MENU

128 Milliarden Gründe, Aktien von Apple zu kaufen

Quelle: Apple

Apple (NASDAQ:AAPL) (FRA:APC) ist offenkundig eine der absoluten Top-Marken der Geschäftswelt. Brand Finance hat den iGeräte-Hersteller mit einem geschätzten Wert von 128 Milliarden USD im Jahr 2015 zur weltweit wertvollsten Marke gekürt. Es ist zwar schwer, den Wert einer Marke genau zu berechnen, aber die Macht der Marke ist unumstritten. Sie ist ein entscheidender Faktor für Apple, um sich von anderen Unternehmen zu unterscheiden und maßgeblich für die Einnahmen der Aktionäre verantwortlich.

Die wertvollste Marke der Welt

Es gibt keine Möglichkeit, objektiv und exakt zu sagen, was eine Marke wert ist, aber unterschiedliche Quellen schätzen Apple und einige seiner Konkurrenten ähnlich ein.

An zweiter Stelle nach Apple steht laut Brand Finance Google (NASDAQ:GOOG) (FRA:GGQ1) (ETR:GGQ7) mit einem Markenwert von 77 Milliarden USD gefolgt von Microsoft (NASDAQ:MSFT) (FRA:MSF) mit einem Wert von 67 Milliarden USD.

Ein Interbrand-Ranking von 2014 hat Apples Marke mit einem geschätzten Wert von 119 Milliarden USD auch angeführt. Google steht hier mit 107 Milliarden USD an zweiter Stelle und Microsoft mit 61 Milliarden USD an fünfter Stelle der wertvollsten Marken der Welt.

Forbes schätzt den Wert ähnlich ein und hat Apple für 2015 mit einem errechneten Wert von 145 Milliarden USD an die Spitze gesetzt. Microsoft ist mit geschätzten 69 Milliarden USD an zweiter Stelle, gefolgt von Google mit 66 Milliarden USD.

Verschiedene Methoden, den Markenwert einzuschätzen, können zu unterschiedlichen Resultaten führen, jedoch kommen alle drei Einschätzungen zu dem Ergebnis, dass Apple die wertvollste Marke der Welt ist, wobei der geschätzte Wert von 119 Milliarden USD bis 145 Milliarden USD reicht.

Was der Markenwert für Apples Investoren bedeutet

In Unternehmen mit mächtigen Marken zu investieren, kann die einfachste und effektivste Strategie sein, große Gewinne zu erzielen. Marken setzen Produkte von anderen ab und geben Macht zur Preisgestaltung, was es Unternehmen ermöglicht, überdurchschnittlich profitabel zu sein und für Investoren hohe Erträge zu erreichen.

Apple nutzt die Macht seiner Marke und erreicht mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus rasant wachsende Verkaufszahlen und enorme Profitabilität. Der durch iPhone-Verkäufe generierte Gewinn ist um eindrucksvolle 55 % im Vergleich zum Vorjahr gewachsen und erreichte im letzten Quartal 51 Milliarden USD. Das war der Hauptgrund für den Anstieg von Apples globalen Verkäufen um 27 % während dieser Zeit.

Die Smartphone-Preise brechen auf der ganzen Welt zusammen. Laut Daten der Consumer Electronics Association ist der durchschnittliche Smartphone-Preis von 440 USD im Jahr 2010 auf 275 USD im Jahr 2015 gefallen. Für Apple hat der durchschnittliche Preis im iPhone-Segment im letzten Quartal jedoch um 62 USD pro Smartphone zugenommen und 659 USD erreicht.

Es muss schon eine besondere Marke sein, die es schafft, Verkaufszahlen bei höheren Preisen steigen zu lassen, während die meisten anderen Anbieter ihre Preise drastisch senken müssen, um ihr Verkaufsvolumen aufrecht zu erhalten. Das wirkt sich natürlich positiv auf die Profitabilität aus: Laut Strategy Analytics hat Apple enorme 89 % des gesamten Gewinns der Smartphone-Branche für das vierte Quartal 2014 eingefahren.

Was noch beeindruckender ist, ist dass Apple immer weiter Marktanteile seiner Konkurrenz übernimmt. Laut CEO Tim Cook erreicht das Unternehmen eine höhere Wechselrate als in vorherigen iPhone-Zyklen. Analysten von Canaccord Genuity bestätigten dieses Ergebnis in einem vor Kurzem erschienen Bericht: „Unsere Umfragen deuten darauf hin, dass eine höhere Anzahl von Nutzern von Android-Smartphones zu dem iPhone 6 wechseln als nach der Einführung des iPhone 5.“

Theoretisch müsste es Apple in Schwellenländern schwer haben, in denen Einkommen niedriger sind und Smartphone-Preise nicht durch Träger in dem Maße subventioniert werden wie in den USA. Die Verkaufszahlen sind in diesen Regionen jedoch enorm hoch.

Apples Gesamteinnahmen in Schwellenländern sind im letzten Quartal um 58 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, was durch den Anstieg von iPhone-Verkäufen um 63 % zu erklären ist. Schaut man nur auf die BRIC-Länder mit hohem Wachstum, sind die Gesamteinnahmen um 64 % gestiegen.

Nach mehreren Einschätzungen ist Apple die wertvollste Marke der Welt, was sich sehr gut auf die Wettbewerbsfähigkeit, das Wachstum und Profitabilität des Unternehmens auswirkt. Die Macht einer Marke bedeutet Konsumenten etwas, weswegen sie auch Anlegern etwas bedeuten sollte.

Apple ist die wertvollste Marke der Welt und das ist sehr gut für seine Aktionäre.

Ist Apple es wert zu kaufen?

Wenn du in ein Unternehmen wie Apple investierst, dann solltest du besser die Zahlen verstehen und was sie dir sagen. Im Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" von The Motley Fool hat Analyst Bernd Schmid, 15 der wichtigsten Bilanzkennzahlen identifiziert, die du benötigst um herauszufinden, ob Apple wirklich gut aufgestellt ist oder ob das Unternehmen dabei ist, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Klick einfach hier, um diesen kostenlosen Bericht zu erhalten.

The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Apple, Google (A-Aktien) und Google (C-Aktien).

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und am 13.05.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool