MENU

Ist es an der Zeit, um Commerzbank zu kaufen? Diese Bank sagt „ja“

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Eine Sache ist ganz offensichtlich: Die aktuellen vorhandenen Zahlen lassen die Commerzbank (ETR:CBK) (FRA:CBK) Aktie gerade billig dastehen. Sehr billig.

Laut S&P Capital IQ lag das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) der Commerzbank am 13. April bei nur 0,58. Vor der Finanzkrise war war es viel höher – fast 2,0 im Jahr 2007. Generell gesehen betrachten Bank-Anleger Bank-Aktien mit einem KBV-Wert von unter 1,5 als Schnäppchen.

Jetzt aber steht auch der Hype von Morgan Stanley hinter der Commerzbank.

Was Morgan Stanley sagte

Der Hintergrund für den Optimismus um die Commerzbank seitens der amerikanischen Investmentbank ist eigentlich Optimismus bezüglich dem europäischen Bank-Sektor insgesamt. Die Bank hat kürzlich eine Gruppe CEOs und Bankleiter über regionale Investitions-Präferenzen befragt. Aus The Financial Times:

“Europa insgesamt ist klar eine bevorzugte Region für die nächsten 12 Monate. 56 % der Betagten zeigten eine Vorliebe für die Region. Die USA folgt mit weitem Abstand bei nur 20 %“, sagt Huw van Steenis, Leiter von Morgan Stanleys Institut zur Bankenforschung in Europa. „40 % der befragten Anleger denken, dass europäische Banken in den nächsten 12 Monaten zulegen werden“…

Es ist aber nicht nur die europäische Region, die interessant für Morgan Stanley und seine Klienten ist. Die Bank hat für die Commerzbank auch ein „Overweight“-Rating veranlasst und ein Kursziel von 14,80 EUR ausgegeben – nicht schlecht, weil am 13. April die Aktien von Commerzbank bei gerade einmal 13,29 EUR standen. Also ein guter Kauf, oder? (Mehr dazu gleich.)

Was aber ist mit der Deutschen Bank?

Wir können hier nicht die Deutschen Bank (ETR:DBK) (FRA:DBK) ignorieren. Die ist natürlich ebenfalls eine europäische Bank und profitiert deswegen ebenfalls von dem Titel „outperformende europäischen Banken“. Morgan Stanley hat ein Kursziel bei 35,00 EUR für die Aktie von Deutsche Bank (gegenüber 33,20 am 13. April) ausgegeben. Und die Investmentbank hat auch das Aktien-Rating angehoben, aber nur zu „Equal-Weight“.

Fazit: Morgan Stanley sieht Deutsche Bank als eine Aktie mit Potenzial, aber nicht ganz so viel wie bei der Commerzbank.

Und deswegen kaufe ich Commerzbank! Oder was?

Nicht so schnell.

Es gibt zwei Probleme, wenn du Morgan Stanleys Aufruf folgst.

Erstens: Die meisten von uns dürften keine Business-Kunden von Morgan Stanley sein. Diese könnte ein Problem sein, denn obwohl wir diesen besonderen Aufruf mitbekommen haben, können wir uns sicher sein, dass wir nicht als Erste von dieser Änderung erfahren haben. Anders gesagt: Wenn wir kaufen, müssen wir unsere eigene Gründe dafür haben, ansonsten gibt es keine Grundlage, dem Unternehmen weiter zu folgen.

Das andere Problem betrifft Timing. Die Prognose von Morgan Stanley beruht auf nur einem Jahr. Als Fools sind wir allerdings langfristige Anleger, und der Ausblick eines Jahres hilft uns nicht so viel. Außerdem bezweifle ich, dass die Festsetzung eines einjährigen Preisziels besonders erfolgreich sein kann.

Zu guter Letzt…

Es sollte dich nicht überraschen, aber eigentlich mag auch ich die Aktien von Commerzbank und Deutscher Bank. Ich habe schon letztes Jahr auf Fool.de beschrieben, warum ich Deutsche Bank gekauft habe. Die Gründe sind heute noch dieselben – auch wenn die Aktie der Deutschen Bank seitdem deutlich gestiegen ist. Und ich könnte zur Commerzbank ganz ähnliche Sachen sagen.

Und nur weil wir oft zu hören bekommen, dass diese Bank oder jene Bank denkt, dass eine Aktie einen guten Kauf darstellt, bedeutet das nicht, dass wir alles daran setzen sollten, diese tatsächlich zu kaufen. Das könnte uns aber dabei behilflich sein, wenn diese Aussagen ein interessantes Unternehmen auf unseren Schirm setzen. Aber wir müssen uns dabei immer in Erinnerung rufen, dass:

  • wir unsere eigene Recherche machen, dass wir die Gründen hinter einem Kauf genau verstehen, und dass
  • Frankfurt und Wall Street normalerweise nicht dieselben Kalender wie wir haben und deren kurzfristige Ideen uns nicht unbedingt weiterhelfen.

Deswegen kannst du getrost die Aktien von Commerzbank oder Deutsche Bank kaufen – du wirst von mir kein Gegenargument zu hören bekommen. Aber mach es aus deiner eigenen Entscheidung, und nicht nur, weil Morgan Stanley dazu geraten hat.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Matt besitzt Aktien von Morgan Stanley. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool