MENU

BB Biotech: nicht nur der faire Wert spricht für weitere Kursgewinne

Foto: Pixabay, felixioncool

Um es auf den Punkt zu bringen: Ich bin der Meinung, die BB Biotech Aktie (ETR:BBZA) ist ein guter Kauf!

Ein wichtiger Grund – wenn auch nicht der einzige – ist meines Erachtens der innere oder faire Wert von BB Biotech, der bei rund 203 EUR liegt. Ausgehend vom aktuellen Kurs von 154 EUR (30.9.14) hinkt die Aktie dem inneren Wert mit einem Abschlag von 24 Prozent hinterher – laut „Value Investing“ ein Kaufsignal.

Der innere Wert von BB Biotech und wie ihr ihn findet

Der innere Wert eines Unternehmens ist ein Kriterium der Fundamentalanalyse, er beruht auf objektiven Bewertungsmaßstäben und wird vor allem im „Value Investment“ – wie es auch Warren Buffett nutzt – eingesetzt. „Value Investing“ heißt wertorientiertes Anlegen und Value Investoren greifen bei ihren Kauf- und Verkaufsentscheidungen ausschließlich auf den realwirtschaftlichen Gegenwert eines Wertpapiers zurück – dies ist der innere Wert oder „intrinsic value“.

Der innere Wert kann sich vom aktuellen Börsenwert – der sich lediglich aus Angebot und Nachfrage einer Aktie an der Börse ergibt – mehr oder weniger stark unterscheiden und steht für den angemessenen Wert eines Wertpapiers. Für die Berechnung des inneren Wertes gibt es keine allgemeingültige Formel, in der Praxis haben sich aber drei Methoden als sinnvoll erwiesen:

  • Das Diskontmodell
  • Der Unternehmenswert auf Basis der Gewinne pro Aktie und des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV)
  • Der Unternehmenswert auf Basis der Eigenkapitalrendite und des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV)

Um den inneren Wert eines Unternehmens mit einem der oben erwähnten Methoden zu ermitteln, sind komplexe mathematische Formeln und Annahmen zur Wertentwicklung einer Firma in die Zukunft nötig. Die exakten Details der verschiedenen Berechnungsmethoden werden deshalb in einem späteren Artikel näher erklärt. Da das Geschäftsmodell von BB Biotech einem Fonds ähnelt, können wir in diesem Falle auf diese komplexen Berechnungen verzichten und den Nettoinventarwert des Fonds (NAV) als Proxy für inneren Wert heranziehen. Wichtig ist hier nur: dass dieser Wert für BB Biotech aktuell etwa 32 % höher liegt als der Marktwert und damit „Value Investoren“ als Kaufsignal gilt.

BB Biotech     Wert     YTD     seit Dez. 1997*
Aktie     EUR 154     40 %     692 %
Innerer Wert     EUR 203     39 %     883 %

Quelle: BB Biotech, 30.9.14.

Weitere Gründe BB Biotech zu kaufen

BB Biotech ist kein konventionelles Biotech-Unternehmen, sondern eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft. Dies bedeutet, dass das Geschäftsmodell einem Fonds ähnelt. Ganz ähnlich einem Fonds, investiert auch BB Biotech in unterschiedliche Unternehmen. Du kannst bei einem Investment in BB Biotech also vom Wachstum vieler unterschiedlicher Biotech-Unternehmen profitieren. Da die Experten von BB Biotech für dich die Auswahl an interessanten Aktien treffen, hast du bei einem Investment in BB Biotech zudem ein geringeres Verlustrisiko als bei einem Einzelwert, den du ja selbst auf Herz und Nieren prüfen musst. Gegenwärtig ist BB Biotech an 30 Biotech-Unternehmen mit einem Gesamtwert von rund 1,56 Milliarden EUR beteiligt und gehört damit zu den größten Investoren in diesem Sektor.

Ein weiterer Grund für BB Biotech: die Biotechnologie zählt nicht nur zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts, sie ist auch eine der interessantesten Wachstumsbranchen, mit einer jährlich prognostizierten Steigerungsrate von über 11 %. So lag der jährliche Umsatz in der Branche im Jahr 2010 bei 91 Mrd. USD, für das Jahr 2015 wird bereits mit einem Umsatz von 150 Mrd. USD gerechnet. Ein Blick auf eine Studie der Vereinten Nationen zeigt dir, woran das liegt: der Anteil der über 60-Jährigen an der Weltbevölkerung wächst überproportional – von 0,8 % in 2005 auf 2,5 % in 2050.

Damit wird klar, dass die Nachfrage nach Medikamenten künftig weiter steigen wird. Denn eine stetig älter werdende Bevölkerung geht mit einer Zunahme altersbedingter Krankheiten einher. Mit seinem Fokus auf die großen Volkskrankheiten wie Krebs, entzündliche Erkrankungen und Infektionskrankheiten sollte BB Biotech vom kontinuierlichen Wachstum in der Branche überproportional profitieren.

Deshalb verwundert es auch kaum, dass BB Biotechs Kursgewinn von rund 28 % seit Jahresbeginn vor allem den hochprofitablen Beteiligungen Celgene (ETR:CG3) oder Gilead Sciences (ETR:GIS) zu verdanken ist. Celgene vermarktet nämlich innovative Medikamente gegen Krebserkrankungen und Gilead Sciences ist weltweit führend bei Medikamenten gegen Infektionskrankheiten. Vor allem Krebserkrankungen sind schon heute ein extrem lukrativer Markt. Während der Krebs früher mit Zellgiften in Form von Chemotherapie bekämpft wurde, setzt man heute verstärkt auf Therapien, die gezielt nur Tumorzellen zerstören.

Besonders interessant sind hier Antikörper-Medikamente, die entweder das Wachstum der Krebszellen abschwächen oder das Immunsystem ankurbeln. Das körpereigene Immunsystem erkennt die Krebszellen als entartet und zerstört sie, meist gänzlich ohne schädliche Nebenwirkungen.

Geringere Nebenwirkungen und eine deutlich höhere Lebensqualität der Patienten sind nur zwei Gründe, weshalb die Nachfrage nach solchen Medikamenten weiter steigen dürfte. Durch eine direkt am Tumor wirkende Therapie erhöht sich auch der Behandlungserfolg, so dass weniger Krankenhausaufenthalte und niedrigere Kosten entstehen. Diese Vorteile rechtfertigen auch den meist höheren Preis biotechnologisch hergestellter Medikamente.

Dass 36 % der BB Biotech Beteiligungen in der Krebsforschung tätig sind ist also kein Zufall, sondern Strategie. Und auch der Fokus USA – 77 % aller Beteiligungen stammen aus den Staaten – ist Teil der Wachstumsstrategie. Denn einige der profitabelsten Biotech-Unternehmen sitzen in den USA, die zudem den größten Pharmamarkt der Welt stellen. Angesichts dieser Fakten erscheint auch das anvisierte Ziel – eine jährliche Rendite im zweistelligen Prozentbereich – realistisch.

Warum ich auch langfristig von BB Biotech überzeugt bin 

Nicht nur die Vereinten Nationen, auch die OECD sieht in ihrer Healthcare Studie die demographische Entwicklung sowie die Zunahme der Wohlstandskrankheiten verantwortlich für weitere Umsatzzuwächse in der Biotechnologie.Fettleibigkeit, Diabetes, Krebs, Herzkreislauf-Erkrankungen und psychische Störungen sind weltweit auf dem Vormarsch und werden die Nachfrage nach innovativen und nebenwirkungsarmen Medikamenten erhöhen.

Alleine bösartige Tumoren, so der jüngste Krebsreport der Weltgesundheitsorganisation, werden in 20 Jahren von aktuell 14 Mio. auf 22 Mio. Neuerkrankungen jährlich anwachsen. Der internationale Diabetes Verband prognostiziert für die nächsten zwei Dekaden einen Anstieg der Diabetiker von aktuell 380 Millionen auf 600 Millionen. Die Fettleibigkeit hat bereits epidemische Auswüchse angenommen.

Den exzellenten Wachstumschancen in der Biotechnologie steht die Komplexität der Branche gegenüber. Ohne umfassende Expertise ist die Biotechnologie nur schwer einschätzbar. Hier bietet ein Investment in BB Biotech eine gute Möglichkeit, selbst bei nur marginalem Wissen, an den nicht selten überproportionalen Renditen in der Branche teilzuhaben.

Für ein Investment in BB Biotech spricht zudem – außer einem erfahrenen Management Team – ein Netzwerk von Life Science Experten. Diesen Experten gelingt es meist sehr viel besser, innovative Technologien und Wirkstoffe einzuschätzen, als dies bei einem Laien der Fall ist. So lassen sich Fehlzukäufe minimieren und Renditen maximieren.

Ein weiterer Vorteil: Die potenziellen Beteiligungen werden nicht nur auf Herz und Nieren geprüft, sondern sollten auch das Potenzial für eine Verdopplung innerhalb von vier Jahren besitzen. Das Verdopplungspotenzial schätzt BB Biotech mit einem speziellen Finanzmodell. Dieses evaluiert Innovationskraft, Marktpotenzial von Wirkstoffen und Management einer möglichen Beteiligung. Alles in allem: gute Aussichten für die Zukunft.

Fazit

Auch wenn die Aktie von BB Biotech in diesem Jahr schon gut gelaufen ist, langfristig hat das Papier weiterhin Potenzial. Meiner Meinung nach wird die Aktie Investoren langfristig eine überdurchschnittliche Rendite bieten können. Auch wenn an den Börsen Kursrückschläge in regelmäßigen Abständen nicht zu vermeiden sind, sehe ich in BB Biotech eine exzellente Möglichkeit für Investoren mit nur einer Aktie vom gesamten Biotech-Sektor zu profitieren.

Note der Redaktion: Dieser Artikel wurde aktualisiert, um die Bewertungsmethode, die war verwendete, zu klären.

Gefällt dir der Artikel und möchtest du regelmäßig über Investmentthemen informiert werden? Dann registriere dich hier für den kostenlosen Email-Newsletter von The Motley Fool.

Simone Hoerrlein besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Celgene und Gilead Sciences. The Motley Fool besitzt Aktien von Gilead Sciences.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.