MENU

Finanz-Regeln in einem Satz

Auf Amazon gibt es 56.956 unterschiedliche Ratgeber zur Geldanlage zu kaufen. Zusammengenommen enthalten sie über drei Milliarden Worte. Das ist natürlich absurd, insbesondere weil sich 99% des Wissens, das man benötigt, um wohlhabend zu werden, in acht Worten zusammenfassen läßt:

Arbeite viel, gib wenig aus, investiere den Rest.

Wenn du das schaffst, dann sind die restlichen 2,999 Milliarden Worte reine Verschwendung.

Für die wichtigsten finanziellen Probleme braucht man keine Details. Die meisten können in ein oder zwei Sätzen zusammengefaßt werden. Hier sind einige, die ich gesammelt habe:

1. Kaufe regelmäßig für kleinere Summen anstatt einmalig für viel Geld und du wirst beinahe jeden schlagen, der das nicht tut.

2. Investiere nur in Produkte und Unternehmen, die du auch einem Sechsjährigen erklären könntest.

3. Alle fünf bis sieben Jahre vergessen die Menschen, dass es alle fünf bis sieben Jahre zu einer Rezession kommt.

4. Du bist doppelt so voreingenommen wie du denkst (und vier Mal, wenn du diesen Satz nicht glaubst).

5. Lies mehr Bücher und weniger Artikel.

6. Lies mehr Geschichte und weniger Vorhersagen.

7. Es ist erstaunlich, dass wir nur einmal im Jahr zum Arzt gehen, aber unsere Investitionen täglich überprüfen wollen.

8. Sei vorsichtig, wenn du etwas darüber liest, wie dumm Investoren sein können, ohne zu realisieren, dass da gerade über dich gesprochen wird.

9. Der Bereich, in dem du kompetent bist, ist möglicherweise 90% kleiner als du denkst.

10. Deine Anlagen sind nur dann diversifiziert, wenn einige Investitionen schlechter laufen als andere.

11. Große Risiken werden oft übersehen, während kleine Risiken aufgeblasen werden.

12. Schau dir dein Portfolio so selten an, dass du übereilte Entscheidungen vermeidest.

13. Entscheide dich im Zweifel für die Investition mit den geringsten Gebühren.

14. Emotionale Intelligenz ist wichtiger als Buch-Intelligenz.

15. Je mehr du über die Weltwirtschaft lernst, desto mehr wirst du feststellen, dass du keine Ahnung hast, was vor sich geht

16. Fang an, für die Ausbildung zu sparen, bevor dein Kind geboren ist. Und fang an für den Ruhestand zu sparen, bevor du die Universität verläßt. Am Anfang wird sich das lächerlich anfühlen, doch am Ende wirst du dastehen wie ein Genie.

17. Die einfachste Art und Weise, dein Geld zu vermehren, ist zu lernen mit weniger zu leben, da du über deinen Lebensstil die größte Kontrolle hast.

18. Die Sängerin Rihanna wäre beinahe bankrott gegangen, woraufhin sie ihren Finanzberater feuerte. Der beschrieb die Situation folgendermaßen: „War es wirklich notwendig, ihr auseinanderzusetzen, dass man, wenn man eine Menge Geld für eine Menge Dinge ausgibt, am Ende viele Dinge hat und wenig Geld?“

19. Du bist nicht verpflichtet, eine Meinung zu irgendetwas zu haben. 

20. Du solltest auf keinen Fall eine Meinung über Dinge haben, von denen du nichts verstehst.

21. Niemand, der eine Privatschule besucht, sollte Schüler-Kredite benötigen. Stattdessen sollten die meisten auf öffentliche Schulen gehen, die für einen Bruchteil des Geldes eine genauso gute Bildung vermitteln.

22. Du solltest keine großen Emotionen für Investments haben, über die du nicht eine Woche lang nachgedacht hast.

23. Die Entscheidung, 60% deines Geldes in Anteilen anzulegen und die restlichen 40% in Anleihen zu investieren, ist sicher nicht die beste für alle. Aber es gibt tausende Ideen, die wesentlich schlechter sind.

24. Respektiere die Rolle, die das Glück im Leben deiner Vorbilder gespielt hat.

25. Nimm keine 100.000 Dollar als Studentendarlehen auf, wenn du nicht Medizin studierst.

26. Ändere deine Meinung ebenso oft, wie es neue Fakten gibt.

27. Ignoriere jene Menschen, die sich weigern, ihre Meinung zu ändern, wenn es neue Fakten gibt.

28. Lies jetzt die Marktvorhersagen für das letzte Jahr und du wirst nie wieder Jahresvorhersagen ernst nehmen.

29. Warren Buffett’s einfache Beschreibung seiner Investitionsstrategie verleitet Menschen zu glauben, dass das was er erreicht hat, einfach war. Das war es nicht.

30. Schlaf eine Woche lang über eine Investmententscheidung, dann frag einen Freund, was er darüber denkt.

31. Zwei Dinge, die du tun kannst, um ein besserer Investor zu werden: Nimm dir mehr Zeit für deine Investitionsentscheidungen und sei demütiger, was deine eigenen Ideen angeht.

32. Ebenso, wie du dich deines Alters entsprechend kleiden solltest, solltest du dein Geld deinem Einkommen entsprechend ausgeben. Und keinen Cent mehr. 

33. Warren Buffett mit der besten Beschreibung von unüberlegtem risikofreudigen Investieren: “Um Geld zu verdienen, das sie weder hatten noch brauchten, riskierten sie alles, was sie hatten und brauchten. Das war dumm. Einfach dumm.“

34. Du kannst es dir eventuell leisten, kein großartiger Investor zu sein aber höchstwahrscheinlich nicht, ein schlechter Investor zu sein.

35. Du bist doppelt so leichtgläubig, wie du denkst.

36. Lerne mehr aus deinen schlechten Investitionsentscheidungen als aus deinen guten.

37. Beurteile Investoren nach ihren Argumenten und nicht nach der Performance ihrer letzten Zukäufe.

38. Realistischerweise kannst du dir ungefähr die Hälfte des Hauses leisten, das dir der Immobilienmakler andrehen möchte.

39. Bring deinen Kindern die Grundlagen über Geld bei, bevor sie ihr eigenes verdienen.

40. Gib zu, wenn du falsch liegst

41. Überleg dir, wieviel du erfinden müßtest, wenn du 24 Studen am Stück reden solltest. Denk darüber nach, wenn du das nächste Mal Börsennachrichten im Fernsehen siehst.

42. Man kann mehr Geld damit verdienen, Investitionsratschläge zu erteilen, als sie zu befolgen. Und das wird immer so bleiben.

43. Erwarte das Schlechteste, hoffe auf das Beste, akzeptiere die Realität

44. Sparen für das Alter, als ob es dann kein Sozial- oder Rentensystem mehr geben wird (auch wenn das wohl nicht der Fall sein wird).

45.Versorgungsrenten: Ein Produkt, dass die Komplexität des Finanzmarktes mit den Verkaufsmethoden eines Gebrauchtwagenhändlers verbindet, hat ein bereits feststehendes Schicksal.

46. Die Korrelation zwischen Selbstvertrauen und zukünftigen Enttäuschungen ist unglaublich hoch.

47. In den letzten 100 Jahren ist der Markt häufiger um 10% gefallen als wir Weihnachsfeste gefeiert haben. Wir alle wissen, dass Weihnachten bald wiederkommt. Wir sollten über Volatilität genauso denken.

48. Versuch nicht mit den Reichen und Schönen mitzuhalten, ohne dir klarzumachen, dass die Reichen und Schönen auch nicht glücklicher sind als du.

49. Je häufiger eine Person pro Woche Vorhersagen, Meinungen und Ausblicke von sich gibt, desto mehr solltest du von diesen Aussagen abziehen.

50. Eine vom Arbeitgeber bezuschusste Zusatzrente auszuschlagen ist, als würdest du eine Gehaltserhöhung abzulehnen.

51. Lass dich nicht von Washington in deinen Investitions-Entscheidungen beeinflussen. Der Kongress ist schon seit 1789 nichts als ein dysfunktionaler Sumpf und die Aktienmärkte haben sich trotzdem gut entwickelt.

52. Um Larry Summers zu zitieren: „Eine gute Faustformel für viele Dinge im Leben lautet, dass viele Sachen erst länger brauchen, als du denkst und dann schneller passieren, als du dir es vorstellen konntest.

53. Eine weiteres Juwel von Larry Summers: „ES GIBT IDIOTEN. Schau dich um!.“

54. Der Satz Investiere in das, was du kennst, ist gefährlich vereinfachend. 

55. Häng das Day-Trading an den Nagel und spende stattdessen das Geld, mit dem du spekulierst. Finanziell läuft das für dich auf dasselbe hinaus, doch so hat die Gesellschaft eindeutig mehr davon.

56. Über das gesamte Leben gerechnet geben die meisten Menschen das meiste Geld für Zinsen aus. Das kommt daher, dass sie über ihre Verhältnisse leben und aus Unsicherheit Dinge kaufen, mit denen sie andere beeindrucken wollen. Wenn du das vermeiden kannst, wirst du am Ende reicher sein als die meisten anderen.

57. Nach Gewinnen zu greifen, um dein Einkommen zu ergänzen, ist, als ob du in eine offene Flamme greifst, um dich zu wärmen. In der Theorie könnte das klappen, in der Praxis ist es oft desaströs. 

58. Deine Leidenschaft für eine politische Partei oder eine ökonomische Philosophie ist direkt proportional zu deiner Tendenz, irrational darüber zu denken, wie sehr Politik Investitionen beeinflußt.

59. Viele Menschen brauchen einen Anlageberater, aber alle sollten einen Anlage-Seelsorger haben, oder jemand anderen, der sie davon abhält, eine wirklich dumme Entscheidung zu treffen.

60. Es gibt eine starke negative Korrelation zwischen dem zur Schau stellen von Geld und tatsächlichem Reichtum. 

61. Vor zwanzig Jahren waren Investoren vermutlich besser informiert, obwohl es 90% weniger Finanz-Nachrichten gab. 

Und nun kannst du deine eigenen Ratschläge unten in den Kommentaren hinterlassen!

Diesen Artikel genossen? Hier kannst du dich für den kostenlosen Email-Newsletter von The Motley Fool registrieren, der dich regelmäßig über Investitionsthemen informiert.

Dieser Artikel wurde von Morgan Housel auf Englisch verfasst und wurde am 26.3.2014 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool