MENU

Versichert die Münchener Rück dein Depot?

Foto: The Motley Fool, Peter Roegner

Wer kennt sie nicht, die Versicherungen und ihre fantastischen Angebote? Spätestens beim Surfen im Netz erfährt der Verbraucher, ob interessiert oder nicht, von den besten Wegen, das Haus, das Auto oder das Leben zu versichern.

Doch auch diese Erstversicherer schließen Versicherungen ab. Sie kaufen sich ihrerseits auch Schutz, entweder einzeln für ein größeres Risiko (z.B. eine Mega-Veranstaltung) oder gebündelt für eine große Zahl an kleinen Risiken (etwa Autos oder Gesundheit). Das machen sie bei Rückversicherern. Der größte Rückversicherer der Welt ist die Münchener Rückversicherung (ETR:MUV2) (FRA:MUV2), kurz MüRü. Aber taugt die Aktie auch für dein Depot?

Schaden-Kosten-Quote

Versicherungen werden anders analysiert als Industrieunternehmen. Eine wichtige Kennzahl ist die Schaden-Kosten-Quote. Hierbei werden die ausgezahlten Schäden und die Aufwendungen für den Betrieb ins Verhältnis zu den eingenommenen Prämien gesetzt. Die Schaden-Kosten-Quote sollte also möglichst gering sein; Werte unter 100 % bedeuten, dass die Versicherung mit ihrem eigentlichen Geschäft Geld verdient und nicht nur mit ihren Kapitalanlagen. Die MüRü erreichte in der Rückversicherung folgende Werte:

 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
Schaden-Kosten-Quote 92,7 92,1 91,0 113,8 100,5 95,3 99,5

Quelle: Die Geschäftsberichte des Unternehmens.

Im Jahr 2011 gab es eine Häufung von Naturkatastrophen (Erdbeben in Japan, Überschwemmungen in Thailand, Hurrikan Irene). In den restlichen Jahren erzielte das Unternehmen ansehnliche Ergebnisse.

Dividenden

Die MüRü ist seit jeher ein großzügiger Dividendenzahler. Das macht sie attraktiv für Anleger, die Wert auf regelmäßige Einkünfte legen. Aber sind diese Dividenden auch nachhaltig? Dazu betrachten wir, wie viel des jährlichen Gewinns an die Aktionäre verteilt wird.

2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
Gewinn pro Aktie in € 18,31 18,50 17,94 3,94 13,06 12,95 7,48
Dividende in € 7,75 7,25 7,00 6,25 6,25 5,75 5,50
Ausschüttungsquote 42,32 39,19 39,02 158,63 47,86 44,40 73,53

Quelle: Die Geschäftsberichte des Unternehmens.

Mit Ausnahme der schadenträchtigen Jahre 2008 und 2011 lag die Ausschüttungsquote immer unter 50 %. Also sind auch in schlechten Jahren genug Mittel da, um die Dividende zahlen zu können.

Kurs-Buchwert-Verhältnis

Das klassische Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist bei Banken und Versicherungen wenig aussagekräftig. Daher arbeiten wir im Finanzsektor eher mit dem Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV). Die Entwicklung des KBV bei der MüRü in den letzten Jahren sieht so aus:

2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
Eigenkapital (Mrd. in €) 30,30 26,23 27,42 23,31 23,03 22,28 21,26
Anzahl Aktien (in Mio.) 172,90 179,30 179,30 179,30 188,50 197,40 206,40
Buchwert pro Aktie (in €) 175,25 146,27 152,94 130,00 122,16 112,86 102,98
Kurs (per 31.12. in €) 165,75 160,15 136,00 94,78 113,45 108,67 111,00
KBV 0,95 1,09 0,89 0,73 0,93 0,96 1,08

Quelle: Die Geschäftsberichte des Unternehmens.

2011 war das KBV sehr niedrig. Das lag – wie oben schon erwähnt – an den zu regulierenden Großschäden, was den Aktienkurs drückte. Seitdem ist das KBV im Einklang mit der Entwicklung der Märkte angestiegen. In 2014 drückte die schlechte Preisentwicklung im Markt auf die Kurse der Rückversicherer.

Anhand der Tabelle kannst Du auch sehen, dass die MüRü ca. 16 % ihrer Aktien zurückgekauft hat. Aktienrückkäufe verringern die Anzahl der Aktien, die verbleibenden Aktionäre besitzen dann ein größeres Stück vom Kuchen. Sie sind aber nicht immer automatisch eine gute Sache. Mehrwert für die Aktionäre wird nur dann geschaffen, wenn die Rückkäufe in Zeiten niedriger Kurse erfolgen und das Unternehmen somit wenig Geld für die eigenen Aktien bezahlt. Da die MüRü ihre Aktien zu Buchwerten unter 1 kaufte, war dies für die verbliebenen Aktionäre lohnend.

Fazit

Die Zahlen zeigen, dass die MüRü ein solides Unternehmen ist. Selbst in den schweren Jahren der Finanzkrise oder bei einer Häufung von Naturkatastrophen war das Unternehmen immer profitabel und zahlte Dividenden. Solche Unternehmen werden in diesen Zeiten der hohen Liquidität und der praktisch nicht mehr vorhandenen Zinsen immer gesucht.

Doch die vermutlich noch lange anhaltende Niedrigzinsphase und die letzten schadenarmen Jahre – die dazu führen, dass die Nachfrage nach Rückversicherungen und deren Prämien sinken – lassen einen großen Gewinnanstieg unwahrscheinlich erscheinen.

Die MüRü-Aktie hat sich wie der DAX sehr gut entwickelt. Das schon angesprochene negative Umfeld mit hartem Wettbewerb und historisch niedrigen Zinsen hat den Kurs etwas zurückkommen lassen (siehe das gesunkene KBV). Für langfristig agierende Anleger und solche, die auf Dividenden setzen, könnte die MüRü einen Blick wert sein.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht ?15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Peter besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool