MENU

Wochenvorschau: Deutsche Bank, Lederhosen und G7

Foto: Wikimedia Commons, Dontworry

Wie sich die Aktienkurse in der kommenden Woche entwickeln werden, verraten wir nicht. Allerdings erfahrt ihr hier, was die Märkte bewegen könnte.

Sonntag war Nachrichtentag

News-Junkies, die am Wochenende ungestört im Garten auruhen wollten, wurden am Sonntag von zwei wichtigen Meldungen aus den verdienten Halbschlaf gerissen:

  1. Kurz vor Beginn des G7-Gipfels im schönen Bayern beichtete US-Präsident Barack Obama den Einwohnern des Dörfchens Krün und der Weltpresse, dass er seine Lederhosen in Washington vergessen hat. Kein Problem, Mr. President: Bestimmt bringt man ihnen bis zur Pressekonferenz am Montag ein passendes Beinkleid aufs Schloss Elmau.
  2. Wer bei der Deutschen Bank (FRA:DBK) (ETR:DBK) künftig die Hosen anhat, weiß man jetzt auch: Am Mittag vermeldete das Wall Street Journal, dass die Chefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain ihren Rücktritt angeboten haben. Der Aufsichtsrat bestätigte, Jain werde bereits Ende Juni dieses Jahres und Fitschen nach der Hauptversammlung im Mai 2016 abtreten. Jains Nachfolger wird der ehemalige Finanzvorstand der Schweizer Großbank UBS John Cryan.  Cryan kennt sich in Frankfurt bereits aus, denn er sitzt im Aufsichtsrat.

Montag: Mutti erklärt die Welt

Früh am Morgen schickt uns das Statistische Bundesamt zurück in den April und veröffentlicht Daten zur deutschen Industrieproduktion und zur Handelsbilanz des vierten Monats.

Um 14:30 Uhr verkündet Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz, dass und warum der G7 Gipfel ein voller Erfolg war. Mit einer Stunde Höflichkeitsabstand zur Gastgeberin äußern sich danach die anderen Teilnehmer und bestätigen, dass Mutti uns alles richtig erklärt hat. Interessant wird sein, was über Staaten verlautbart wird, deren Chefs nicht zum gemütlichen Plausch auf Schloss Elmau eingeladen waren – zum Beispiel Russland und Griechenland.

Wann Herr Putin die Ergebnisse kommentiert, ist unbekannt. Ziemlich sicher ist allerdings, dass kurz nach 18:00 Uhr der griechische Finanzminister Janis Varoufakis ein knackiges Statement raushauen wird. Er hält nämlich in Berlin die Eröffnungsrede bei einer Tagung der gewerkschaftsnahen Hans Böckler Stiftung über die Zukunft Griechenlands in der EU. Das könnte spannend werden.

Dienstag: Anshu allein zu Haus

Zum Frühstück servieren uns die Statistiker den April-Umsatzindex im verarbeitenden Gewerbe und den Arbeitskostenindex fürs erste Quartal. Pünktlich zum Nachmittagstee kommen aus den USA Zahlen zu den Lagerbeständen des Großhandels im April.

Anshu Jain muss  in der Frankfurter Zentrale der Deutschen Bank noch einmal ganz allein darüber wachen, dass alle Mitarbeiter brav sind. Denn sein Kollege Jürgen Fitschen trifft sich in München mit ein paar Ex-Managern des vornehmen Geldhauses. Allerdings nicht zum Vergnügen: Gegen sie wird vor Gericht wegen versuchten Prozessbetrugs im Kirch-Verfahren verhandelt.

Mittwoch: Zeit für Muße und Lektüre

Weil nicht viel auf dem Terminkalender steht, bleibt Freunden des Motley Fool am Vormittag genügend Zeit, sich ein paar Folgen unserer Serie für Aktien-Anfänger zu Gemüte zu führen und an Interessierte weiterzuleiten: Klickt am Mittwoch einfach hier. Wer etwas dabei lernt, zählt in dieser Börsenwoche mit Sicherheit zu den Gewinnern.

Um 13:00 Uhr gibt es Hinweise zur Geschäftsentwicklung bei der zuletzt arg gebeutelten Lufthansa (ETR:LHA) (FRA:LHA): Die Airline veröffentlicht ihre Verkehrszahlen für Mai. In Fachkreisen munkelt man seit einiger Zeit, dass die Aktie aus dem DAX fliegen könnte.

Donnerstag: Zahlen, Zahlen, Zahlen

Wer und was in Mainhattan außerdem startet und landet, erfahren wir vom Betreiber des Frankfurter Flughafens: Die im MDAX notierte Fraport AG (ETR:FRA) liefert ebenfalls Verkehrszahlen für Mai.

Am frühen Nachmittag hagelt es US-Daten, die auch deutsche Börsianer mit Interesse studieren werden: den Einzelhandelsumsatz im Mai, die Im- und Exportpreise (ebenfalls Mai), die Lagerbestände im April und die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.

Freitag: Mode und Großhandel

Zwei Stunden vor Handelsbeginn gibt’s Geschäftszahlen aus dem MDAX: Der Modekonzern Gerry Weber (ETR:GWI1) (FRA: GWI1) veröffentlicht den 6-Monatsabschluss fürs Geschäftsjahr 2014/15.

Das Statistische Bundesamt liefert Angaben zu den Großhandelspreisen im Mai – und der Deutsche Wetterdienst hoffentlich sommerliche Temperaturen fürs bevorstehende Wochenende.

Wir wünschen allen Lesern einen angenehmen Start in die Woche. Fool on!

Warren Buffett kommt nach Deutschland - Gut, dass du schon hier bist!

Häufig ist es beim Investieren besser, sich an Bewährtes zu halten als eine komplett neue Strategie auszutüfteln. Unser Vorschlag: Mach's wie die Investoren-Legende Warren Buffett! Der will einen Teil seines Geldes nämlich irgendwo zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkrichen anlegen. Das kannst Du ausnutzen: In unserem kostenlosen Sonderbericht zeigen wir dir vier Möglichkeiten, von Warren Buffetts Aktivitäten in Deutschland zu profitieren. Klick einfach hier.

Winfried Rauter besitzt keine der im Text genannten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool