MENU

Gilead Sciences und zwei weitere Aktien im dreistelligen Bereich, die das Potenzial haben um mindestens 40% steigen

Quelle: Flickr Nutzer www.vpsi.org

Es ist ein weitverbreiteter Irrtum unter Investoren, dem selbst Veteranen zum Teil noch aufsitzen: Die Annahme, dass der Aktienpreis die ultimative Bestimmungsgröße für den Wert ist.

Von den mehr als 7.000 zurzeit an der US-Stock Exchange gelisteten Aktien haben nur 428 einen Aktienpreis von 100 USD oder höher. Im Vergleich dazu gibt es mehr als 900 Unternehmen, deren Aktienpreis unter 5 USD liegt. Die Tatsache, dass man mehr Aktien zu einem geringeren Preis kaufen kann und die Annahme, dass es für eine 5-Dollar-Aktie einfacher ist, ihren Wert zu verdoppeln als für eine 100-Dollar-Aktie, führt Neulinge und kurzfristige Händler weg von manchen sehr vertrauenswürdigen Aktien, die ein hohes Wachstumspotenzial aufweisen, jedoch einen dreistelligen Betrag kosten.

Dies ist allerdings nur eine verfehlte Wahrnehmung. Der Wert wird durch verschiedene greifbare und ungreifbare Faktoren bestimmt. Darunter sind die Rentabilität, die Margen und die Kundentreue; mit dem Aktienpreis hat er jedoch fast nichts zu tun.

Die Bedeutung des PEG-Verhältnisses

Eine meiner Lieblingskennzahlen des Wertes ist das PEG-Verhältnis (Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis). Im Gegensatz zum KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis), welches die historischen Gewinne berücksichtigt und damit die Vergangenheit betrachtet, bezieht das PEG-Verhältnis sowohl das KGV als auch die zukünftige Wachstumsrate. Dies, so glaube ich, verschafft einem Investor einen viel besseren Einblick, wie gerecht ein Unternehmen, ungeachtet seines Aktienpreises bewertet ist.

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Ein Unternehmen beispielsweise mit einem KGV von 15 kann in Anbetracht des gegenwärtigen KGV des S&P 500, der bei 20 liegt, als attraktiv angesehen werden. Wenn das Unternehmen jedoch nur um 3% pro Jahr wächst, ist sein KGV ein Albtraum ohnegleichen. Zum Verständnis, alles in der Gegend von eins oder darunter wird als Schnäppchen angesehen.

Auf der anderen Seite könnte ein Unternehmen mit einem KGV von 25 im Vergleich zu dem S&P 500 teuer aussehen. Wenn seine Wachstumsrate allerdings ebenfalls 25% beträgt, was für manche Technologie- oder Biotech-Unternehmen nicht unmöglich ist, dann würde sein PEG-Verhältnis anzeigen, dass es immer noch ein Schnäppchen ist.

Drei Aktien über 100 USD mit einer Wachstumsrate von 40% oder mehr

Yardeni Research verkündete am 23. März 2015, dass der S&P 500 ein PEG-Verhältnis von 1,6 hat. Dies ist für den Index im Vergleich zur Vergangenheit ziemlich hoch. In den letzten 20 Jahren lag sein Durchschnitt eher bei 1,2 oder 1,3. Dies zeigt, dass Unternehmen, die unter dem PEG-Verhältnis von 1,6 liegen, noch beachtlichen Spielraum haben, um sich zu verbessern.

Lass uns mit diesem Wissen im Hinterkopf einen Blick auf drei Aktien werfen, deren Preis zurzeit im dreistelligen Bereich liegt und von denen ich denke, dass sie im Vergleich zum S&P 500-Durchschnitt noch mindestens 40% Wachstumspotenzial haben. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass dies ausschließlich meine persönliche Meinung ist. Ausgehend von einem Vergleich des PEG-Verhältnisses des S&P 500, könnten diese Aktien auch an Wert verlieren. Daher solltest du dich mit jedem Unternehmen einzeln auseinandersetzen und einschätzen, ob das Risiko mit deinen eigenen Investitionszielen vereinbar ist.

1. Apple (NASDAQ:AAPL) (FRA:APC)

Apple ist praktisch ein 740 Millionen USD-Unternehmen und mit Abstand das Größe Unternehmen der Welt. Trotzdem hat es ein PEG-Verhältnis von nur 1,11. Dies deutet darauf hin, dass es in der nahen Zukunft eine zweistellige Wachstumsrate aufrechterhalten könnte, um mit seinem zukünftigen KGV von 13,6 synchron zu laufen.

Quelle: Flickr-Nutzer Jeyullo_

Quelle: Flickr-Nutzer Jeyullo_

Was wirklich erstaunlich an Apple ist, und warum ich denke, dass es weitere 40% Wachstum bei seinen Aktien haben könnte, sind seine Fähigkeit, treue Kunden zu finden und sein nahtloser Übergang von einem reinen Produktunternehmen in ein Plattformunternehmen.

Schau dich um und du wirst eine Menge Sympathie für Apple finden. Seien es die langen Schlangen vor den Apple Stores, wenn ein neues Produkt herauskommt, oder die angeblichen 93% aller Smartphoneumsätze in den USA, die das iPhone laut Canaccord Genuity während des Weihnachtsgeschäfts eingefahren hat, die Leute können einfach nicht genug von Apple bekommen. Es ist nicht überraschend, dass Apple häufig an der Spitze der Unternehmen mit den treusten Kunden in verschiedenen Kategorien, wie Smartphones und Tablets, rangiert.

Apple verwandelt sich darüber hinaus auch ein Plattformunternehmen der nächsten Generation. Es brachte die mobile Bezahlplattform Apple Pay auf den Markt, es bereitet die Markteinführung seiner Smartwatch vor, die die Wearable-Technologie revolutionieren könnte und es baut sogar ein Auto. Das Unternehmen ist der Inbegriff von Innovation, und Innovation ist das Wichtigste bei der Suche nach einem großartigen Geschäft.

2. Gilead Sciences (NASDAQ:GILD) (FRA:GIS) (ETR:GIS)

Vergiss den Fakt, dass sich der Preis für den Biotechnologiegiganten Gilead Sciences in den letzten drei Jahren mehr als vervierfacht hat. Sein PEG-Verhältnis deutet darauf hin, dass es noch möglich ist, seinen Wert zu verdoppeln.

Im Kern des durchschlagenden Erfolges von Gilead Sciences steht das dynamische Duo von Medikamenten zur Behandlung von Hepatitis C: Sovaldi und Harvoni.

Quelle: Gilead Sciences

Quelle: Gilead Sciences

Nur vier Jahre zuvor bestand die Standardbehandlung für HCV-Patienten aus der Einnahme von IV Interferon und Ribavirin. Beide dieser Therapien heilten zusammen die Hälfte aller HCV-Patienten. Allerdings hatten sie hässliche Nebenwirkungen, wie grippeartige Symptome durch Interferon und Ausschläge bei Ribavirin. Sovaldi hingegen ist eine Tablette, die man einmal am Tag einnimmt. Für Patienten mit dem HCV-Genotyp 2 und 3 ist noch die Einnahme von Ribavirin notwendig. Patienten mit dem Genotyp 1 (die am weitesten verbreitete, aber die am schwersten zu bekämpfende Variante von HCV) benötigen weder Interferon noch Ribavirin. Beide Therapien brachten Heilungsraten in klinischen Studien von 90% oder mehr hervor.

Es ist nicht überraschend, dass zuerst Sovaldi und danach das später herausgebrachte Harvoni den Titel “am schnellsten wachsendes Medikament der Welt” erhielten. Letztes Jahr erwirtschafteten beide Medikamente zusammen einen Umsatz von 12,4 Milliarden USD, obwohl das Unternehmen weltweit nur 140.000 Hepatitis C-Patienten behandelt hat. Es gibt mehr als 3 Millionen Hepatitis C-Erkrankte allein in den USA und weltweit sind es 180 Millionen, laut Zahlen der WHO. Dies bedeutet eine riesige Chance für das Unternehmen.

Wenn das noch nicht genug ist, können die Investoren von Gilead auf die Vier-in-eins-Pille gegen HIV/AIDS mit dem Namen Stribild zählen sowie auf die laufende Entwicklung von Gileads Leberkrankheitenplattform. Diese könnte Therapien für nichtalkoholische Steatohepatitis (Fettleber) umfassen, eine Lebererkrankung, die in den USA Millionen von Menschen betrifft.

3. NXP Semiconductors (NASDAQ:NXPI) (FRA:VNX) (ETR:VNX)

Zuguterletzt rate ich langfristigen Investoren, nicht vor der Aktie des Halbleiterlösungsanbieters NXP Semiconductors zurückzuschrecken, deren Preis ebenfalls im dreistelligen Bereich liegt. Obwohl das KGV 48 beträgt, solltest du stattdessen auf das immense Potenzial schauen, welches die Nummer eins des Internets der Dinge hat.

Quelle: NXP Semiconductor, Facebook

Quelle: NXP Semiconductor, Facebook

Für diejenigen, die mit dem Internet der Dinge, oder IoT, nicht vertraut sind, diese Bezeichnung drückt die Fähigkeit von Maschinen und Geräten aus, sich miteinander zu verbinden. Egal ob es ein Kühlschrank oder ein Thermostat in deiner Wohnung ist, das eingestellt werden kann, um Energie zu sparen oder ob es ein Sprach- oder Touchinterface in deinem Auto, Lkw oder SUV ist, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass darin ein NXP-Chip steckt. Laut des Marktforschungsunternehmens IDC könnte der IoT-Markt bis 2020 8,9 Billionen USD groß sein (ja, Billionen).

Was NXP noch verführerischer macht, ist die Ankündigung der Fusion mit Freescale Semiconductor (NYSE:FSL). Abgesehen von Speicherentwicklern, bringt die Fusion das viertgrößte Halbleiterunternehmen und den größten Fokus auf IoT, Mobile Payment mit Near-Field Communication-Chips und Lösungen im Bereich Automotive hervor. Seine Größe verschafft dem Unternehmen laut Analysten von Needham & Co. unvergleichlichen Einfluss.

Ich wäre überrascht, wenn die kommende Generation an technischen Geräten, die auf den Markt kommt, nicht auf einer NXP-basierten Halbleiterlösung beruht. Das PEG-Verhältnis von nur 0,8 deutet darauf hin, dass sich seine Aktien im Preis verdoppeln könnten, um mit dem durchschnittlichen Wert des S&P 500 gleichzuziehen.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst - und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple, Gilead Sciences und NXP Semiconductors. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Apple, Gilead Sciences und NXP Semiconductors.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 30.03.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool