MENU

2 Lieblings-Maßnahmen von Warren Buffett, die du einfach befolgen kannst

Foto: The Motley Fool

Warren Buffett ist weithin als einer der erfolgreichsten Investoren der Geschichte anerkannt. Als Vorstandsvorsitzender und Hauptgeschäftsführer von Berkshire Hathaway (NYSE:BRK-B) (ETR:BRH) hat Buffett fast 50 Jahre lang für Berkshire eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 20% des Buchwertes erreicht.

Für den Privatanleger mag es schwer sein, Buffetts langjähriger Investitionserfahrung nachzufolgen. Ich würde jedoch gerne zwei seiner bevorzugten Maßnahmen teilen, die der foolische Investor einfach befolgen kann, ohne dass er einen Buffett-gleichen Verstand haben muss.

Warten auf die richtige Idee

In seinem Brief an die Aktionäre von Berkshire im Jahr 1987 beschreibt Buffett die Eigenschaften des leutseligen Mr. Market. Wie du vielleicht weißt, ist Mr. Market ein bekannter fiktiver Charakter in der Investmentwelt, der von Buffetts Mentor Ben Graham eingeführt wurde.

Dieser fiktive Charakter ist außerdem ein äußerst zuvorkommender Kerl, der dir jeden Tag für jede Aktie einen Preis nennen würde. Zu diesem Fall teilt Buffett folgende Einsicht mit uns:

“Mr. Market hat eine andere liebenswerte Eigenschaft: Es macht ihm nichts aus, ignoriert zu werden. Wenn seine Notierung heute nicht interessant für dich ist, ist er morgen mit einer neuen Notierung wieder da. Transaktionen erfolgen ganz nach deinen Wünschen.

Unter diesen Bedingungen gilt, je manisch-depressiver sein Verhalten ist, desto besser für dich. Aber wie Cinderella auf dem Ball musst du eine Warnung beachten oder alles wird sich in Kürbisse und Mäuse verwandeln: Mr. Market ist da, um dir zu dienen, nicht um dich zu führen.”

Buffett macht mit einem Vergleich zum amerikanischen Baseball weiter, in dem er Investieren als Mr. Markets tägliches Pitchen von Ideen – wie einen Baseball – beschreibt. Und es bleibt allein dir überlassen, wann du deinen Schläger schwingen willst. Es ist kein besonderes Investitionswissen nötig, um das zu tun, und tatsächlich wird vom foolischen Investor lediglich eine Sache verlangt: Geduld.

Wenn wir Geduld vergessen, dann können wir – wie Buffett es ausdrücken würde – uns von Mr. Market zu sämtlichen falschen Unternehmen führen lassen. Das ist das einzige, was wir vermeiden wollen.

Der “zu schwierig” Stapel

Wenn es eine weitere Maßnahme gibt, die Buffett und sein Geschäftspartner Charlie Munger am häufigsten anwenden, ist es diese: Sie werfen die meisten Ideen auf den “zu schwierig” Stapel.

Wie der Name schon sagt, werden die Investmentprofis hier die meisten Ideen abladen, die sie für zu schwer verständlich halten oder die aus Bereichen kommen, in denen sie keinen Vorteil haben.

Grundsätzlich bedeutet das Vermeiden der meisten schwierigen Ideen lediglich, dass man sich für die einfacheren Ideen oder die besten Unternehmen, die es auf dem Markt gibt, entscheidet. Diese Anlagemaßnahme ist wohl Buffetts Favorit.

In diesem Sinne solltest du, wenn du beispielsweise nicht viel über die Öl- und Gasindustrie weißt, Unternehmen wie Bohrturmbauer Keppel Corporation Limited (SGX: BN4) oder Hubinsel-Lieferant Ezion (SGX: 5ME) vermeiden, obwohl ihre Aktienkurse in letzter Zeit drastisch gefallen sind.

Unseren Interessen kann in Bereichen, über die wir mehr wissen, wahrscheinlich besser gedient werden. Und noch einmal, das Vermeiden von Bereichen, über die wir wenig Kenntnisse besitzen, ist ein greifbares Ziel für uns foolische Anleger.

Das foolische Fazit

Die Bedeutung von Geduld kann nicht genug betont werden. Ein Anleger benötigt kein zusätzliches Wissen, da es einfach um das gute alte Warten-auf-gute-Geschäfte-die-sich-mit-der-Zeit-bewähren geht. Um diesen Artikeln abzuschließen, bietet sich ein gewisses Zitat von Munger an:

“Investieren ist, wenn du wenige großartige Unternehmen findest und dann auf deinem Hintern sitzt.” – Charlie Munger

— Eddy Elfenbein (@EddyElfenbein) 7. Juni 2013

Da kann ich nur zustimmen. Meiner Ansicht nach ist es wichtig, das Unternehmen auszuwählen, das du gern besitzen würdest, und abzuwarten, bis die Aktienkurse zu dir kommen. Fool on!

Warren Buffett kann von diesen drei Aktien nur träumen ...

Milliardär Warren Buffett ist ein Genie. Aber dieser brillante Investor sieht eine Gruppe äußerst erfolgreicher Aktien direkt an ihm vorbeiziehen. Nicht weil Buffett diese Aktien nicht potentiell lieben könnte - sondern weil diese Aktien „für Buffett zu klein zu kaufen sind". Aber was für Buffett nicht das richtige ist, könnte perfekt für uns kleine Investoren sein. Darum halte ich dich an, unseren brandneuen (und KOSTENLOSEN) Bericht anzuschauen, der drei Aktien aufdeckt von denen Warren Buffett nur träumen kann.

FB_FindUsOnFacebook-100 g+29
The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Berkshire Hathaway.

Dieser Artikel wurde von Hui Leong Chin auf Englisch verfasst und wurde am 19.01.2015 auf Fool.sg veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool