MENU

Warum du deine Aktien von Goldcorp und Barrick Gold verkaufen und Agnico Eagle Mines kaufen solltest

Foto: Pixabay, Stevebidmead

Wenn du an große kanadische Goldminen denkst, die man besitzen sollte, ist Agnico Eagle Mines (TSX:AEM) (ETR:AE9) (FRA:AE9) wahrscheinlich nicht unbedingt das erste Unternehmen, was dir in den Sinn kommt. Allerdings gibt es einen Grund, warum Agnico deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient.

Agnico sieht sich ganz einfach niedrigeren geopolitischen Risiken gegenüber als seine größeren Wettbewerber. In der Welt des Bergbaus sollte ein solcher Vorteil nicht ignoriert werden. Unternehmen, die natürliche Ressourcen abbauen, sind dort gebunden, wo die Bodenschätze sind. Sie können nicht einfach in ein anderes Land gehen, wenn die Regierung nicht nett zu ihnen ist.

Weiter unten schauen wir uns die Situation genauer an:

Agnico: Schön sicher

Lass uns nachschauen, wo die Goldminen von Agnico sind. Mehr als 70% der Produktion kommen aus Kanada und knapp 10% aus Finnland. Die zwei Länder liegen auf dem sechsten bzw. zehnten Platz der Forbes-Liste der besten Länder für Unternehmen.

Die verbleibenden 20% der Produktion kommen aus Mexiko, einem Land, das sich in den letzten Jahren gut geschlagen hat. Mexiko wurde unter dem reformorientierten Präsidenten Enrique Peña Nieto deutlich wirtschaftsfreundlicher.

Im Gegensatz zu vielen größeren Wettbewerbern von Agnico hat das Unternehmen in keinen anderen Ländern Geschäfte. Dies hilft dem Unternehmen auf verschiedene Weisen. Zum einen ist die Gefahr von bösen geopolitischen Überraschungen geringer und zum anderen kann sich das Unternehmen auf Regionen konzentrieren, die es gut kennt. Wenn wir uns andere Bergbauunternehmen aus Kanada anschauen, dann wird uns klar, wie deutlich dieser Vorteil von Agnico ist.

Eldorado und Barrick: Aus heiterem Himmel

Eldorado Gold (TSX:ELD) (FRA:ELO) (ETR:ELO) war jahrelang ein starker Player. Das Unternehmen hat es geschafft, gut zu wachsen, während es die ganze Zeit über eine makellose Bilanz hat. Zum Leidwesen der Investoren sieht sich Eldorado einem viel höheren geopolitischen Risiko gegenüber als Agnico.

Dies wurde im Januar deutlich, als die linksorientierte Partei Syriza die Wahlen in Griechenland gewann, dem Land, in dem Eldorado massive Goldprojekte durchführt. Syriza steht Eldorados Bergbaubestrebungen in Griechenland äußerst kritisch gegenüber. Dies sind keine guten Neuigkeiten für das Unternehmen, da das Land ungefähr 30% seiner Reserven ausmacht.

Barrick Gold (TSX:ABX) (FRA:ABR) (ETR:ABR) hat ganz eigene Probleme in Zambia. Die Regierung hob die Lizenzgebühren für offene Minen um 6% auf 20% an. Als Antwort darauf droht Barrick damit, die Kupfermine in Lumwana zu schließen. Zum Glück ist Lumwana für das Unternehmen nicht so wichtig, wie Griechenland für Eldorado. Aber die Aktionäre sind trotzdem unglücklich.

Goldcorp: Selbst die Besten haben Probleme

Goldcorp (TSX:G) (ETR:GO5) (FRA:GO5) hat seine eigenen geopolitischen Probleme zu bewältigen. Das Größte ist in Argentinien, wo Wechselkursrestriktionen und hohe Inflation die neue Cerro-Mine bedrohen, die erst im Juli die Produktion aufgenommen hatte.

Aufgrund dieser Probleme könnte Goldcorp Abschreibungen in Höhe von 2,7 Milliarden USD vornehmen müssen. Dies ist selbst für ein so großes Unternehmen eine gewaltige Summe.

Sind dies wirklich die Probleme, mit denen du dich auseinandersetzen willst, wenn du in Gold investierst? Wenn nicht, dann könnte Agnico das sein, wonach du suchst.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

 

Dieser Artikel wurde von Benjamin Sinclair auf Englisch verfasst und am 12.02.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool