The Motley Fool
Werbung

Aktien im Rückblick: Steigende Aktien in der Folge der Akquisewelle

Foto: Pixabay, fudowakira0

Jede Woche gibt es viele Nachrichten, die der Börsenmarkt bewegen könnte, aber was ist wichtig für dich und dein Portfolio?

Lass uns einen Blick auf die letzte Woche werfen, um zu sehen, was wirklich wichtig war.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Griechenland

Natürlich ist Griechenland auf diese Woche auf unserer Liste. Das strauchelnde Land hatte diese Woche eine neue Frist: 450 Millionen EUR mussten an den Internationalen Währungsfonds überwiesen werden. Die gute Nachricht ist, dass Griechenland am Mittwoch etwas mehr als 1 Milliarden EUR in neuen kurzfristigen Staatsanleihen verkauft. Und gestern erfüllte das Land seine Zahlungsverpflichtung.

Obwohl die Frist in dieser Woche erneut Betroffenheit schaffte, waren die 450 Mio. EUR kaum die einzige Geschichte des Landes. Wenn wir nur einen Blick über den Horizont werfen, sehen wir nichts anders als weitere Fristen für das verschuldete Land. Der nächste beachtenswerte Stichtag ist der 24. April, dann treffen sich die EU-Finanzminister in Riga.

Was die Griechenland „Situation“ für Anleger bedeutet ist eine schwierige Frage – was für ein Modell haben wir? Meiner Meinung nach scheinen sich die meisten Marktteilnehmer sich mehr auf den sogenannten „Grexit“ vorzubereiten als auf die Alternative. Daher könnten gute Nachrichten mehr Wertsteigerungspotenzial haben als dass der Grexit Abwärtspotenzial bietet.

Wow! Das sind wirklich einige große Fusionen und Übernahmen

Unter den großen Deals dieser Woche befanden sich die 4,4 Mrd. EUR Übernahme von FedEx der niederländischen TNT Express, Royal Dutch Shells 47 Mrd. GBP Akquise der BG Group und die vorgeschlagene 28,9 Mrd. USD Übernahme des Pharmakonzerns Perrigo durch Mylan NV.

Das Tempo der Übernahmetätigkeiten kann ein positives Signal sein. Unternehmen gehen Einkaufen wenn sie Vertrauen haben – Vertrauen in die Wirtschaft, Vertrauen auf den Ausblick der Branche und Vertrauen in sich selbst. Aber es ist nicht immer so einfach. Auch können Unternehmen solch große Transaktionen arrangieren, wenn sie überoptimistisch sind.

Anleger, die die Käufer dieser Übernahmen besitzen, sollten darauf achten, ob die betreffende Transaktion das gesamte Unternehmen wirklich besser macht, oder ob bei einigen dieser Überoptimismus der Grund sein könnte. Auch sollten die Anleger in Wettbewerber dieser Käufer etwas beachten. Ein plötzlich-größerer Wettbewerber könnte das Leben schwieriger machen – also ist der FedEx-TNT Deal wichtig für Deutsche Post DHL und ich glaube, dass auch ExxonMobil und andere große Ölunternehmen den RDS-BG Deal beobachten.

Rekordhöhen für europäischen Aktien

Hurra! Ja…oder?

Diese Woche ging der rasante Lauf europäischer Aktien weiter, der Stoxx Europe 600 Index erreichte am Donnerstag neue Höhen. Auch den deutschen DAX haben wir schon auf neuen Ebenen gesehen und auch das war diese Woche nicht anders.

Versteh mich nicht falsch: Ich schaue gerne hin, wenn sich meine Aktien im Höhenflug befinden. Doch unter den meisten von uns langfristigen Anlegern rufen diese hohen Kurse gemischte Gefühl hervor — wir haben jetzt zwar höhere Kurse in unseren Portfolios, aber wir müssen auch höhere Kurse bezahlen, wenn wir neue Aktien kaufen wollen.

Also dann, was feiere ich? Ich habe es lieber, wenn ich bessere Unternehms- oder Wirtschaftsergebnisse sehe. Schwankungen der Börsenkurse können mit den Emotionen im Markt kommen und gehen. Und das Schicksal der kurzfristigen Aktienkurse hat wenig mit dem langfristigen Potenzial der Investition zu tun. Und während Unternehmensergebnisse möglicherweise nicht sofort zu einem hohen Börsenkurs führen, können wir erwarten, dass der Markt es schließlich erkennen wird, wenn ein Unternehmen erfolgreich ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Matt besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt FedEx. The Motley Fool besitzt Aktien von ExxonMobil.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!