MENU

Ist Barrick Gold die beste Möglichkeit, um von dem steigenden Goldpreis zu profitieren?

Das vergangene Jahr war für viele Goldinvestoren und Goldbergbauunternehmen gleichermaßen ein Schock, als der Goldpreis durch einen stärker werdenden US-Dollar unter Druck geriet. Die Aktien der Goldminen hat es hart getroffen, als der Preis für Gold fiel. Der neuerliche Aufschwung, Gold liegt nun 12% über dem Jahrestief vom November, ist ein Boom für die Goldminen. Der NYSE ARCA Gold Bugs Index, ein in Dollar gemessener Index der 18 größten Goldbergbauunternehmen, sprang um starke 43 % nach oben.

Die Aktienpreise eines Unternehmens jedoch haben sich nicht so gut erholt wie dessen Peer-Group. Das Unternehmen heißt Barrick Gold Corp. (TSX:ABX) (NYSE:ABX) (ETR:ABR). Seit dem Jahrestief des Goldpreises sind die Aktienpreise von Barrick nur um magere 7 % gestiegen. Manche Investoren spekulieren daher, ob Barrick nun eine Investitionsgelegenheit ist. Lass uns einen genaueren Blick darauf werfen.

Der Preis sieht attraktiv aus

Da die Aktienpreise hinter denen seiner Wettbewerber hinterherhängen, sehen verschiedene Wertmetriken ziemlich attraktiv aus, besonders im Vergleich zu anderen Unternehmen in der Branche. Der Unternehmenswert liegt beim Fünffachen des vorhergesagten EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) für 2015 und beträgt 231 USD pro Unze seiner Goldreserven.

Dies lässt das Unternehmen preiswert erscheinen im Vergleich zu Goldcorp Inc. (TSX:G) (NYSE:GG) (ETR:GO5), das seit Anfang November um beeindruckende 31 % in die Höhe geschnellt ist und nun einen Unternehmenswert hat, der das Zehnfache seines für 2015 vorhergesagten EBITDA hat.

Es ist ein erwachsener Goldproduzent mit niedrigen Kosten

Eine weitere Schlüsselstärke von Barrick ist, dass es ein eingesessenes Goldunternehmen ist und geringe Kosten hat. Im dritten Quartal von 2014 lagen die Gesamtkosten bei 834 USD pro Unze. Damit gehörten sie in diesem Zeitraum zu den geringsten in der Branche und waren deutlich niedriger als die Gesamtkosten von Goldcorp, die bei 1.066 USD pro Unze lagen.

Diese niedrigen Kosten stellen eine gute Voraussetzung für Barrick dar, weiterhin solide Margen pro Goldunze zu erzielen, ganz besonders nach dem Anstieg des Goldpreises.

Die Aussichten für Gold werden immer besser

Die Aussichten für Gold bleiben positiv, selbst nach dem kürzlich stattgefundenen Preisanstieg. Dies liegt an der wachsenden weltweiten makroökonomischen und geopolitischen Volatilität. Dadurch geriet Gold als sichere Wertanlage wieder in den Fokus der Anleger.

Die Haupttreiber dieser Unsicherheit beinhalten den schlechten wirtschaftlichen Ausblick der Eurozone, eine sich abkühlende chinesische Wirtschaft und die anhaltenden Konflikte im Nahen Osten und der Ukraine. Diese Faktoren haben laut der Aussage einiger Analysten das Potenzial, den Goldpreis auf über 1.300 bis 1.400 USD pro Unze bis Ende 2015 zu treiben. Zusammen mit den niedrigen Kosten von Barrick, hilft dies dabei, eine gesunde Marge für jede geförderte Unze Gold zu erzielen.

Die Börse hat groß auf Barrick gewettet

Trotz der Fülle von Problemen, die Barrick hat, zum Beispiel eine ziemlich schlechte Bilanz, andauernde Probleme mit dem Pascua-Lama-Projekt und der Einstellung der Förderung in der Lumwana-Kupfermine in Zambia, halten institutionelle Investoren immer noch große Mengen Aktien von Barrick. Unter den Investoren sind Größen, wie der legendäre Investor Goerge Soros, der Hedgefondsmanager Ray Dalio und John Hussmann, der Aktien im Wert von 42 Millionen USD hält. Dies zeigt, dass einige der größten Namen der Börse in Barrick einen Wert sehen und darauf wetten, dass sich seine Aktienpreise weiter verbessern, wenn der Goldpreis weiter steigt.

Was bringt die Zukunft?

Obwohl ganz sicher Wert für die Investoren drin ist, besonders weil der Aktienpreis deutlich hinter den Peers hinterherhängt, ist noch nicht ganz sicher, ob es sich um eine lohnende Investition handelt. Neben den Problemen im Tagesgeschäft solltest du beachten, dass das Unternehmen eine Kapitalerhöhung vorgenommen hatte, um seine Bilanz auszugleichen und einen großen Streit im Vorstand durchgemacht hat.

Obwohl die Aktienpreise hinter denen seiner Wettbewerber hinterherhängen und potenzieller Wert für Investoren sichtbar ist, bleibe ich der Meinung, dass Barrick gegenwärtig noch eine spekulative Investitionsmöglichkeit ist.

Die cleversten Investoren wetten groß auf diese 3 Aktien

Deutsche Aktien erreichen neue Höhen, aber gerissene Investoren bringen ihr Geld woanders unter. Wenn du sicherstellen möchtest, dass 2015 dein bestes Investmentjahr überhaupt wird, dann musst du wissen wo es zu schauen gilt. Darum setzen unsere besten Analysten auf 3 Aktien, von denen sie glauben, dass sie 2015 bereit sind es knallen zu lassen (Tipp: Keine dieser Aktien wird im DAX gehandelt). Versäum das nicht. Klick einfach hier, um herauszufinden wie diese 3 Unternehmen deine finanzielle Zukunft verändern können.

FB_FindUsOnFacebook-100 g+29
Dieser Artikel wurde Matt Smith auf Englisch verfasst und am 19.01.2014 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool