch einem kürzlich genehmigten Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 15 Mrd. USD zu belohnen. Die erstmalige Dividendenausschüttung beträgt 0,43 USD je Aktie, was eine Dividendenrendite von 1,5 % bedeutet.

Alles für einen angemessenen Preis

Gileads herausragende Geschäftsergebnisse waren eine Belohnung für Anleger, da sich der Aktienkurs in den letzten Jahren stark nach oben bewegt hat. Jedoch ist Gileads Reingewinn viel schneller gewachsen als sein Aktienkurs, was glücklicherweise zur Folge hatte, dass Gileads Aktie so günstig ist, wie seit Jahren nicht mehr.

 Gilead Stock chartVorrausschauend glaubt das Management an ein anhaltendes starkes Ertragswachstum und erwartet momentan einen Umsatz für dieses Jahr von 28-29 Mrd. USD. Dies wäre ein weiterer Anstieg um 12-16 % gegenüber dem Rekordjahr 2014. Wenn man das Rückkaufprogramm berücksichtigt, glauben Analysten sogar an einen Gewinn je Aktie von rund 10,86 USD.

Diese Zahlen sollten sich wieder einmal in einem starken Wachstum des Reinertrags wiederspiegeln, wodurch Gileads Aktie zu einem mickrigen 11-fachen seines erwarteten Gewinns für 2015 gehandelt wird. Für ein Unternehmen, das sich in so einer starken Position befindet wie Gilead, eine solch großartige Bilanz in der jüngsten Vergangenheit aufweisen kann und über eine volle Pipeline und ein Management-Team verfügt, das auf eine Historie einer langfristigen Wertschöpfung für Anleger zurückblicken kann, ist der Deal für Investoren einfach zu gut, um nicht zuzuschlagen.

Warren Buffett kauft die besten deutschen Unternehmen - und schnappt sie uns dadurch weg

Warren Buffett möchte nach seinem ersten Deal in Deutschland weiter die besten Unternehmen hierzulande kaufen. Wir Fools schätzen Warren Buffett sehr, aber sollten nicht auch wir durch unsere besten Unternehmen reich werden? Wir denken schon und zeigen deswegen in unsererm neuen kostenlosten Sonderbericht wie du neben Warren Buffett investieren kannst. Es gibt doch schlimmere Dinge, als an der Seite des erfolgreichsten Investors aller Zeiten zu stehen, oder? Also, hier kannst du den Bericht herunterladen.

The Motley Fool empfiehlt Gilead Sciences. The Motley Fool hält Aktien von Gilead Sciences.

Dieser Artikel wurde von John Brian Feroldi auf Englisch verfasst und am 01.06.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool