MENU

Ist Apple wirklich 145 USD pro Aktie wert?

DAS IPHONE KOMMT IN ZWEI AUSFÜHRUNGEN, ABER DAS SOLL SICH IM HERBST ÄNDERN. Foto: Flickr, Kārlis-Dambrāns

Worum gehts?

Die Aktien des Technologiegiganten Apple (NASDAQ:AAPL) (FRA:APC) stiegen am 09.02.2015 um 0,79 USD. Der Kurs schloss bei 119,72 USD pro Aktie und stoppte damit kurz vor einer Bewertung von 700 Milliarden USD, nachdem das Forschungsunternehmen Canaccord Genuity sein Preisziel für Apples Aktie angehoben hatte.

Na und?

Wenn man Mike Walkley, Analyst bei Canaccord Genuity, glaubt, der Apple immer noch als Kaufgelegenheit sieht, wird Apple zwischen 2015 und 2018 210 Millionen bis 215 Millionen Geräte verkaufen. Dazu tragen die neuen Modelle iPhone 6 und das größere iPhone 6 Plus sowie stetige Ersatzkäufe bei.

Walkley merkt an, dass seine Analyse des Markttrends vermuten lässt, dass Apple im vierten Quartal 93% der gesamten Smartphonegewinne der Branche eingefahren hat. Viele seiner Konkurrenten hingegen schlitterten in die roten Zahlen. Bis 2018 sagt Walkley voraus, dass Apple bei den Premiumgeräten einen Marktanteil von einem Drittel beherrschen könnte. Dies wären 650 Millionen von voraussichtlich 1,82 Milliarden Smartphonenutzern weltweit.

Aufgrund dieser guten Aussichten haben Walkley und sein Unternehmen das Preisziel von Apple um 10 USD auf 145 USD angehoben. Dies sind 21% mehr als der Schlusskurs vom 9. Februar.

Quelle: Flickrnutzer Jeyulio_

Quelle: Flickrnutzer Jeyulio_

Und nun?

Die Frage, die sich Investoren nun stellen sollten, ist, ob Apple tatsächlich 145 USD pro Aktie bzw. 850 Milliarden USD wert ist.

Einerseits haben wir eine lange Historie überragender Leistungen durch Apple und den Titel „Wertvollstes Unternehmen der Welt“ verdient es ganz bestimmt. In seinem letzten Quartalsbericht, der das Weihnachtsgeschäft mit einschloss, gab Apple an, 74,5 Millionen Smartphones verkauft zu haben. Der Gewinn lag bei 18 Milliarden USD. Dies ist der höchste Quartalsgewinn, den ein öffentlich notiertes Unternehmen je veröffentlicht hat. Zusammen mit den neusten Innovationen, wie der iWatch und Apple Pay, gibt es unzählige Gründe für Investoren zu glauben, dass Apple noch weiter steigen kann.

Aber Apples größte Schwäche könnte auch durch seinen Innovationserfolg angelegt sein. Bei einem Preisziel von 145 USD vermute ich die größte Gefahr darin, dass seine Produkte zu effizient und zukunftsweisend sind. Einfacher ausgedrückt, Apple muss Produkte mit neuen Features anbieten, um die Kunden zu begeistern. Aber es dürfen nicht so viele Verbesserungen sein, dass die Kunden den nächsten Upgradezyklus überspringen und ihre Geräte für drei, vier oder fünf Jahre behalten. Ich weiß, dies klingt wie eine Ewigkeit, aber diese Geräte sind robust gebaut. Daher ist das eine ernst zu nehmende Sorge.

Wenn wir uns unserer ursprünglichen Frage zuwenden, ob Apple 145 USD wert ist, sollten wir berücksichtigen, dass Apple auf 178 Millionen USD an Barreserven (hauptsächlich im Ausland) sitzt. Zudem sind die Kunden äußerst markentreu und die Umsatzzahlen sind ermutigend. Demgegenüber steht das Risiko, Versionen zu überspringen. Trotzdem sehe ich keinen Grund dafür, dass die 145 USD in Zukunft nicht erreicht werden könnten.

Die nächste Milliarden Dollar Revolution ist hier

Tesla Gründer Elon Musk hat riesige Pläne für ein anderes Unternehmen, von welchem er in seinen Worten erwartet, dass es Fabriken baue, die „eine Größenordnung größer sind, als die größte heute in der Welt existierende Fabrik". Investoren auf der ganzen Welt wurden bereits reich mit Tesla. Könnte dieses andere revolutionäre Unternehmen dein Ticket zum Reichtum sein? Du kannst mehr herausfinden, wenn du den Sonderbericht von The Motley Fool „Die aufstrebenden Wachstumsaktien, die Warren Buffett niemals kaufen wird -- aber kaufen sollte" liest. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu dem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool empfiehlt Apple. The Motley Fool besitzt Aktien von Apple.

Dieser Artikel wurde Sean Williams auf Englisch verfasst und am 16.02.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool