The Motley Fool

Die drei besten Aktien, um in Roboter zu investieren

Die Roboterindustrie ist ohne Zweifel eine der verführerischsten Gelegenheiten für Investoren, um mit neuster Technologie Gewinn zu erzielen. Da es so viele unterschiedliche Visionen gibt, was Roboter können sollen, müssen sich Investoren auf einzelne Unternehmen konzentrieren. Diese dürfen nicht nur die passenden Ressourcen für Forschung und Entwicklung haben, sondern müssen auch das Produktions-Know-How besitzen, um die Idee umzusetzen, wichtige Probleme zu lösen und Shareholder-Value zu erzeugen.

Hier sind die, meiner Meinung nach, besten Aktien, um in Roboter zu investieren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. iRobot (NASDAQ:IRBT) (FRA:I8R)

Die erste ist iRobot. Das Unternehmen ist bekannt für die Staubsaugerroboter der Linie Roomba. Dies hat seinen Grund. Roomba erwirtschaftet ungefähr 85% des Jahresumsatzes von iRobot. Weitere 5% kommen von anderen Haushaltsrobotern, wie dem Wischroboter Scooba, dem Kehrroboter Braava sowie Mirra und Looj, die Pools und Abflussrinnen reinigen können. Das in den USA ansässige Unternehmen erwartet, dass Roomba dieses Jahr zu einem Umsatzwachstum um die 15% beiträgt. Makroökonomischer Druck wird das internationale Wachstum jedoch in naher Zukunft noch bremsen.

Quelle: iRobot

Quelle: iRobot

Der Rest des Umsatzes wird hauptsächlich von dem Verteidigungs- und Sicherheitssegment ausgemacht. Auch hier wird dieses Jahr ein moderates Wachstum erwartet. Dies wäre das erste Mal seit 2011. Damals begann das Segment, unter der unstabilen Ausgabenlage der Regierung zu leiden. Vermarktet wird eine Reihe von Modellen, die für das Militär, die Polizei und kommunale Kunden gedacht sind. Am bekanntesten sind dabei die PackBot-Roboter, die für die Beseitigung von Bomben und die Fernerkundung eingesetzt werden.

In dieser frühen Phase ist es vielleicht der wichtigste Punkt, dass iRobot versucht, 12% seines Jahresumsatzes in F&E zu investieren. Basierend auf den Verkaufszahlen von 2014, die 557 Millionen USD betragen, bedeutet dies, dass iRobot letztes Jahr knapp 67 Millionen USD für die Weiterentwicklung der Robotertechnologie ausgegeben hat. iRobot hat 2015 versprochen, dass es Investitionen in neue Technologien, wie visuelle Navigation, sichere Tabletinterfaces und Cloudintegration, monetarisieren will. Damit sollen die Fähigkeiten der Roboter verbessert werden, sich zurechtzufinden und Gegenstände zu manipulieren. Kürzlich bekannt gewordene Dokumente der U.S. Federal Communications Commission zeigen zudem, dass iRobots in einer Frühen Phase der Entwicklung eines Rasenmähroboters ist.

Ich weiß nicht, wie du denkst, aber ich freue mich darauf, meine Aktien an iRobot zu halten, wenn die Neuentwicklungen im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

2. Google (NASDAQ:GOOG) (FRA:GGQ1) (ETR:GGQ7)

Es ist kein Geheimnis, dass Googles Ambitionen weiter gehen, als nur die gleichnamige Suchmaschine zu betreiben. Am Ende von 2013 verwendete Google seine massiven Geldreserven, um in weniger als sechs Monaten acht Robotikunternehmen zu kaufen. Diese Unternehmen reichen von Schaft und Boston Dynamics, die unglaubliche menschliche Roboter herstellen, über den Spezialisten Industrial Perception, der Verladeroboter baut, bis hin zu dem Hersteller von Roboterarmen Redwood Robotics.

Google kaufte Boston Dynamics, Hersteller des humanoiden Roboters Atlas. Quelle: Google

Google kaufte Boston Dynamics, Hersteller des humanoiden Roboters Atlas. Quelle: Google

Google hat bereits zugegeben, dass die Zukäufe der Verwirklichung seiner Vision dienen. Das Unternehmen strebt an, Roboter der nächsten Generation herzustellen, um die Paketzustellung zu automatisieren und ein selbstfahrendes Auto zu entwickeln.

Gleichzeitig sollten Investoren nicht erwarten, dass bald ein paketbeladener Google-Roboter an der Tür klopft. In einem Interview der New York Times kurz nach den Übernahmen sagte Andy Rubin, Manager und führender Ingenieur: „Wie bei jeder Vision, muss man an den Faktor Zeit denken. Wir benötigen eine lange Startbahn und eine 10-Jahresvision.“

In der Zwischenzeit können sich Investoren mit dem Wissen um die riesigen Geldbestände trösten, die Google als unangefochtener Suchmaschinenführer in den meisten Teilen der Welt, hat.

3. Intuitive Surgical (NASDAQ:ISRG) (FRA:IUI1)

Intuitive Surgical repräsentiert eine weitere unwiderstehliche Option, um in Roboter zu investieren. Genauer gesagt, in robotergestützte Chirurgie.

Intuitive war Anfang letzten Jahres in Schwierigkeiten, da die Verkäufe des da Vinci Robotersystems nicht recht liefen. Der Grund war, dass die Krankenhäuser ihre Gürtel enger schnallten, weil der Affordable Care Act umgesetzt wurde. Die Zahl der Eingriffe, wie Hystertektomie, sank und die Verkaufszahlen von Operationsbesteck kamen unter Druck.

Der neue und verbesserte Arm von Intuitive Surgicals da Vinci Xi System. Quelle: Intuitive Surgical

Der neue und verbesserte Arm von Intuitive Surgicals da Vinci Xi System. Quelle: Intuitive Surgical

Die teuren Systeme erfordern häufig lange Verkaufszyklen für die Erneuerung. Vor diesem Hintergrund sollte man die steigende Nachfrage nach Intuitive Surgicals neuer da Vinci Xi-Plattform sehen. Der da Vinci Xi erhielt die Zulassung der FDA in den USA erstmals vor fast genau einem Jahr. Danach folgte eine CE-Plakette im vergangenen Juni, um ihn in Europa (und allen anderen Ländern, die eine CE-Plakette erfordern) zu vertreiben. Nachdem 50 bzw. 57 da Vinci Xi-Geräte im zweiten und dritten Quartal des letzten Jahres verkauft wurden, schloss Intuitive Surgical das Jahr 2014 mit dem Verkauf von weiteren 97 Systemen im vierten Quartal ab.

Bis Ende 2015 plant Intuitive Surgical den Bau von Prototypen eines anderen Systems mit dem Namen da Vinci SP. Dieses wird mit dem da Vinci Xi kompatibel sein und konzentriert sich auf sogenannte Single Port-Operationen.

Schaut man sich all die Katalysatoren an, kann ich Intuitive Surgical nicht tadeln, dass es im Februar ein weiteres Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 1 Milliarde USD beschlossen hat. Dies kann leicht mit den 2,5 Milliarden USD, die das Unternehmen in bar vorhält, abgedeckt werden. Im Vorjahr waren es noch 2,3 Milliarden USD, nachdem damals ebenfalls ein Aktienrückkauf in Höhe von 1 Milliarde USD stattgefunden hatte. Der gesunde Cashflow aus dem operativen Geschäft macht es möglich.

Wenn sich der langfristige Ansatz von Intuitive Surgical bewährt, bin ich überzeugt, dass geduldige Investoren von Roboteraktien fürstlich belohnt werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Google (A-Aktien), Google (C-Aktien), Intuitive Surgical und iRobot. The Motley Fool besitzt Aktien von Google (A Aktien), Google (C Aktien) und iRobot.

Dieser Artikel wurde von Steve Symington auf Englisch verfasst und am 08.04.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!