MENU

Hier liest du, warum Silver Wheaton die beste Aktie für ein Comeback von Edelmetall ist

Quelle: Pixabay, istara

Manche Investoren mögen es, einen Teil Ihres Portfolios in Edelmetall anzulegen. Manche bevorzugen die physischen Metalle und bewahren Sie in einem Safe in der Bank auf. Andere kaufen börsengehandelte Fonds (ETF), wie SPDR Gold Trust und iShares Silver Trust. Jedoch zahlt keine dieser Möglichkeiten Dividenden. Du könntest doch zumindest etwas zurückbekommen, während du wartest, oder?

Und hier kommt Silver Wheaton Corp (TSX:SLW) (NYSE:SLW) (ETR:SII) (FRA:SII) ins Spiel. Das weltgrößte Streaming-Unternehmen für Edelmetalle zahlt gegenwärtig eine Dividendenrendite von 1%. Dies ist zwar nicht besonders viel, übertrifft aber immer noch die ETFs.

Umsatz

Ungefähr 62% von Silver Wheatons Umsatz stammen aus dem Silbergeschäft und 38% aus Gold. In den kommenden fünf Jahren sagt das Unternehmen voraus, dass der Anteil von Gold auf 46% steigen soll und die Silberproduktion auf 54% zurückgeht.

Geschäftsmodell

Was Silver Wheaton zu einem so sicheren Edelmetallunternehmen macht, ist sein Geschäftsmodell. Silver Wheaton hat Verträge mit mehreren Minen, die ihm erlauben, einen festen Bestandteil an Silber und Gold zu niedrigen Preisen während der Lebenszeit der Mine zu kaufen.

Diese Minenpartner graben nicht nach Gold oder Silber als deren Primärprodukt. Daher ist es eine Partnerschaft, bei der sowohl die Minenbetreiber als auch Silver Wheaton gewinnen.

Stimmt! Silver Wheaton betreibt keine eigenen Minen. Daher gibt es keine dauernden Investitionen oder Ausgaben für die Exploration, die schnell kostenintensiv werden können. Silver Wheaton muss lediglich eine Vorauszahlung für die Edelmetalle leisten und natürlich die Preise bei Lieferung. In der Vergangenheit hat Silver Wheaton einen fixen Betrag von ungefähr 4 USD pro Unze Silber und 400 USD pro Unze Gold gezahlt.

Gegenwärtig hat Silver Wheaton Streaming-Verträge mit 21 arbeitenden Minen und sechs Projekten in Entwicklung.

Faktoren für den Shareholder-Value

Faktoren, die zum Shareholder-Value beitragen umfassen die folgenden Punkte:

1. Hebel durch steigende Silber- und Goldpreise

Indem das Unternehmen die Edelmetalle zu festen Preisen kauft, kann Silver Wheaton in die Höhe schnellen, wenn die Silber- und Goldpreise steigen.

2. Zusätzliches Wachstum durch den Zukauf neuer Streams

Je mehr neue Streams zugekauft werden, desto mehr Silber und Gold kann Silver Wheaton verkaufen, und das erhöht den Umsatz.

3. Eine Dividendenrendite, die das Zeug hat, mit der Zeit zu steigen

Silver Wheatons vierteljährliche Dividende beträgt 20% der durchschnittlichen operativen Einnahmen der vorangegangenen vier Quartale. Je mehr Edelmetalle es verkauft oder desto höher der Preis ist, desto höher steigt die Dividende.

4. Die Teilhabe an dem Explorationserfolg der Mine unterliegt gegenwärtigen Vereinbarungen

Das größte Risiko ist, dass Edelmetallpreise für eine mehrere Jahre niedrig bleiben. Seit dem Höhepunkt 2011 sank der Silberpreis kontinuierlich, jedoch scheint er sich stabilisiert zu haben und bewegt sich nun seit November 2014 in einem engen Korridor. Bei dem Goldpreis ist es ähnlich. Ein kleines Risiko besteht, falls eine Mine, mit der Silver Wheaton einen Vertrag hat, scheitert. Dann hat das Unternehmen weniger Edelmetall zum Verkauf zur Verfügung.

Zum Schluss

Wenn die Edelmetallpreise beginnen, sich zu erholen, sollten Investoren, die eine sichere Möglichkeit suchen, in Silber und Gold zu investieren, zuerst an Silver Wheaton denken.

Die nächste Milliarden Dollar Revolution ist hier

Tesla Gründer Elon Musk hat riesige Pläne für ein anderes Unternehmen, von welchem er in seinen Worten erwartet, dass es Fabriken baue, die ?eine Größenordnung größer sind, als die größte heute in der Welt existierende Fabrik". Investoren auf der ganzen Welt wurden bereits reich mit Tesla. Könnte dieses andere revolutionäre Unternehmen dein Ticket zum Reichtum sein? Du kannst mehr herausfinden, wenn du den Sonderbericht von The Motley Fool ?Die aufstrebenden Wachstumsaktien, die Warren Buffett niemals kaufen wird -- aber kaufen sollte" liest. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu dem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool hält Aktien von Wheaton.

Dieser Artikel wurde von Kay Ng auf Englisch verfasst und am 20.05.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool