MENU

Du glaubst an Solarenergie? Dann kauf Aktien von Silver Wheaton

Foto: Pixabay, cotrim

Einer der Gründe, warum ich als Investor Silber liebe und Gold hasse, ist, dass ich es mag, wenn meine Investitionen Bedeutung haben. Es geht mir dabei darum, zu wissen, dass es aus industrieller Perspektive einen Nutzen für den Rohstoff gibt, in den ich investiere, falls die Leute ihn irgendwann nicht mehr für eine gute Wertanlage halten. Und die Wahrheit ist, dass Gold keinen hohen Industriewert hat.

Silber auf der anderen Seite wird für viele elektronische Geräte benötigt und ist ein absolutes Muss in der Solarindustrie. Wenn du also glaubst, dass Solarenergie mit der Zeit immer wichtiger werden wird, solltest du ernsthaft in Erwägung ziehen, Aktien von Silver Wheaton Corp. (TSX:SLW) (ETR:SII) (FRA:SII) zu kaufen.

Um zu erkennen, warum Silber so wichtig ist, hilft es ein Solarpanel zu verstehen. Wenn Sonne auf das Silikon innerhalb eines Solarpanels trifft, werden Elektronen erzeugt. Diese negativ geladenen Ionen sind es, die sich später in Elektrizität verwandeln. Silber kommt hier als Konduktor ins Spiel, der diese Elektronen sammelt. Es gibt viele weitere Konduktoren wie beispielsweise Kupfer, aber Silber bleibt der effizienteste auf dem Markt.

Das durchschnittliche Solarpanel braucht ungefähr zwei Drittel einer Unze Silber, was ungefähr 20 Gramm entspricht. Wenn eine Unze 20,70 CAD kostet, braucht jedes Solarpanel Silber im Wert von 13,62 CAD. Andere elektronische Geräte wie Laptops oder Handys brauchen häufig weniger als ein Gramm. Es ist daher leicht zu erkennen, dass die Silber-Nachfrage eng mit der Solarindustrie verbunden ist.

Jedoch sorgt die hohe Menge an benötigtem Silber auch dafür, dass Solarpanel-Hersteller daran arbeiten, diese zu verringern. Das lässt sich auch erwarten. Aber: Die Gesamtmenge an Silber in der ganzen Branche wird sich sicher erhöhen, auch wenn die Menge pro Panel sinkt. Das liegt daran, dass viele Länder endlich zu akzeptieren anfangen, dass sie ihren Anteil für eine saubere Umwelt leisten müssen.

Was ist also mit Silver Wheaton?

Silver Wheaton ist mein Lieblingsunternehmen im Silbergeschäft, weil es als Minen-Finanzier anstatt als Mine agiert. Es bezahlt einen bestimmten Preis pro Unze Silber, die von Anderen geborgen wird, denen Silver Wheaton wiederum Geld dafür gibt, ihren Betrieb zu starten. Das hilft beiden Seiten, da Silver Wheaton Silber zu einem reduzierten Preis bekommt, während ein Minen-Geschäft, welches Kupfer sucht, die notwendige Startfinanzierung erhält.

Dadurch entsteht ein sehr lukratives Geschäftsmodell. 2014 betrugen die Kosten des Unternehmens pro Unze Silber 4 USD. Das gleiche Silber konnte dann für 19 USD weiter verkauft werden. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber mir erscheinen 15 USD Gewinn pro Unze sehr lukrativ.

Silver Wheaton weiß auch, dass die Nachfrage in den nächsten Jahren nur steigen wird. 2014 wurden durch sie 35,3 Millionen Unzen Silber produziert und das Unternehmen erwartet, dass dieser Wert bis 2019 auf 51 Millionen Unzen steigen wird. Ein großer Teil dieser steigenden Nachfrage wird durch die Solarindustrie generiert werden.

Solltest du also an die Solarindustrie glauben und daran, dass sie viele unserer Energiequellen ersetzen wird, solltest du Silver Wheaton jetzt kaufen, denn wenn Solarenergie steigt, tut das auch Silver Wheaton.

Ist Silver Wheaton es wert zu kaufen?

Wenn du in ein Unternehmen wie Silver Wheaton investierst, dann solltest du besser die Zahlen verstehen und was sie dir sagen. Im Spezialbericht ?15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" von The Motley Fool hat Analyst Bernd Schmid, 15 der wichtigsten Bilanzkennzahlen identifiziert, die du benötigst um herauszufinden, ob Silver Wheaton wirklich gut aufgestellt ist oder ob das Unternehmen dabei ist, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Klick einfach hier, um diesen kostenlosen Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt Aktien von Silver Wheaton. Silver Wheaton ist eine Empfehlung von Stock Advisor Canada.

Dieser Artikel wurde von Jacob Donnelly auf Englisch verfasst und am 27.05.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool